Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Verbotene-Stadt-Freizeitpark: Australien kopiert jetzt China

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verbotene-Stadt-Freizeitpark: Australien kopiert jetzt China

03.12.2012, 14:03 Uhr | AFP

Verbotene-Stadt-Freizeitpark: Australien kopiert jetzt China. Das Original: Die verbotene Stadt in Peking (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das Original: Die verbotene Stadt in Peking (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In China stehen Kopien bekannter europäischer Sehenswürdigkeiten, sogar ein ganzes österreichisches Dorf wurde nachgebaut. Doch jetzt werden die Kopierer zum Kopierten: Nahe Sydney in Australien soll ein Stück Chinas nach "down under" kommen: In der Kommune Wyong Shire soll ein 15,7 Hektar großer Vergnügungspark entstehen - mit Nachbauten berühmter chinesischer Bauwerke, allen voran den Eingangstoren der Verbotenen Stadt in Peking.

Chinesen sind wichtige Touristengruppe in der Region

Am Sonntag unterzeichneten die Behörden von Wyong Shire einen Kaufvertrag über das Land für den Bau des China-Vergnügungsparks. Das Projekt, das umgerechnet etwa 400 Millionen Euro kosten soll, solle "Wyong Shire in ein touristisches Mekka verwandeln und Millionen Dollar in die Region bringen", sagte Bürgermeister Doug Eaton. Der Themenpark 80 Kilometer nördlich von Sydney habe das "Potenzial, mit der Oper von Sydney und der Harbour Bridge zu den größten Touristenattraktionen der Region zu zählen", schwärmte Eaton. Glanzstück des Parks soll der Nachbau der Eingangstore der Verbotenen Stadt in Peking mit ihrem roten Mauerwerk und ihren vergoldeten Dächern im Maßstab 1:1 sein. Auch ein Tempel, ein Theater und eine herrschaftliche Villa sollen den Besuchern das Gefühl vermitteln, sich im China vergangener Zeiten aufzuhalten. Der Baubeginn ist für 2015 geplant, 2020 soll der Park eröffnet werden. China ist Australiens wichtigster Handelspartner. 2011 besuchten rund 400.000 chinesische Touristen den australischen Bundessaat New South Wales, in dem Sydney liegt.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal