Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Eine tropische Schönheit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rio de Janeiro  

Eine tropische Schönheit

| © C. Ottilie/Fotos: dpa

Es war nicht wirklich kalt, als im Januar 1502 portugiesische Seefahrer in der Bucht von Guanabara landeten. Trotzdem gaben sie dem Flecken Erde zu ihren Füßen den Namen Rio de Janeiro "Januarfluss." Der fröstelige Name scheint wohl ein Versehen, angesichts des feurigen Temperament, heißer Sambarhythmen und den freizügigsten Karneval der Welt, mit dem die heißblütige brasilianische Metropole aufwartet.

Foto-Serie Rio de Janeiro
Foto-Serie Karneval 2002, nackte Tatsachen in Rio
Foto-Serie Die besten Tänzerinnen
rectangle
Gesegneter Urlaub
Unter den Augen und dem segnenden Armen der Christusstatue auf dem Corcovado erholen sich jährlich fast 5 Millionen Erholungssuchende und Sonnenanbeter in Rio de Janeiro. Zu jeder Jahreszeit lockt die heimliche Hauptstadt Brasiliens mit dem Zuckerhut und der Copacabana, Tropischem Regenwald und immer einer kühlen Brise vom Atlantik.
cc-platzhalter
Doppelter Ausblick
Rio sehen, heißt nicht nur auf den Corcovado oder den Zuckerhut zu fahren und aus 400 bzw. 700 Metern Höhe einen fantastischen Ausblick zu erhaschen. Den besten Aus- oder besser Einblick in diese tropische Schönheit bekommt nur, wer einmal über die Strandpromenaden der einzelnen Stadtteile wie Ipanema und Copacabana flaniert ist, das Strandleben beobachtet hat und in den kleinen Cafes die Exotik Brasiliens gekostet hat.

Jeder strandet in Rio
Vom Kaffeerausch zum Rauschen der Wellen: Eine Stadt am Atlantik sollte mit ein paar Badestränden aufwarten können. Und das tut sie auch: Auf 80 Kilometern verteilt sich der feine Sand Rios auf wohlklingende Namen wie Ipanema, Tijuca, Leblon, Botafogo und Urca.

An der Copacabana
Der bekannteste von Rios Stränden ist die vielbesungene Copacabana. Wer hier einen Platz an der Sonne ergattert, kann sich glücklich schätzen. Seine Berühmtheit hat den Strand zum Massenanziehungspunkt gemacht: Strandschönheiten aalen sich dicht an dicht im Sand. "Sehen und gesehen werden" ist das Motto. Auch auf der Strandpromenade pulsiert das Leben. Entlang der schwarz-weißen Mosaik-Wellen warten Cafes, Restaurants, Hotels und Straßenhändler auf die niemals ausbleibenden Besucher.

Shopping in Ipanema
Nicht weniger überlaufen und um einiges exklusiver glänzt der Stadtteil Ipanema mit seiner Strandpromenade und zahlreichen Edelboutiquen. Kunstgalerien und wahre Einkaufstempel versprühen Lust auf exzessive Shoppingtouren unter der Sonne des Südens. Auch nachts zieht der vornehme Stadtteil noch Gäste an: Eine besondere Strandbeleuchtung macht es möglich auch um Mitternacht noch zu baden, Sport zu treiben und gleichgesinnte zu treffen. Wer hierher reist, sollte ausgeschlafen sein! Rio schläft nicht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal