Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Brasilien: Heiße Rhythmen beim Karneval in Rio de Janeiro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brasilien  

Heiße Rhythmen beim Karneval in Rio

23.02.2009, 11:13 Uhr | t-online.de, AFP

Die Kostüme beim Karneval in Rio sind aufwendig und die Tänzerinnen atemberaubend schön.  (Foto: AP)Die Kostüme beim Karneval in Rio sind aufwendig und die Tänzerinnen atemberaubend schön. (Foto: AP)

In Rio de Janeiro ist der Karneval mit den Festumzügen der Sambaschulen auf seinem Höhepunkt angelangt. Zehntausende Menschen strömten zu dem zwei Nächte dauernden farbenprächtigen Schauspiel, das in diesem Jahr von der Sambaschule Imperio Serrano eröffnet wurde. Unter dem Motto "Geheimnisse des Meeres" sollten insgesamt zwölf Sambaschulen durch das vom Star-Architekten Oscar Niemeyer entworfene Sambodrom ziehen, das insgesamt 70.000 Zuschauern Platz bietet. Sie wetteifern mit aufwändigen Kostümen, rhythmischen Trommelklängen und knapp bekleideten Tänzerinnen um den Titel des "Champions des Karnevals". Sehen Sie das bunte Treiben auch in unserer Foto-Serie.

Präsident zu Gast beim Karneval

Auch Brasiliens Präsident Luis Inacio Lula da Silva wollte sich die Parade am Sonntag ansehen - als erstes brasilianisches Staatsoberhaupt seit 15 Jahren. Bis in die frühen Morgenstunden sorgten sechs Sambaschulen für Stimmung, die anderen sechs werden am Montagabend Rios Prachtstraße Marques de Sapucai entlang defilieren. Jede Sambaschule hat bis zu 5000 Tänzer.

10.000 Sicherheitskräfte bewachen den Karneval

Fast 10.000 Sicherheitskräfte bewachen die diesjährige Parade, nachdem im Vorfeld der Karnevalsfeiern fast hundert Touristen Opfer von Überfällen wurden. Der Chef der Tourismus-Polizei Fernando Veloso versicherte, Rio sei "sehr gut vorbereitet". Die meisten ausländischen Besucher ließen sich wegen der Gefahr ohnehin nicht vom Feiern abbringen. Viele tanzten ausgelassen mit den Einwohnern Rios auf den Straßen. "Ich gehe einfach nicht in die gefährlichen Viertel", sagte der 35-jährige Italiener Thomas Spagnolatti.

Augenblicke

Ganz Brasilien im Karnevals-Fieber

Am Wochenende gingen unterdessen auch in Sao Paolo, Recife und Salvador Millionen von Menschen auf die Straßen, um den Karneval zu feiern. Allein in der nordöstlichen Provinzhauptstadt Recife feierten mehr als eine Millionen Menschen den Umzug "Galo da Madrugada" (Hahn der Morgenfrühe), bei dem die Masse einem riesigen Karnevals-Gockel folgt. In Sao Paolo stellte die Sambaschule "Império de Casa Verde" einen Rekord auf: Ihr Motivwagen "Kriegerischer Tiger" war 55 Meter lang und 14 Meter hoch. Ein Vereinsvorstand ist sich sicher, dass man "mit der größten Skulptur in die Geschichte des Karnevals eingehen" wird.

Ursprünge im 17. Jahrhundert

Wahrscheinlich wurde der Karneval bereits im 17. Jahrhundert von Portugiesen nach Brasilien eingeführt. Das ursprüngliche Treiben bestand darin, sich gegenseitig mit allerlei Wasser, Kalk und Puder zu beschmutzen - je nachdem, was gerade zur Verfügung stand. Erst später wurde das Fest bürgerlicher und im Jahr 1928 eröffnete in Rio de Janeiro die erste Samba-Schule. Der Karneval in Rio hat seinen Höhepunkt in einem zweitägigen Umzug, der seit 1953 auf der Avenida Presidente Vargas statt fand. Von den 80er Jahren an findet das Spektakel im Sambodromo statt und dauert bis zu zwölf Stunden.

Das ganze Jahr feiern

Die Brasilianer sind ein feierfreudiges Volk und beschränken sie sich nicht auf ein Fest im Jahr. So gibt es in den Städten Rio, Salvador und Olinda Karneval. Im Oktober und November wird beispielsweise in den Orten Recife und Belem getanzt. Im Mai kostümieren sich die Bewohner von Sao Paulo, im August ist Highlife in Brasilia. Egal für welches Ereignis sich Touristen entscheiden - frühzeitiges Buchen ist unbedingtes Muss. In Rio verlangen viele Hotels einen Aufpreis während des Karnevals und fordern einen Mindestaufenthalt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal