Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele > Urlaub in Deutschland >

Skywalk-Hochseilpark in Oberstdorf: Freizeitspaß für Nervenstarke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Allgäu  

Skywalk-Hochseilpark: Freizeitspaß für Nervenstarke

21.02.2008, 17:47 Uhr | S. Ewald

Auf dem Hochmohawk im Oberstdorfer Hochseilpark sollte man schwindelfrei sein (Foto: Impulse Company)Auf dem Hochmohawk im Oberstdorfer Hochseilpark sollte man schwindelfrei sein (Foto: Impulse Company)Einmal da oben in luftiger Höhe stehen, wo sonst nur die Skispringer auf ihren Absprung warten. Zurück geht es nicht über die große Schanze, aber kaum weniger adrenalinreich mit der Tower-Seilbahn. Das ist nichts für schwache Nerven - oder doch, um die Höhenangst zu überwinden. Auf dem Skywalk-Hochseilpark, direkt neben der Skisprungschanze in der Erdinger Arena in Oberstdorf können Gruppen ab fünf Personen ihre Nervenstärke testen.


Foto-Serie Schönes Allgäu
Unterkunft gesucht?


Freizeittipp für Mutige

Die Atmosphäre in der 25.000-Zuschauer-Arena, umrandet von der großartigen Allgäuer Bergwelt, ist spektakulär. Noch atemberaubender kann man sie von einem der Schanzentürme aus erleben. Zwischen den beiden Schanzentürmen ist die sogenannte Indiana-Jones-Brücke installiert. Für Höhenluft-Fans ist die Überwindung eine Freude, auch wenn ausreichend Balance gefordert ist. Als Kletterelement hält der Pamper Pole was er verspricht: Man klettert auf einen freistehenden Pfahl und wagt den Sprung in die Tiefe. Adrenalinschübe sind hier garantiert. An die Grenzen können waghalsige auch beim Skisprung-Workshop auf den Jugendschanzen gehen. Wer es sicherer mag, der kann auch auf dem Boden bleiben. Beim Boden-Event-Parcours mit Säureteich, Spinnennetz und Sumpfbrücke ist Geschicklichkeit gefragt. Zu den weiteren Hauptattraktionen im Skywalk-Hochseilpark gehören unter anderem eine große und kleine Seilrutschbahn - auch Flying Fox genannt, Gullivers Riesenleiter und ein Hochtrapez.

Zusammen den inneren Schweinehund überwinden

Im Mittelpunkt stehen vor allem die sportliche Herausforderung, Spaß und Gruppenaktivitäten. 19 Elemente können im Skywalk-Hochseilpark bezwungen werden. Die Sicherheit steht dabei an erster Stelle: Alle Teilnehmer erhalten neben einer professionellen Ausrüstung auch eine Anleitung und Betreuung. Insgesamt wurden 5,2 Tonnen verzinkter Stahl und über ein Kilometer Stahlseil verarbeitet.

Weitere Informationen

Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen, Preis: ab 54 Euro pro Person, Jugendgruppenpreis ab 15 Personen: 29 Euro pro Person, Dauer: circa 3 Stunden, Leistungen: Begehung von Teamparcours und Himmelsparcours inklusive Ausrüstung und Fachbetreuung, der Skywalk-Park ist für Kinder ab circa 12 Jahre oder mindestens mit 1,50 Meter Körpergröße begehbar, Termine: auf Anfrage, Informationen unter: www.oberstdorf-sport.de.

Alles zum Urlaub im Allgäu


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal