Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele > Urlaub in Deutschland >

Flussreisen: Floßfahrten auf Main, Isar, Donau oder Saale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Feuchtfröhliche Gaudi mit Bier und Blasmusik  

Floßfahrten auf Main, Isar, Donau oder Saale

27.05.2009, 13:43 Uhr | S. von Kamptz/srt, srt

Floßfahrt auf der Loisach (Foto: Flößerei J. Seitner/srt)Floßfahrt auf der Loisach (Foto: Flößerei J. Seitner/srt) Es ruckt und spritzt, der Boden schwankt: Die Floßfahrer kreischen vergnügt, wenn das Gefährt aus zusammengebundenen Baumstämmen die 300 Meter lange Floßrutsche hinuntersaust und achtzehn Meter tiefer aufs Wasser klatscht. Ein bisschen Nervenkitzel gehört bei einer Floßfahrt dazu. Im Sommer hat das feuchtfröhliche Vergnügen auf vielen Flüssen und Seen in Deutschland Hochkonjunktur.

Ausflugsfahrten auf Flüssen

Früher transportierten die Flößer auf Isar und Loisach mit ihren hölzernen Gefährten Waren aller Art durchs Land. Heute dienen sie Urlaubern, Kegelklubs und Sportvereinen für lustige Ausflugsfahrten. Über Stromschnellen und Floßrutschen geht es von Wolfratshausen bis zum Münchner Stadtteil Thalkirchen. Bier vom Fass, flotte Blasmusik und ein zünftiges Mittagessen sorgen für Stimmung. Die Floßfahrten finden von Mitte Mai bis Ende September statt, dauern je nach Wasserstand fünf bis sieben Stunden und kosten ab 129 Euro pro Person.


An den Hopfengärten der Holledau entlang

Nicht nur die oberbayerischen Flüsse sind Ziel unternehmungslustiger Ausflügler, auch andere romantische Flusslandschaften in Deutschland lassen sich mit dem Floß entdecken. Zum Beispiel die Donau: Zwischen Vohburg und dem Kloster Weltenburg geht es an den Hopfengärten der Holledau entlang. Auf dem Floß für 50 bis 60 Leute dampft der Grill, das Bier kommt frisch vom Fass, und die Kapelle spielt auf Wunsch den Donauwalzer oder Rock'n'Roll. Beim Kloster heißt es umsteigen, denn der berühmte Donaudurchbruch mit seinen bis zu hundert Meter hohen, steilen Felswänden wird mit einem Ausflugsschiff passiert. Endstation ist am Fuß der Befreiungshalle, die König Ludwig I. den deutschen Befreiungskämpfern widmete. Das komplette Floß kann ab 5600 Euro gebucht werden, Einzelpersonen fahren ab 92,50 Euro mit.


Auf der Wilden Rodach schippern

Ein unfreiwilliges Bad muss auf der Wilden Rodach im Frankenwald einkalkuliert werden. Wer an einer Fahrt auf der nur fünf Kilometer langen, aber anspruchsvollen Fahrt teilnehmen will, der kann von Ende Mai bis Anfang September jeden Samstag aufs schmale Floß steigen. Pro Person kostet die Tour samt Mittagessen mit Haxen, Klößen und Sauerkraut sowie abschließendem Hüttennachmittag im Flößerhaus ab 34,50 Euro. Für Gäste mit einer weiten Anreise empfiehlt sich ein Wochenendarrangement mit Floßfahrt, das inklusive zwei Übernachtungen mit Halbpension ab 99 Euro pro Person buchbar ist.


Weinprobe auf dem Floß

Bei einer Floßfahrt auf dem Altmain sorgt natürlich Frankenwein für Stimmung. Von Astheim bei Volkach geht es in etwa dreieinhalb Stunden mit dem "Kultur-Wein-Natur-Floß" nach Gerlachshausen: Malerisch säumen Weinberge mit Lagen wie "Eschendorfer Lump" und "Katzenkopf" das Ufer, gemächlich werden fränkische Weinorte mit spitzen Kirchtürmen passiert. Auf Wunsch wird auf dem Floß eine Weinprobe organisiert, eine deftige Brotzeit gereicht oder ein Spanferkel gegrillt. Erwachsene zahlen ab 32 Euro, Kinder ab 16 Euro. Die Miete des kompletten Floßes kostet 1950 Euro.


Die Weißenburg thront über der Saale

Jahrhunderte lang spielte die Flößerei auch auf der Thüringer Saale eine wichtige Rolle. Den Transport von Holz haben mittlerweile andere Verkehrsmittel übernommen, heute können Urlauber auf mehreren Abschnitten eine Floßtour unternehmen. Eine Stunde ist man auf einer Schnuppertour unterwegs, die für Erwachsene acht Euro und für Kinder fünf Euro kostet. Intensivere Floßerlebnisse bietet eine etwa zweieinhalbstündige Fahrt zwischen Kirschhasel und Uhlstädt (Erwachsene 20 Euro, Kinder zehn Euro): Dabei geht es unter der Weißenburg vorbei, die auf einem 40 Meter hohen Felssporn über der Saale thront.


Per "Pläätz" über den Oberpfuhlsee

Auch in der Uckermark hat die Flößerei eine lange Tradition. Auf den ruhigen Gewässern wurde Nutzholz Richtung Berlin und Hamburg transportiert. Das Floß - hier "Pläätz" genannt - wird von einem Flößer von Mai bis September über den Oberpfuhlsee und den Zenssee bei Lychen gestakt. Während der ein- bis vierstündigen Fahrt informiert er über die Flößertraditionen sowie über die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt der Seen. Je nach Route zahlen Erwachsene sieben bis 28 Euro, Kinder fünf bis 20 Euro. Wer sich auf dem Wasser Kesselfleisch, Kaffee und Kuchen oder ein Grillbüffet schmecken lassen will, der kann dies extra bestellen.



Weitere Informationen

Isarfloßfahrten: Flößerei Josef Seitner, Lindenweg 1, 82515 Wolfratshausen, Tel. 08171/78518, Fax 10667, info@flossfahrt.de, www.flossfahrt.de. Die Floßmiete für 60 Personen kostet 5990 Euro inklusive Brotzeit, Getränken und Mittagessen. Einzelplätze vermittelt die Agentur Schrall IT & Event GmbH, Zugspitzstr. 34, 82515 Wolfratshausen, Tel. 08171/483190, Fax 4831915, info@schrall.com, www.flossfun.de;
Floßfahrt auf der Donau: Bayern Flossfahrten GmbH, Am Mailinger Moos 38, 85055 Ingolstadt, Tel. 0841/9030555, Fax 9030556, bayernflossfahrten@t-online.de, www.bayernflossfahrten.de;
Floßfahrt auf der Wilden Rodach: Fremdenverkehrsamt Wallenfels, Rathausgasse 1, 96346 Wallenfels, Tel. 09262/94521, Fax 94520, touristinformation@wallenfels.de, www.wallenfels.de;
Floßfahrt auf dem Altmain: "Kultur-Wein-Natur-Floß", Sauer-Barthel GmbH & Co.KG, Ritterstr. 22, 97337 Bibergau, Tel. 09324/980350, Fax 3454, info@flosserlebnis.de, www.flosserlebnis.de;
Floßfahrt auf der Thüringer Saale: Uhlstädter Touristische Saaleflößerei GbR, Olaf Eckardt, Weinbergstr. 196c, 07407 Uhlstädt-Kirchhasel, Tel. 036742/62346, Fax 60291. Kontakt Touristinformation touristinfo@uhlstaedt-kirchhasel.de,
www.uhlstaedt-kirchhasel.de (keine Buchung).
Floßfahrt in der Uckermark: Treibholz, Oberpfuhlstr. 3a, 17279 Lychen, Tel. 039888/43377, Fax 43378, mail@treibholz.com, www.treibholz.com

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal