Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele > Urlaub in Deutschland >

Andernach am Rhein: Höchster Kaltwasser-Geysir der Welt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Andernach  

Höchster Kaltwasser-Geysir der Welt

21.08.2009, 14:32 Uhr

Der Geysir Andernach ist der höchste Kaltwassergeysir der Welt (Fotos: dpa/srt/Weinandt, Montage: t-online.de)Der Geysir Andernach ist der höchste Kaltwassergeysir der Welt (Fotos: dpa/srt/Weinandt, Montage: t-online.de) Im Yellowstone Nationalpark sind sie eine der Hauptattraktionen, auch mit Island bringt man Geysire gern in Verbindung. Aber Andernach bei Koblenz? Auch hier demonstriert die Natur ihre Kraft, am größten Kaltwasser-Geysir der Welt. Am Anfang grollt es nur dumpf aus dem Erdinneren. Gepresste Luft strömt an die Oberfläche. Doch dann befreien sich wie mit einem Schuss 7800 Liter Wasser aus einem nur wenige Zentimeter breiten Bohrloch. Bis zu 60 Meter schießt die Fontäne gen Himmel - der Geysir Andernach ist ein grandioses Naturschauspiel.

#

Würden Sie sich den Geysir in Andernach anschauen? Sagen Sie Ihre Meinung in der Kommentarfunktion unter dem Artikel.

#

#

#

#

Prinzip einer geschüttelten Sprudelflasche

Einen Unterschied zwischen den Geysiren in Island und den USA und dem in Andernach gibt es jedoch: die Funktionsweise. Während Heißwasser-Geysire eine von Magma erhitzte Mischung von Wasser und Wasserdampf ausspucken, folgt der Geysir Andernach dem Prinzip einer geschüttelten Sprudelflasche. Im Boden der Vulkaneifel gespeichertes Kohlenstoffdioxid reichert das Grundwasser an, bis sich dieses explosionsartig ein Bohrloch befreit. So entsteht etwa alle 100 Minuten die bis zu 60 Meter hohe Fontäne, die knapp acht Minuten lang in die Lüfte schießt.

Eintrag im Guinness Buch der Rekorde

Der welthöchste Kaltwassergeysir entstand 1903 bei einer Bohrung auf der Rheinhalbinsel Namedyer Werth. 1957 versiegte der Geysir, nachdem ihn eine Baufirma mit Beton erstickt hatte. Zu Pfingsten 2009 erwachte der Geysir dann zu neuem Leben - samt zehn Millionen Euro teurem Geysir-Erlebniszentrum und Schiffsanlegestelle. Sogar im Guinness Buch der Rekorde haben die Stadtväter von Andernach ihren welthöchsten Kaltwassergeysir verewigt und hoffen nun auf mindestens 100.000 Besucher im Jahr.

Im Erlebniszentrum selbst Geysire ausbrechen lassen

Das moderne Erlebniszentrum entführt den Besucher zunächst per Lift in 4000 Meter Tiefe unter dem Boden. Das ist freilich pure Illusion, denn in Wirklichkeit fährt der Aufzug nur ins zweite Kellergeschoss. Dort geht der gruselig-schöne Schein weiter: In einem Spalt in der Wand brodelt - scheinbar - glühende Lava, warmer Wind dringt aus der so simulierten Magmablase, die den Treibstoff für den Geysir bildet. Durch täuschend echte Gesteinsrisse zwängen sich die Besucher wie das Gas nach oben, dem Geysir entgegen. Blasen steigen auf, die von den Kindern lustvoll gejagt und zum Platzen gebracht werden. Im folgenden, rundum blauen Raum vermischt sich das Gas schließlich mit dem Grundwasser, die Melange für den Geysir ist fertig. In kleinen Demonstrationsröhren kann man nun selbst Geysir spielen und eine Fontäne ausbrechen lassen. Nachdem die Besucher das Prinzip verstanden haben, kann schließlich die Realität folgen. Ein Ausflugsschiff bringt die Gäste hinüber zur Namedyer Werth - und dort zeigt der echte Geysir, was er kann. Und das ist trotz all der modernen Museumstechnik immer noch faszinierender.

Weitere Informationen:

Die Erlebniswelt des Geysir Andernach ist von März bis Oktober von neun bis 17 Uhr geöffnet, der Eintrittspreis beträgt zwölf Euro, für Kinder neun Euro. Die Eruptionen (etwa alle hundert Minuten) sind aber auch gut z.B. vom Aussichtspunkt Edmund-Hütte oberhalb von Leutersdorf zu sehen.

Geysir Andernach, Konrad-Adenauer-Allee 40, 56626 Andernach, Tel. 02632/958008-19, www.geysir-andernach.de

#


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal