Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele > Urlaub in Deutschland >

Nationalparks in Deutschland: Wattenmeer bis Bayerischer Wald

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nationalparks im Herbst  

Malerische Wildnis mitten in Deutschland

30.09.2009, 10:57 Uhr | S. v. Kamptz, srt, srt

Nationalpark Wattenmeer: Leuchturm Westerhever (Foto: Nationalpark Wattenmeer/srt)Nationalpark Wattenmeer: Leuchturm Westerhever (Foto: Nationalpark Wattenmeer/srt) Um durch unberührte Wildnis zu streifen, muss man nicht um den halben Erdball jetten: Der Urwald wartet quasi vor der Haustür. Die Vielfalt von Pflanzen, Tieren und geologischen Formationen in deutschen Nationalparks wird manch weit gereisten Naturfreund überraschen. Wir stellen Ihnen die deutschen Nationalparks - vom Wattenmeer bis zum Nationalpark Hainich - auch in unserer Foto-Serie vor.

#

Welches ist Ihr liebster Nationalpark? Sagen Sie uns Ihre Meinung in der Kommentarfunktion am Ende des Artikels.

#

#

Heinz-Sielmann-Stiftung Deutschlands beliebtestes Naturwunder
Jetzt anschauen Reisevideos Deutschland
Anzeige

#

#

Wildkatzen im deutschen Dschungel

Einen Dschungel mitten in Deutschland - das finden Urlauber beispielsweise im Nationalpark Hainich. Im Westen Thüringens zwischen Eisenach im Süden, Bad Langensalza im Osten, Mühlhausen im Norden und Eschwege im Westen prägen Büsche und Altholzbestände die Wildnis, in der seltene Orchideen blühen und Wildkatzen heimisch sind. Ob zu Fuß, mit dem Rad oder hoch zu Ross - der Hainich kann auf vielfältige Weise durchstreift werden. Auf 18 markierten Wanderrouten und insgesamt 35 Kilometer Radwegen entdecken Urlauber die Schönheiten des Nationalparks, der das größte zusammenhängende Laubwaldgebiet Deutschlands darstellt. Bis in den Dezember hinein finden jedes Wochenende Führungen für groß und klein statt: Die Teilnehmer erkunden den Wald mit den Nationalpark-Rangern, suchen Pilze, basteln Windspiele oder begeben sich auf Schatzsuche im Winterwald.

Reisetipps von A-Z Reiseführer Thüringen


Organisation zum Schutz der Nationalparks

In Deutschland gibt es 14 Nationalparks, 17 Biosphärenreservate und 101 Naturparks. Da Naturschutz in der Bundesrepublik Sache der Länder, die Natur aber grenzenlos ist, bedarf es einer länderübergreifenden Koordinierung. Diese Aufgabe nimmt die 1991 gegründete Dachorganisation Europarc Deutschland wahr. Nationalparke sind Landschaften, in denen Natur Natur bleiben darf und sich nach ihren eigenen Gesetzen entwickeln kann. Dazu gehört, dass der Mensch auch bei Naturereignissen wie Stürmen und Schneebruch oder auch Insekten- und Pilzbefall nicht eingreift. Besucherzentren informieren jeweils über Besonderheiten, Wanderrouten, Führungen und Ausflugsmöglichkeiten, Unterkünfte finden sich meist in der Umgebung. Nicht erlaubt ist Zelten, Fischen oder das Befahren von Flüssen und Seen.

Schneller ans Ziel kommen Mit dem Routenplaner


Längster Wipfelpfad der Welt eröffnet

Diese Regeln gelten auch im Bayerischen Wald, dem ältesten Nationalpark Deutschlands. Zusammen mit dem östlich angrenzenden Böhmerwald stellt er das größte zusammenhängende Waldgebiet Europas dar. Neben 300 Kilometer markierten Wanderwegen sind 200 Kilometer Radwege ausgewiesen. Urlauber sind meist in dichten Wäldern unterwegs, daneben gibt es ausgedehnte Moore und Bergbäche. Bei regelmäßigen Führungen kann man Uhu, Luchs und Wolf in Freigehegen begegnen. Vor kurzem hat zudem ein Baumwipfelpfad eröffnet: Er ist 1300 Meter lang und verläuft in einer Höhe zwischen 8 und 25 Metern über dem Waldboden. Besonders beeindruckend ist der Rundblick von einem 44 Meter hohen Aussichtsturm.


Foto-Serie Baumwipfelpfade
Foto-Serie Bayerischer Wald
Reisetipps von A-Z Reiseführer Bayerischer Wald
Jetzt ansehen Reisevideo Bayern


Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel

Erst vor fünf Jahren wurde auf Staatsforstflächen und dem Gelände des Truppenübungsplatzes Vogelsang der erste Nationalpark Nordrhein-Westfalens ausgewiesen: Der Nationalpark Eifel erstreckt sich über 110 Quadratkilometer von der belgischen Grenze bei Wahlerscheid bis ins Rurtal bei Brück, vom Ostufer des Rursees bis vor die Tore Gemünds. Majestätische Buchenwälder auf sanft geschwungenen Berghöhen wechseln mit Eichenbeständen an felsigen Südhängen, schattig-kühle Schluchtwälder mit zartblättrigen Farnen und malerischen Bachtälern bieten für Wanderer und Radfreunde vielerlei Möglichkeiten. Neben Rothirsch, Biber und Schwarzspecht beherbergt der Park etwa 1000 Wildkatzen - das größte Vorkommen in Deutschland. Eine lohnende Wanderroute ist der Wildnis-Trail, der in vier Tagesetappen von Monschau-Höfen im Süden bis zur nördlichen Spitze bei Hürtgenwald-Zerkall durch sämtliche Landschaften und Lebensräume des Nationalparks führt.


200.000 Gänse im Nationalpark Wattenmeer

Doch nicht nur unter wogenden Wipfeln, auch am Meer lassen sich im Herbst neue Kräfte schöpfen: Den Nationalpark Wattenmeer - jüngst in die Weltnaturerbeliste der UNESCO aufgenommen - beeindruckt mit einer besonderen Kombination von Sand, Dünen, Salzwiesen, Inseln und Halligen. Interessant ist die Landschaft im Herbst vor allem für vogelkundlich Interessierte: Bis zu 200.000 Gänse sind es allein an der niedersächsischen Küste, die von ihren arktischen Brutgebieten kommen und an der Küste rasten. Wenn die Vögel in Keilformation und mit ihrem typischen Schrei an einem klaren Herbsttag über einen hinweg ziehen, ist das ein unvergessliches Erlebnis. Vom 10.-18. Oktober finden im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer erstmals die "Zugvogeltage" mit über 100 Veranstaltungen statt.


Weitere Informationen

Nationalpark-Information Hainich Bei der Marktkirche, 99947 Bad Langensalza, Tel. 03603/390728, Fax 390720, www.nationalpark-hainich.de, www.hainichland.de;
Nationalpark Bayerischer Wald Hans-Eisenmann-Haus, Böhmstr. 35,94556 Neuschönau
Tel. 08558/96150, Fax 961522, heh@npv-bw.bayern.de, www.nationalpark-bayerischer-wald.de, www.bayerwald-info.de;
Nationalparkforstamt Eifel Urftseestr. 34, 53937 Schleiden-Gemünd, Tel. 02444/95100, Fax 951085, info@nationalpark-eifel.de, www.nationalpark-eifel.de, www.rureifel-tourismus.de;
Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer Virchowstr. 1, 26382 Wilhelmshaven, Tel. 04421/9110, Fax 911280, www.wattenmeer-nationalpark.de, www.weltnaturerbe-wattenmeer.de, www.zugvogeltage.de

Europarc Deutschland www.europarc-deutschland.de

#

trax.de: Die besten Tipps und Infos zum Thema Nationalparks

trax.de: Die schönsten Nationalparks Deutschlands im Überblick

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal