Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele > Urlaub in Deutschland >

Rote Reihe Hannover - der Totmacher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Reise in die Geschichte  

Rote Reihe Hannover - der Totmacher

18.01.2010, 10:36 Uhr | Linus Geschke, Spiegel Online

Das Heim eines Massenmörders: Fritz Haarmann gestand, zwischen 1918 und 1924 in seiner Wohnung "Rote Reihe 2" insgesamt 24 Jungen und junge Männer sexuell missbraucht und ermordet zu haben - meist durch einen Biss in den Hals. (Foto: dpa)Rote Reihe 2: Hier wohnte Anfang des 20. Jahrhunderts Deutschlands berühmtester Massenmörder (Foto: dpa) Er war Deutschlands berühmtester Massenmörder, die Verfilmung seiner Verhörprotokolle trieb Götz George zu seiner vielleicht intensivsten Schauspielleistung: Fritz Haarmann, der "Vampir von Hannover".

#

#

Heinz-Sielmann-Stiftung Deutschlands beliebtestes Naturwunder
#

#


Zweifelhafte Berühmtheit

Im Prozess gestand Haarmann, zwischen 1918 und 1924 in seiner Wohnung "Rote Reihe 2" insgesamt 24 Jungen und junge Männer sexuell missbraucht und ermordet zu haben - meist durch einen Biss in den Hals. Anschließend zerstückelte er die Leichen, verbrannte sie oder warf die Überreste in die Leine, einen Nebenfluss der Aller. Gerüchte, er habe Teile der Leichen zu Wurst verarbeitet, konnten nie bewiesen werden. Haarmann war einst so berühmt, dass sogar ein bekanntes Lied auf ihn umgetextet wurde: "Warte, warte nur ein Weilchen, bald kommt Haarmann auch zu dir. Mit dem kleinen Hackebeilchen, macht er Schabefleisch aus dir." Das Haarmann-Haus steht heute nicht mehr, und auch die Reihenfolge der Hausnummern in der Roten Reihe stimmt nicht mehr mit jener der zwanziger Jahre überein. Die sterblichen Überreste seiner Opfer wurden 1928 in einem Ehrengrab des Friedhofs Hannover-Stöcken beigesetzt.


#

Lesen Sie auf der nächsten Seite: U 995 in Laboe - der Letzte der Grauen Wölfe

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal