Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele > Urlaub in Deutschland >

Deutschlands schönste Seen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Urlaubsziele  

Die schönsten Seen Deutschlands

06.09.2010, 11:38 Uhr | Susanne Ewald, t-online.de

Deutschlands schönste Seen. Bodensee mit der Insel Reichenau (Foto: Imago)

Bodensee mit der Insel Reichenau (Foto: Imago)

Auf, um oder im See - viele Freizeitmöglichkeiten für Groß und Klein machen Seen zum beliebten Urlaubsziel. Wer im Urlaub das Wasser sucht, muss nicht bis an die Küste oder gar ins Ausland reisen. In Deutschland gibt es Tausende Seen zu erkunden. Wir haben die schönsten für Sie zusammengestellt. Sehen Sie selbst in der Foto-Serie. Welcher See gefällt Ihnen am besten? Stimmen Sie rechts ab!

Mit dem Zeppelin über den Bodensee

Einer der bekanntesten Seen Deutschlands ist der Bodensee im Alpenvorland. 173 Kilometer seines Ufers liegen in Deutschland. Beliebtes Ausflugsziel ist die Insel Reichenau, die, von insgesamt elf Inseln, größte im Bodensee. Aktivurlauber können den See auf dem Rundwanderweg oder Bodensee-Radweg umwandern beziehungsweise umradeln. Einen schönen Ausblick hat man auch vom Zeppelin aus. Rundfahrten starten ab Friedrichshafen.

See der versunkenen Dörfer

Fast 200 Millionen Kubikmeter Wasser passen in den Edersee. In Badewannen abgefüllt ergäben diese 200 Milliarden Liter eine Wannenpolonaise, die 50 mal um die Erde reicht. Sehenswert ist es, wenn das Wasser des Edersees in die Weser abgelassen wird, um so die Weser für große Schiffe befahrbar zu machen. Denn dann kommen die versunkenen Dörfer zum Vorschein. In einer Bucht an der Eder lag früher Berich. Das Dorf wurde von einem Augustinerinnen-Kloster bestimmt - bis vor hundert Jahren mit dem Bau des Staudamms das Wasser kam. Die Kirche wurde 30 Kilometer weiter wieder aufgebaut, die Klostermauern stehen heute noch. Das seltenen Spektakel vom "Edersee Atlantis" zieht immer wieder hunderttausende Touristen an.

Müritz: Der größte deutsche Binnensee

Seinen Namen verdankt die Müritz dem slawischen Wort Morcze, was so viel wie "kleines Meer" bedeutet. Als Teil der Mecklenburger Seenplatte ist die Müritz eines der Gewässer im Land der 1000 Seen, wie die Seenplatte auch genannt wird. Die Müritz eignet sich perfekt zum Baden. Am besten erkundet man den Müritz Nationalpark, zu dem der größte deutsche Binnensee gehört, per Boot oder Kanu.

Der Große Müggelsee

Erholung für gestresste Hauptstädter bietet der Müggelsee. Vor allem die Anwohner aus den östlichen Stadtteilen nutzen den See als Erholungsoase. Er ist der größte der Berliner Seen. Am Ufer erheben sich, die mit 115 Metern, höchsten Berliner Erhebungen. Durch den See fließt die Spree, die an dieser Stelle auch Müggelspree genannt wird. Neben Rudern und Segeln kann man im Sommer auch an drei See beziehungsweise Strandbädern das kühle Nass genießen.

Steinhuder Meer

Das Steinhuder Meer liegt 30 Kilometer westlich der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover. Als größter Flachwassersee Deutschlands beeindruckt er mit einem weiten Blick über eine 32 Quadratkilometer große Wasserfläche. Inmitten einer sanften, malerischen Landschaft liegt das Steinhuder Meer umrahmt von Moor, Erlenwald, Feuchtwiesen und Dünen. Die verschiedenen Landschaften lassen sich bei einer Radtour oder einer Wanderung auf dem circa 32 Kilometer langen Rundweg Steinhuder Meer erkunden. Das Schloss Landestrost, die historischen Badeanlagen in Bad Rehburg, aber auch die liebevoll geführten kleinen Museen und die Torfkähne der Steinhuder Fischer laden zu Ausflügen ein.

Fränkisches Seenland: Altmühlsee

Der Altmühlsee in der Nähe von Nürnberg gehört mit weiteren Seen zum Fränkischen Seenland. Der flache Stausee liegt teilweise in einem Naturschutzgebiet. Viele Urlauber zieht es ins obere Altmühltal, um zu Segeln und Surfen oder an die zahlreichen Liegewiesen, Bade- und Sandstränden. Rund um den See führt ein 12,5 Kilometer langer Wander- und Radweg. Mit der MS Altmühlsee kann man die drei Seezentren Wald, Muhr am See und Schlungenhof per Boot erreichen. Im nördlichen Bereich des Sees liegt die so genannte Vogelinsel, ein Schutzgebiet für Zugvögel. Interessierte können diese über einen Lehrpfad erkunden.

Großer Plöner See

Die Region Großer Plöner befindet sich mitten im Herzen des Naturparks Holsteinische Schweiz. Zahlreiche Seen, weitläufige Felder und Wiesen sowie schattige Waldgebiete machen das Plöner Seengebiet zu einem beliebten Ausflugsziel zum Radfahren, Wandern oder Paddeln. Mit circa 30 Quadratkilometern Seefläche und einer Tiefe von bis zu 58 Metern ist der See der größte und tiefste in Schleswig-Holstein. Beliebtes Ausflugsziel ist das Plöner Schloss am Nordufer in Plön. Weitere Ortschaften am Seeufer sind Bosau, Dersau und Ascheberg.

Alpensee Walchensee

Der Walchensee ist einer der größten und tiefsten Alpenseen Deutschlands. Sauberes Wasser und natürliche Kiesstrände laden zum Baden ein. Lokale Thermalwinde im Sommer schaffen ideale Surf- und Segelbedingungen. Sichtweiten von bis zu 40 Metern und versunkene Wracks machen ihn zu einem interessanten Tauchplatz.

Der Große Stechlinsee

Wer den See im nördlichen Brandenburg umrunden will, muss sich auf eine Strecke von gut 16 Kilometern gefasst machen. Mit seiner maximalen Tiefe von fast 70 Metern ist er der tiefste See Brandenburgs. Der Stechlinsee ist einer der letzten großen Klarwasserseen Norddeutschlands und gleichzeitig der tiefste See Ostdeutschlands. Neben sanftem Wassertourismus fern ab von Motorenlärm in einer ausgedehnten Waldlandschaft lädt der naturnahe See wegen seines kristallklaren Wassers und seiner Tiefe als hervorragendes Tauchrevier ein.

Chiemsee: "das Bayrische Meer"

Der Chiemsee, "das Bayrische Meer", ist der drittgrößte See in Deutschland. Er liegt im Chiemgau in einer der schönsten Urlaubsregionen, deren landschaftliche Vielfalt neben Wassersport zahlreiche Möglichkeiten für Fahrradtouren im Chiemgauer Alpenvorland, Wandern, Bergwandern und Klettern in den umliegenden Gipfelregionen bietet.

Weitere Informationen

Weitere Seen finden Sie auch im Internet unter: www.seen.de

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Welchen deutschen See finden Sie am schönsten?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal