Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele > Urlaub in Deutschland >

"Hanse Sail 2011" in Rostock: Fast 250 Segelschiffe zu Gast

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Hanse Sail 2011" in Rostock: Fast 250 Segelschiffe zu Gast

22.07.2011, 12:27 Uhr | t-online.de

"Hanse Sail 2011" in Rostock: Fast 250 Segelschiffe zu Gast. Die "Alexander von Humboldt" könnte 2011 zum letzten Mal auf der Hanse Sail zu Gast sein (Foto: DSST)

Die "Alexander von Humboldt" könnte 2011 zum letzten Mal auf der Hanse Sail zu Gast sein (Foto: DSST)

In Rostock kommen Segelfans auch dieses Jahr wieder voll auf ihre Kosten. Bei der 21. Auflage der "Hanse Sail" vom 11. bis 14. August tummeln sich in der Hansestadt fast 250 Segelschiffe, vom Traditionssegler bis zum modernen Windjammer. Mit dabei sind alte Bekannte, ein berühmter Großsegler wahrscheinlich zum letzten Mal. Als Premiere findet sich erstmals ein schwimmender Filmstar ein. Die Stadt erwartet mehr als eine Million Besucher zum maritimen Volksfest.

Abschied von der "Alexander von Humboldt"

Stars der diesjährigen "Hanse Sail" werden wieder die 90-jährige "Sedov" und die 85-jährige "Kruzenshtern" sein, die beide aus Russland kommen. Zu den Gästeschiffen zählt auch das älteste noch segelnde Vollschiff, die "Sörlandet" (1927), die zugleich Botschafterin Norwegens, des diesjährigen Partnerlandes der Hanse Sail, ist. Nach Monaten unruhiger See freuen sich die Organisatoren, die Rostocker und ihre Gäste besonders auf das Segelschulschiff "Gorch Fock", das für die 20-jährige enge Partnerschaft zwischen der Deutschen Marine und der Hansestadt steht. Aus den Niederlanden kommt der schnittige Clipper "Stad Amsterdam" (2000), aus dem Nachbarland Polen das Vollschiff "Dar Mlodziezy" (1982) und aus Russland ihr Schwesternschiff "Mir" (1987). Freunde der durch ihre grünen Segel und kühnen Törns berühmt gewordenen "Alexander von Humboldt" können Abschied von der Bark nehmen. Das 105 Jahre alte Schiff wird von der "Alex II" abgelöst, einem Neubau, der im Herbst 2011 seinen Jungfern-Törn absolviert.

Die "Bounty" kommt erstmals nach Rostock

Das besondere Publikumsinteresse gilt garantiert einem schwimmenden Filmstar, der sich bei "Open-Ship" im Rostocker Stadthafen präsentiert: Die "Bounty" (1961), der Nachbau des legendären Schiffes der Meuterei, kommt erstmals aus den USA nach Rostock. Die bisher auf der Hanse Sail so noch nicht dagewesene Windjammer-Flotte wird durch die 100-jährige "Eye of the Wind" (Dänemark), die deutsche "Roald Amundsen" (1952) und die Niederländer "Aphrodite" (1994), "Mercedes" (2005), "Morgenster" (2008), allesamt Briggs oder die Bark "Artemis" (1926) vervollständigt. Traditionell finden unter den nahezu 250 Schiffen in Rostock die "Neulinge", wie der 2010 gebaute Zweimast-Schoner "Wylde Swan" (Niederlande) oder die französische Gaffelketsch "Notre-Dame des Flots" (1942) ebenso eine besondere Würdigung, wie die Jubilare, zu denen die 60-jährige "Greif", die zum 21. Mal an der Sail teilnimmt, gehört. Schließlich bekommen auch die vermeintlich "Kleinen", wie z.B. die Haikutter bei ihrer 3. Regatta aus dem dänischen Nysted nach Warnemünde am 10. August ihr Podium.

Zwei Feuerwerke zeitgleich

Zur "Hanse Sail" gehören auch Veranstaltungen zum Zuschauen und Mitmachen im Segelstadion in der ehemaligen Neptunwerft oder das Areal "Leben in der Hansezeit" auf der Silo-Halbinsel mit vier Hansekoggen und einem historischen Marktspektakel. Höhepunkte sind 2011 das klassische Auftaktkonzert mit der "jungen norddeutschen philharmonie" im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern in der Halle 207 am 10. August 2011, oder die NDR-Bühne mit Konzerten der Spitzenklasse: N-JOY startet am Donnerstag Abend mit Juli und Frida Gold in die Hanse Sail. Weitere Highlights sind sicherlich am Freitag Abend der Auftritt von Right Said Fred oder am Samstag Abend Alphaville und Johannes Oerding. Am Sail-Samstag werden in Warnemünde und Rostock schon traditionell zeitgleich zwei Feuerwerke geschossen.

Weitere Informationen und Programm:

Internet: www.hansesail.com

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal