Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele > Urlaub in Deutschland >

Eine Insel in Deutschland: das Bodensee-Eiland Reichenau

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eine Insel in Deutschland: das Bodensee-Eiland Reichenau

01.10.2012, 09:17 Uhr | Lutz Bäucker, srt, srt

Eine Insel in Deutschland: das Bodensee-Eiland Reichenau. Die Insel Reichenau aus der Vogelperspektive: Gerade mal 4,3 Quadratkilometer Fläche besitzt das Eiland. (Quelle: SRT /Matthias Lohse)

Die Insel Reichenau aus der Vogelperspektive: Gerade mal 4,3 Quadratkilometer Fläche besitzt das Eiland. (Quelle: Matthias Lohse/SRT )

Wir sitzen auf Bänken von Riebels Fischimbiss direkt am Ufer des Gnadensees, auf dem Holztisch vor uns riesige Teller. Haubentaucher plantschen, ein Schwanenpaar brütet wenige Meter entfernt von den hungrigen Radfahrern und Wanderern. Eine heitere Frühsommeridylle. Libellen kurven um die Sonnenschirme, in deren Schatten der leichte weiße Inselwein noch besser schmeckt. Riebels Fischimbiss ist legendär. Wer dort noch nie gegessen hat, der weiß nichts von den Genüssen Reichenaus. Wir sagen, wo es zu dieser Jahreszeit auf dem Bodensee-Eiland am schönsten ist. Sehen Sie die Insel auch in unserer Foto-Show.

Deutschlands ältester Gemüsegarten

Die Insel Reichenau ist Deutschlands südlichster und wohl auch ältester Gemüsegarten. Schon die Mönche zogen sich vor mehr 1200 Jahren feine Salate und vitaminreiche Gemüsesorten. Auf der Reichenau scheint die Sonne länger als anderswo in Deutschland, hier blühen die Obstbäume früher, die Blumen satter. In Hunderten von riesigen Gewächshäusern reift das Grünzeug beizeiten, Lollo Rosso, Eisberg- und Kopfsalat wachsen in langen Reihen, bilden interessante Muster, lassen die vorbeiziehenden Besucher immer wieder auf ihre Auslöser ihrer Digitalkameras drücken. Am Südhang des einzigen Inselhügels (483 Meter hoch) gedeiht der Wein - man fühlt sich fast wie im Paradies. Zumal die landwirtschaftliche Nutzung den Gesamteindruck überhaupt nicht stört.

Kirche unter dem Schutz des UNESCO-Welterbes

Gleich hinterm Gewächshaus ragen die wuchtigen Schiffe der einmaligen Insel-Kirchen in den blauen badischen Himmel. Neben dem Verbindungsdamm hinüber zum Bodanrück steht Sankt Georg. Wie eine Festung Gottes, erbaut um das Jahr 900, mit wunderschönen Wandmalereien, ohne Schnickschnack. Spezialisten bemühen sich, das Klima im Innenraum der Kirche so zu stabilisieren, dass die wertvollen und unter dem Schutz der UNESCO stehenden Fresken nicht weiter gefährdet werden.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Täglich hunderte Besucher

Täglich stemmen nämlich Hunderte von Besuchern die große schwere Holztür auf, um die Schätze zu bestaunen. Auch St. Peter und Paul in Niederzell an der Westspitze der Insel Reichenau wird gern besucht, das uralte Münster in der Inselmitte ebenso - steingewordene Zeugen der mittelalterlichen Blütezeit, als Gemüse, Salat und Obst von Reichenau zu den beliebtesten Köstlichkeiten an vielen Fürstenhöfen gehörten.

Türkisblaues Wasser wie in der Karibik

Wir radeln auf lauschigen, bestens markierten Wegen immer am Ufer entlang. Dann öffnet sich eine verschwiegene Bucht; wir hüpfen in den See, das Wasser ist türkisblau wie in der Karibik, Fische schlängeln sich durchs Schilf, draußen ein Ruderboot. Ein paar Meter weiter ein Café am Strand, der Kuchen ist selbstgebacken. Unser Blick geht hinüber zur Halbinsel Höri, wir dösen in der Sonne, ein Dampfer pflügt Wellen ins Wasser, das Schiffshorn tönt bis ans Schweizer Ufer im Süden.

Mit dem eigenen Boot vorm Hotel ankern

Unaufgeregter Badebetrieb, zwei ältere Herren bestellen zwei Viertel Inselwein, sie schauen und sitzen und sitzen und schauen. Entspannung pur am Bodensee. Ebenso gelassen geht's vorm Inselhotel "Löchnerhaus" zu: eine Liegewiese wie vor 40 Jahren, die Gäste können mit dem eigenen Boot direkt vorm Haus ankern, das Ambiente allein lässt schon den Alltag vergessen - auf der Reichenau ist Hektik ein Fremdwort.

Meditieren oder Wassersport: für jeden etwas

Besucher können den Landwirten über die Schulter schauen, im Kloster meditieren, Wassersport jeder Art betreiben oder einfach nur übers Wasser blicken. In der Ferne blinken die schneebedeckten Schweizer Berge, im Nordwesten erkennt man die Halbinsel Mettnau, dank der exzellenten Schiffsverbindungen sind Abstecher nach Konstanz, in die Schweiz oder nach Radolfzell kein Problem.

Weitere Informationen

Tourist-Information: Pirminstraße 145, 78479 Reichenau, Tel. 07534/9207-0, info@reichenau-tourismus.de, www.reichenau.de

(Erstmals erschienen am 21.05.2012)

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal