Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele > Urlaub in Deutschland >

Museumsbesucher köpfen versehentlich Lessing-Büste

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Museumsbesucher köpfen versehentlich Lessing-Büste

21.05.2012, 17:34 Uhr | dapd

Museumsbesucher köpfen versehentlich Lessing-Büste. In diesem Museum wurde eine Lessing-Büste das Opfer einer Tür. (Quelle: dpa)

In diesem Museum wurde eine Lessing-Büste das Opfer einer Tür. (Quelle: dpa)

Besucher des Kamenzer Lessing-Museums haben versehentlich eine Büste des Dichters vom Sockel gestoßen und enthauptet.

Tür köpft Lessing

Die Besuchergruppe hatte am Samstagabend offenbar die Eingangstür zum Museum zu weit geöffnet, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Tür stieß gegen die Büste des gebürtiges Kamenzers Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781), sodass diese vom Sockel fiel und beschädigt wurde. Da der Kopf aus Gips bestanden habe, sei der materielle Schaden vergleichsweise gering, hieß es.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video



Anzeige
shopping-portal