Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Dominikanische Republik: Freizeitpark mit künstlicher Skipiste geplant

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verrückt: Skifahren in der DomRep

02.12.2011, 15:02 Uhr | mro

Die Karibik, damit verbindet man traumhafte Strände, türkisfarbenes Wasser und sommerliche Temperaturen das ganze Jahr. Und vielleicht bald Skifahren - wenn es nach dem Willen spanischer Investoren geht. Das Unternehmen "Extreme" plant in der Dominikanischen Republik bei Punta Cana einen gigantischen Freizeitpark mit riesiger Poollandschaft und künstlicher Skipiste. Das berichtet die Zeitung "Diario Libre" auf ihrer Internetseite.

Vergnügungspark für 130 Millionen Euro

Umgerechnet 130 Millionen Euro soll der "Extreme Park" kosten und auf einer Fläche von mehr als einem Quadratkilometer entstehen. Diese Woche stellten die Investoren das Projekt Tourismusminister Francisco Javier Garcia vor, der sich laut "Diario Libre" begeistert zeigte. "Ein Park solcher Größe mit so vielen Attraktionen macht Punta Cana zu einem der interessantesten Reiseziele Lateinamerikas", sagte er. Dank der künstlichen Skipiste gibt es dann in Punta Cana Sonne, Sand und Schnee. Ob dabei wirklich - wie "Diario Libre" prophezeit - "für viele Dominikaner, die bislang vom Skifahren träumten, dieser Traum in Erfüllung geht", sei mal dahingestellt. Dass ein solches Projekt allerdings auch bei heißem Klima funktionieren kann, machten die Vereinigten Arabischen Emirate vor. In Dubai eröffnete 2005 mit Ski Dubai die größte Indoor-Skihalle der Welt. Die hohen Außentemperaturen erfordern neben einer besonders guten Isolierung entsprechenden Energieaufwand.

Riesige Poollandschaft mit künstlichen Wellen

Eine weitere Hauptattraktion des "Extreme Park" soll eine Poollandschaft von 26.000 Quadratmetern Größe sein, in der laut Investoren 46 verschiedene Wellen-Arten künstlich erzeugt werden können. Sogar für internationale Surf-Wettbewerbe soll die Technik die richtigen Voraussetzungen liefern können. Weitere Highlights des Parks sollen Formel-1-Simulatoren, ein Amphitheater und Achterbahnen sein. Der Zeitplan ist straff. Bereits im Februar oder März 2012 wollen die Investoren Details des Parks und der Attraktionen vorstellen, nur ein Jahr später soll der "Extreme Park" eröffnen.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen! 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal