Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen >

Reiseziele

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Seite 1 von 6

Pack' die Badehose ein

Jedes Jahr die gleiche Frage: Ans Meer oder in die Berge? Vielleicht heißt dieses Jahr die Antwort: Badeurlaub an einem der schönsten Badeseen in Deutschland. Mancher von denen ist nämlich durchaus eine Alternative zu Mittelmeer oder Karibik. Die Wasserqualität ist meist sehr gut, dazu kommen tolle Sportmöglichkeiten - und manchmal sogar statt Wiese richtiger Sandstrand. Hier sind zehn Tipps für einen Badeurlaub am Binnensee.

In welchem See kühlen Sie sich am liebsten ab? Am Ende des Artikels können Sie einen Kommentar schreiben und uns Ihren persönlichen Lieblingssee nennen!


#

#
QuizErkennen Sie diese Seen aus der Luft?
Schneller ans Ziel kommen Mit dem Routenplaner
Shopping Schwimmzubehör für ein sicheres Badevergnügen

#

#

1. Bodensee

Berge oder Meer? Am Bodensee lässt sich beides gut miteinander kombinieren. Durch seine Lage zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet der Bodensee jede Menge tolle Ausflugsmöglichkeiten. Dazu lädt der 254 Meter tiefe See zu Wasserski, Segeln, Surfen, Rudern oder Tretbootfahren ein. Und bei der guten Wasserqualität kommen auch Taucher auf ihre Kosten. Wer sich lieber im Trockenen aufhält, findet in den Dörfern rund um den Bodensee zahllose Badebuchten. Zum Sonnenbaden laden schöne Strandbäder ein, zum Beispiel das Seebad an der Römerschanze in Lindau, das Strandbad West in Überlingen und das Strandbad Eichwald bei Lindau. Zu erreichen ist der Bodensee über die A 96 Richtung Lindau. Eriskirch und Überlingen liegen dann an der B31.

Aktuelle Wassertemperatur (Stand 29.07.2008): 21 Grad
Foto-Serie
Reisetipps von A bis ZReiseführer Bodensee

#


(Quelle: srt)


© Ströer Digital Publishing GmbH 2016

Anzeige
shopping-portal