Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Unbekannte Inseln in Europa

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wie Robinson Crusoe  

Die schönsten unbekannten Inseln in Europa

16.08.2013, 10:46 Uhr | t-online.de, srt, t-online.de

Unbekannte Inseln in Europa. Ein Teil der Insel Mljet in Kroatien ist Nationalpark (Foto: imago) (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Teil der Insel Mljet in Kroatien ist Nationalpark (Foto: imago) (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ponza, Hamneskär, Mljet - noch nie gehört? Kann sein! Diese fast einsamen Inseln versprechen einen erholsamen Urlaub abseits des Massentourismus. Wer dort Urlaub mit Robinson-Feeling machen möchte, muss nicht um die halbe Welt reisen, denn diese unberührten Flecken sind allesamt in Europa. Wir haben die schönsten, einsamsten und weniger bekannten Inseln in Europa ausgewählt, die nicht mit Ballermann-Flair oder Bettenburgen locken, sondern mit kleinen Hotels und leeren Stränden. Sehen Sie sich die Inseln in unserer Foto-Show an.

Hamneskär, Schweden

Auf Hamneskär gibt es nur einen Leuchtturm und ein dazugehöriges Bed & Breakfast, das "Paternoster". Für Einsamkeit sorgt auch der Fakt, dass es keinen regelmäßigen Fährverkehr zur Insel gibt. Hier kann man noch ganz private Sonnenuntergänge erleben. Die Schäreninsel im Westen Schwedens liegt nur 20 Minuten per Boot von den größeren Inseln Marstrand oder Tjörn entfernt. Ein Tipp ist das Austernabendessen mit Champagner, bei dem man von Austernexperte Karl Johan Smedman die Geschichte und Handhabung dieser erklärt bekommt.

Mljet, Kroatien

Die kleine Insel an der kroatischen Adria wurde bereits in Homers Odyssee erwähnt. Angeblich erlitt hier auch der Apostel Paulus Schiffbruch. Ein Teil der Insel ist Nationalpark. Insgesamt sind 90 von 100 Quadratkilometern bewaldet - das macht sie zur am stärksten bewaldeten Mittelmeer-Insel. Eine weitere Rarität ist die Insel auf der Insel: Inmitten eines Salzwassersees befindet sich eine kleine Insel mit einem Kloster. Touristisch ist Mljet wenig erschlossen, so dass Urlauber hier in aller Ruhe entspannen können.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Vulcano, Italien

Vor der Nordküste Siziliens, im Tyrrhenischen Meer, liegt die Insel Vulcano - in der römischen Mythologie galt sie als Schmiede für Vulcanus (römischer Gott des Feuers). Auf den etwa 21 Quadratkilometern leben nicht mal 500 Menschen. Schon in der Antike genossen Griechen und Römer die mineralhaltigen Schlammbäder, die nicht nur gesund sind, sondern auch für eine zarte Haut sorgen. Die Inselwelt der Liparischen Inseln ist vor Jahrtausenden mit vulkanischer Wucht aus dem Meer gestiegen. Und in der Schmiede von Feuergott Vulcanus glüht noch immer die Glut.

Salina, Italien

Ebenfalls zu den Liparischen Inseln vor der Küste Siziliens zählt Salina. Sie wird auch "die Grüne" genannt. Salina ist im Gegensatz zu den Nachbarinseln einfacher geblieben und aufgrund einer Süßwasserquelle reich an Vegetation - so sind die zwei erloschenen Vulkankegel auch von Bäumen und Kräutern bewachsen und die ganze Insel steht unter Naturschutz. Zwei Vulkankegel teilen sich das Eiland. Im Tal dazwischen wächst Wein. Jener Malvasia, den Spezialisten aus getrockneten Trauben zum schweren, süßen Passito pressen. Die Touristen zieht der Berg magisch an: In drei Stunden zu Fuß auf fast 1000 Meter Höhe. Der Aufstieg ist schattig, hier wachsen über Farnen und wildem Knoblauch hohe Pinien und Esskastanien. Vom Gipfel geht der Blick über den ganzen Archipel bis zum Festland.

Porto Santo, Portugal

Porto Santo ist die weniger bekannte Schwesterinsel von Madeira. Mit elf Kilometern Länge und sechs Kilometern Breite ist sie sehr überschaubar. Der Strand Campo de Baixo kann sich mit seinen neun Kilometern Länge sehen lassen. Er ist Hauptanziehungspunkt für die Urlauber, die sich auf das kleine Eiland verirrt haben. Sehenswert ist auch das Haus des Columbus in dem der Entdecker angeblich einst wohnte.

Ikaria, Griechenland

Das knapp über 250 Quadratkilometer große Ikaria liegt westlich der viel bekannteren Insel Samos. Zwei besonders schöne Anlaufpunkte sind die Fischerdörfer Armenistis und Gialiskari. Zwischen den beiden Dörfern befinden sich auch die zwei größten Sandstrände der Insel - mit den klangvollen Namen Livadi und Mesachti. Wer statt Abkühlung lieber ins Schwitzen kommen möchte, ist nahe der Ortschaft Therma genau richtig. Dort sprudeln die seit der Antike bekannten Thermalquellen. Bei 50 Grad lässt sich das gerade noch aushalten. Kultur gibt es hier noch on top: Ganz in der Nähe lassen sich die Ruinen der antiken Stadt Drakanos besichtigen.

La Maddalena, Sardinien

Da ist die von den Schönen und Reichen besetzt gehaltene Costa Smeralda rasch vergessen. Denn das sieht aus wie Norwegen am Mittelmeer, was vor der sardischen Nordostküste als Archipel La Maddalena aus dem azurblauen Wasser zu steigen scheint: schroffe Felsen mit mediterranem Touch. Palmen, Wacholder- und Pinienwäldchen, riesige rosarot blühende Oleanderbüsche. Dazu traumhafte Strände, umrahmt von bizarren Felsformationen. Die Gruppe von wild verstreut liegenden Hauptinseln, sieben an der Zahl, bildet seit 15 Jahren einen Nationalpark.

Cavallo, Frankreich

Die autofreie Insel Cavallo liegt in der Straße von Bonifacio zwischen Korsika und Sardinien und zählt zu den südlichsten Punkten Frankreichs. Sie ist einen winzigen Quadratkilometer klein und bietet herrliche Buchten und Strände. Das 4-Sterne-Hotel "des Pêcheurs" ist das einzige Hotel auf der Insel und liegt in einem einmaligen Naturparadies umgeben von unberührten, weißen Sandbuchten und kristallklarem Meer. Besonders gut Betuchte fühlen sich auf dem kleinen Eiland wohl.

Comino, Malta

Comino, mit drei Quadratkilometern die kleinste bewohnte Insel des maltesischen Archipels, hat eine traumhaft schöne blaue Lagune: Gelber Sandboden sorgt hier für bezaubernde, glitzernde Lichtspiele. Der Name der Insel leitet sich vom Kümmel ab, der früher hier wuchs - heute findet sich eher duftender Thymian. Die autofreie Insel ist ideal für Ruhesuchende und es gibt lediglich ein Hotel: das 4-Sterne-Hotel & Bungalows Comino mit seiner eigenen, kleinen Sandbucht. Von hier blickt man auf das Meer und die Nachbarinsel Gozo.

Procida, Italien

Die kleine nur vier Quadratkilometer große Insel Procida im Golf von Neapel liegt unweit von Ischia. Autofähren und Schiffe bringen die Urlauber von Neapol, Pozzuoli oder Ischia auf die Insel. Das Meer auf der vulkanischen Insel ist von Juni bis Oktober ungefähr 21 Grad warm. Zitronen und Orangenhaine verbreiten einen wohltuenden Duft auf der Insel. Die schönsten Strände liegen an der Südwestküste - wie auch der Yachthafen Chiaiolella und das mit Procida über eine Steg verbundene Inselchen Vivara. Seit 1974 gibt es ein Naturschutzgebiet in dem seltene Vögel und Pflanzen beheimatet sind. Dass Procida touristisch noch relativ unbekannt ist, liegt einerseits am Bestreben der Inselbewohner, den Fremdenverkehr zu begrenzen und andererseits an einem ehemaligen Gefängnis auf der Insel.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen! 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal