Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Badespaß an den schönsten Sandstränden im Mittelmeer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die zehn schönsten Sandstrände in der Vorsaison

04.05.2012, 09:36 Uhr | srt (Sabine Metzger; 04.05.2012), srt

Badespaß an den schönsten Sandstränden im Mittelmeer. Dieser Strand ist wunderschön - aber nur in der Vorsaison bedingungslos genießbar. (Quelle: SRT /H.W.Rodrian)

Dieser Strand ist wunderschön - aber nur in der Vorsaison bedingungslos genießbar. (Quelle: H.W.Rodrian/SRT )

Jetzt beginnt die ideale Zeit, den Strandschönheiten des Mittelmeeres einen Besuch abzustatten. Puderweicher Sand, kristallklares Wasser und das Beste: Man muss diesen Traum nur mit vereinzelten Sonnenanbetern teilen. Was sich im Juli und August oft als überfüllter Flop herausstellt, ist in der Vorsaison wie geschaffen für einen erholsamen Strandtag mit Robinson-Crusoe-Feeling. Sehen Sie unsere zehn Strand-Favoriten in Spanien, Frankreich, Italien, Griechenland und der Türkei auch in unserer Foto-Show.

Sa Riera, Begur, Costa Brava

Ein absoluter Traum für Badefreunde ist die "Cala Sa Riera" bei Sa Riera an der Costa Brava. Die Bucht wirkt wie gemalt: feinsandig, tiefblaues, flaches Wasser, angenehm übersichtlich. Der Strand ist ein spanisches Kleinod umgeben von grünen Pinienhainen. Achtung: Im Sommer ist die kleine Bucht oft brechend voll. Zu empfehlen ist die Playa Sa Riera vor allem in der Vor- und Nachsaison. Dann gehört sie zweifellos zu den schönsten Buchten des spanischen Festlandes.

"Playa d'es Caragol", Mallorca

Selbst das vielbesuchte Mallorca weist noch einsame Flecken auf. Einer der schönsten: die "Playa d'es Caragol" bei Colonia de Sant Jordi. Sanft wellen sich die Dünen, dahinter erheben sich alte Festungsmauern. Im Vordergrund streift der Blick über die Insel La Cabrera bis zum Horizont. Ein absoluter Traum sind die Sonnenuntergänge: Aus der ganzen Umgebung strömen die Gäste herbei, um am Abend die unvergleichliche Stimmung zu genießen.

Plage de Pampelonne, St. Tropez

Am Plage de Pampelonne in Ramatuelle, gut zwei Kilometer von St. Tropez entfernt, entscheidet der Reisetermin, ob Top und Flop. Wenn im Juli und August die Sonnenliegen jeden Quadratmeter des goldgelben Sandstrands ausfüllen, lässt sich die Schönheit nur erahnen. Im Mai, Juni und September ist es jedoch ein Genuss, dort zu baden, sich zu sonnen und natürlich zu sehen und gesehen zu werden.

Plage de Palombaggia, Korsika

Das Meer schimmert in allen Blautönen, der feine Sandstrand läuft flach im Wasser aus, dazwischen Granitbrocken a là Seychellen. Dahinter erstreckt sich eine typisch mediterrane Kulisse mit dichtem Pinienwald. Die kilometerlangen Dünen, der Piniengürtel und die hügelige Landschaft schaffen eine einzigartige Atmosphäre. Korsika at its best! Auch hier gilt: In der Hochsaison wird es an diesem Traum aus Sand und Meer bei Porto Vecchio etwas voller.

La Feniglia, Toskana

Einige der schönsten Strände des Mittelmeers liegen in Bella Italia. Zu den Prunkstücken zählt "La Feniglia": Der Inselberg Monte Argentario vor der Küste der Toskana ist ein kleines Naturwunder. Durch natürliche Anspülung haben sich im flachen Wasser zwei Dünendämme gebildet, die Festland und Insel miteinander verbinden. Beide bieten je 15 Kilometer feinsten Sand. Während der Norddamm dicht bevölkert ist, bedeckt den Süddamm Feniglia ein dichter Pinienwald voller seltener Vögel und nahezu vom Aussterben bedrohter Pflanzen. Keine Straße schneidet durch die Idylle, sodass Strandspaziergänger völlig ungestört bleiben.

Insel Budelli, Sardinien

Für Robinsonaden wie geschaffen ist die winzige Isola Budelli an der Nordspitze Sardiniens. Das kleine Eiland ist der Traum aller Robinson-Crusoe-Fans: eine unbewohnte Insel mit zauberhaften Stränden, die nur mit dem Boot zu erreichen sind (ab Palau oder Baia Sardinia). Das kristallklare Wasser und Dutzende intime Nischen fürs Sonnenbad haben noch jeden Besucher zum Schwärmen gebracht. Dazu kommt die zauberhafte Landschaft: Wegen ihrer Abgeschiedenheit und der idyllischen Strände wird die Isola Budelli von vielen Besuchern mit der Karibik verglichen.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Preveli, Kreta

Preveli, im Süden, konkurriert mit Vai im Nordosten um den schönsten Strand Kretas. Für tropisches Flair sorgen in Preveli Dattelpalmen, die den dunklen Sandstrand säumen, der nur zu Fuß oder per Boot von der Ortschaft Agia Galini zu erreichen ist. Der Strand ist eine Oase in der kargen Landschaft. Eine tolle Abwechslung zum Baden ist die kurze Wanderung zum aufgestauten Becken des Megalopotamos-Flusses.

Koukounaríes, Skíathos

Skíathos ist für viele Urlauber die Insel Griechenlands mit den schönsten Stränden. Weit über 60 Badebuchten sorgen für abwechslungsreiche Urlaubstage. Die bekannteste und markanteste ist die rund 600 Meter lange, von Bäumen und viel Grün umgebene Koukounaríes-Bucht. Vor allem in den Monaten Mai und Juni finden dort Badenixen am feinsandigen Strand und im kristallklaren Wasser ihre Erfüllung. Wem es in der Hochsaison in der Bucht zu eng wird, findet in den zahlreichen Nebenbuchten reichlich Ausweichmöglichkeit.

Ölüdeniz, Türkei

Will man den schönsten Strand des Mittelmeers küren, kommt man an "Ölüdeniz" in der Südtürkei nicht vorbei. Knapp 20 Kilometer westlich des Hafenstädtchens Fethiye liegt der anerkannt schönste Strand der Türkei. Umrahmt von dichtbewaldeten Bergen, schließt Ölüdeniz eine tiefgrüne Lagune so ein, dass nur ein schmaler Kanal zum offenen Meer frei bleibt. Ein lichter Kiefernwald trennt den Strand von den Hotels an der Zufahrtsstraße. Das türkisblaue Wasser sieht nicht nur auf den Fotos so toll aus, in Wirklichkeit ist es noch viel schöner! Auf dem honiggelben, grobkörnigen Sand ist zumindest in der Vor- und Nachsaison viel Platz zum Sonnen und Planschen.

Patara, Türkei

Patara ist nicht nur einer der schönsten und längsten Strände der Türkei, sondern auch einer der wenigen Küstenabschnitte, die unverbaut und naturbelassen sind. Das weitläufige Dünengelände ist ein ideales Brutgebiet für Meeresschildkröten. Nach einem traumhaften Badetag am gelblich-beigen Sand und tiefblauem Wasser ist Kultur angesagt. In Strandnähe lädt das antike Patara zu historischen Erkundungen ein.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal