Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Das sind die Rekordmarken der Alpen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Höchstgelegenes Hotel und mehr  

Das sind die Rekordmarken der Alpen

22.10.2015, 13:38 Uhr | Brigitte von Imhof, srt

Das sind die Rekordmarken der Alpen. Ein Hotel in 3212 Meter Höhe. (Quelle: Glacier Hotel Grawand Schnalstal/Athesia Tappeiner)

Ein Hotel in 3212 Meter Höhe. (Quelle: Glacier Hotel Grawand Schnalstal/Athesia Tappeiner)

Rekordjagd auf den Bergen: In den Alpen finden sich Bestmarken, die oft zugleich auch in Europa Spitze sind. Wir haben einige Alpen-Rekorde zusammengestellt. Einige gehören zum Allgemeinwissen, andere überraschen.

Das höchstgelegene Hotel

... ist das Berghotel Grawand im Südtiroler Schnalstal, das nur mit der Seilbahn zu erreichen ist. Das Haus liegt in 3212 Meter Höhe. Falls es mit dem guten Schlaf nicht klappt, kann man Ausschau halten nach den umliegenden Dreitausendern, dem Piz Bernina, und manchmal bis zum Gardasee. Gäste können in 45 Zimmern beherbergt werden.

 (Quelle: imago/GEPA) (Quelle: GEPA/imago)

Der höchstgelegene Skilift

.... in den Alpen befindet sich am kleinen Matterhorn im Skigebiet Zermatt-Cervinia. Der Schlepplift Gobba di Rollin zieht die Skifahrer und Snowboarder hinauf bis auf 3899 Meter und entlässt sie zur offiziell höchsten Piste in Europa.

 (Quelle: imago/blickwinkel) (Quelle: blickwinkel/imago)

Der höchstgelegene Berg

... ist bekanntermaßen der Mont Blanc. Der weiße Riese zwischen Frankreich und Italien ist mit 4810 Metern der höchste Gipfel der Alpen. Beim Titel höchster Berg Europas will der 5642 Meter hohe Elbrus im Kaukasus ein Wörtchen mitreden, jedoch ist die Definition der innereurasischen Grenze nicht geklärt. 

 (Quelle: Elias Hassos) (Quelle: Elias Hassos)

Der höchstgelegene Konzertsaal

... liegt auf 1800 Meter Seehöhe und wurde erst vor wenigen Wochen in St. Christoph am Arlberg mit der Vernissage High Performance eröffnet. Das Kunstareal Arlberg1800 bietet auf einer Fläche von 1500 Quadratmetern einen neuen Begegnungs-, Ausstellungs- und Produktionsort für zeitgenössische Kunst und Musik. Der Kulturkomplex mit einem Investitionsvolumen von 26 Millionen Euro ist auf Initiative von Familie Werner entstanden, Besitzer des legendären Hospiz Hotels. Noch diesen Herbst werden internationale Stars wie Chris de Burgh und Art Garfunkel im höchsten Konzertsaal der Alpen, der 190 Personen fasst, ihr Publikum begeistern.

 (Quelle: imago/XInhua) (Quelle: XInhua/imago)

Der höchstgelegene Bahnhof

... ist die Endstation der Jungfraujoch-Zahnradbahn auf 3454 Meter über dem Meeresspiegel. Dort oben erschließt sich Besuchern eine hochalpine Wunderwelt aus Eis, Schnee und Fels, die sie von Aussichtsplattformen, auf dem Aletschgletscher oder im Eispalast bewundern können. An schönen Tagen reicht die Sicht bis zum Schwarzwald. Die Bahn führt durch die prominenten Berge Eiger und  Mönch. Bei den Zwischenstationen Eismeer und Eigerwand lässt sich eine spektakuläre Aussicht genießen. Rund 800.000 Besucher aus aller Welt machen sich auf den Weg zum "Top of Europa".

 (Quelle: dpa) (Quelle: dpa)

Der höchstgelegene Alpenpass

... ist der 2715 Meter hoch gelegene Col de la Bonette in den französischen Seealpen. Eigentlich ist es ein Doppelpass, denn auf den knapp 50 Kilometern zwischen den Talorten Jausiers im Norden und Saint-Etienne-de-Tinée überquert man zunächst den Col des Restefond (2680 Meter) und anschließend den Col de la Bonette. Von hier kann man eine Schleife um den 2802 Meter hohen Cime de la Bonette drehen, hier ist für Autofahrer nach obenhin Schluss.

 (Quelle: Riffelalp Resort) (Quelle: Riffelalp Resort)

Der höchstgelegene Außenpool

... gehört zum Fünf-Sterne-Hotel Riffelalp im schweizerischen Zermatt. In 2200 Meter Höhe kann man hier seine Bahnen ziehen und den freien Blick auf das Matterhorn genießen. Konstante 35 Grad Wassertemperatur und zahlreiche Massagedüsen garantieren höchstes Badevergnügen selbst bei klirrenden Außen-Minusgraden.

 (Quelle: Der Krallerhof) (Quelle: Der Krallerhof)

Das höchstgelegene historische Brauhaus

... steht auf 1760 Meter mitten im Skigebiet Leogang-Saalbach-Hinterglemm, das sich durch den Anschluss an die Pisten von Fieberbrunn seit diesem Winter das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs nennen darf. Für das Asitz Bräu wurden zwei historische bayerische Brauereien und Brauereigaststätten samt umfassender Gerätschaft ab- und wieder aufgebaut. Nebenan im Braumuseum erläutert der Besitzer und Wirt vom Krallerhof in Leogang, wie früher einmal Bier gebraut wurde.

Die höchstgelegene Hütte

... ist die Margherita Hütte. Sie thront auf der 4556 Meter hohen Signalkuppe auf der italienischen Seite des Monte Rosa Massivs. Ihren Namen hat sie von Königin Margherita von Italien, die 1893 dort übernachtete. Zwischen Juni und September bietet die Hütte Platz für 70 Übernachtungsgäste.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal