Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Familienurlaub >

Erlebniswelt gescheitert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Polaris"  

Erlebniswelt gescheitert

17.12.2009, 10:58 Uhr | K.Seitz

152 Millionen Euro kostet das Projekt "Polaris"  (Foto: Tree AG)152 Millionen Euro kostet das Projekt "Polaris" (Foto: Tree AG)

Eins nach dem anderen? Nein - alles auf einmal! Das wird im Herbst 2009 in Berlin Wirklichkeit. Das riesige Freizeitcenter "Polaris" in Berlin wird nicht eröffnet. Die TREE AG, Gesellschafterin der Polaris Development GmbH & Co.KG, hat Insolvenz angemeldet. Das Projekt ist endgültig gescheitert.

#
Foto-Serie Skihallen weltweit
Zum Durchklicken Deutschlands schönste Thermen

#

Besucher-Magnet in Berlin

"Polaris" sollte auf dem Gelände der alten Schindler-Werke an der Ringstraße in Mariendorf entstehen und ein Besucher-Magnet werden. Das gigantische Projekt war mit einer Größe von circa 24 Hektar geplant, wobei sich der Wasserpark auf 16.500 Quadratmeter verteilen sollte und das Skidome 27.500 Quadratmeter in Anspruch nehmen sollte. Die Skihalle sollte 70 Meter hoch und 65 Meter breit sein und sollte eine Piste von 305 Metern Länge haben. Neben den zwei Hauptbereichen sollte die Central Plaza Stimulation der Sinne sein: ob Tanzen in der Disco oder Unterhaltung auf der Bühne.



Unterkunft gesucht?


Umweltfreundlicher Spaßpark

Laut Betreiber sollte der Park nicht mehr Energie als ein gewöhnliches Einkaufscenter verbrauchen. Die Hochtemperaturabwärme der Stromerzeugung sollten zur Kälteproduktion für die Skihalle genutzt werden und die restliche Abwärme heizt den Wasserpark. 152 Millionen Euro sollte das Projekt kosten, das über 600 Arbeitsplätze schaffen sollte. 1,46 Millionen Gäste wurden von den Betreibern im Jahr erwartet.
#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal