Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Familienurlaub >

Osnabrück: Der erste unterirdische Zoo eröffnet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zoo Osnabrück  

Der erste unterirdische Zoo

26.03.2009, 11:29 Uhr | dpa, t-online.de

Ein unterirdischer Gang (Foto: dpa)Ein unterirdischer Gang (Foto: dpa)

Hier lebt der Boden: Im Tierpark von Osnabrück ist ein deutschlandweit einmaliges neues Gehege zu sehen: ein unterirdischer Zoo. Gleich hinter dem Eingang beginnt ein 120 Meter langer Stollen, der einer Szene aus dem Film "Indiana Jones" ähnelt. Aus den von Balken und Bohlen gestützten Decken hängen Wurzeln, Grubenlampen verbreiten funzeliges Licht. In den Wänden sind hinter Glasscheiben Tierbauten zu erkennen. Darin wuselt fast alles, was im Boden so kreucht und fleucht. Bewundern Sie den unterirdischen Zoo auch in unserer Foto-Serie.


#

#
Foto-Serie Miniaturparks
Foto-Serie Aquarien in Deutschland
Weitere Informationen Der Zoo Osnabrück im Freizeitplaner

#

#

Das hässlichste Tier der Welt?

Eines der Tiere, das hier inkognito sein Leben fristet ist der Nacktmull. Ein ausgesprochen unansehnliches Geschöpf, aber hoch interessant. Die nur zeigefingergroßen, faltigen Säugetiere mit den langen Zähnen leben unterirdisch in Stämmen wie Bienen zusammen: Manche warten den Bau, andere bewachen ihn, wieder andere sorgen mit der Königin für Nachwuchs. Die aus Ostafrika stammenden Nacktmulle können mehr als 20 Jahre alt werden und sind offenbar schmerzunempfindlich, weshalb sich die medizinische Forschung für sie interessiert. Gleich gegenüber lässt sich ein ebenfalls in Afrika heimischer, 15 Jahre alter und mit rund 20 Zentimetern Körpergröße ausgewachsener Riesengraumull von einem Jungtier Karottenstücken herbeischaffen. Ein paar Meter weiter druselt ein Feldhamster in seiner Höhle, die er allein bewohnen darf, weil die Art als einzelgängerisch bekannt ist. Die Ratten fressen derweil in ihrem gläsernen Gehege, für das Chefgestalter Detlev Gehrs einen mittelalterlichen Abwasserkanal samt Kellerruine nach dem Vorbild einer Osnabrücker Ausgrabungsstätte schuf.

Zum Durchklicken Kinderfreundliche Urlaubsorte
Foto-Serie Indoor-Spielplätze
Foto-Serie Freizeitspaß in der Halle

70 Tiere plus vier Kilo Regenwürmer

"Insgesamt haben wir hier rund zehn Arten - einheimische und exotische", erklärt der Zoo-Revierleiter Oliver Schüler. Dazu gehören auch Erdhummeln, Feldmäuse und Präriehunde. Wenn er die Menagerie in den 500 Quadratmetern Zoo unter dem Zoo zusammenzählt, kommt er auf etwa 70 Tiere plus vier Kilogramm Regenwürmer, die vor den Augen der Besucher ihre Gänge durch dunkle, feuchte Erde ziehen. Die Nager haben Sägespäne zum Hin- und Hertransportieren, dürfen aber nicht selbst graben. Daran hindert sie Epoxidharz, mit dem die Gänge ausbruchssicher gemacht wurden. Einen Naturboden wie auch Jahreszeiten kann der Zoo nur begrenzt nachahmen: Glück für die Besucher, denn es gibt keinen ausgiebigen Winterschlaf. Den Bewohnern aber gehe es nach Expertenmeinung gut, sagt Schüler. Zum Beispiel ist die Ernährung gesichert: "Morgens gibt es ein kleines Frühstück auf Maisbasis, abends Salat, Karotten und Äpfel." Vor Besucherlärm schützt die Tiere Doppelglas samt Luftpolster dazwischen. Für manche von ihnen ist das Leben im Osnabrücker Untergrund sogar das echteste, was sie bislang erlebten. Die rabenschwarzen, aus Chile stammenden Corurus Trugratten verbrachten wie die Riesengraumulle ihr bisheriges Leben in Glasterrarien an der Universität Essen. Der unterirdische Zoo, laut Angaben in seiner Konzeption und Größe weltweit einzigartig, ist das kreative Ergebnis eines Umbauwunsches: Naturkundemuseum und Zoo liegen in Osnabrück nebeneinander, da sollten sie durch einen Tunnel verbunden werden. Doch warum nicht den Besuchern hier weitere Erlebnisse bieten, überlegten sich die Verantwortlichen.

Übersicht Aquarien in Deutschland
Foto-Serie Museen für Kinder
Foto-Serie Der neue Aquapark im Legoland


Besucher können wie Maulwürfe graben

Während im Zoo Ratten durch Glasgänge unter den Füßen und über den Köpfen der Besucher huschen, können diese sich an Hör-, Tast- und Computerstationen mehr Informationen über das Leben unter der Erde verschaffen. Für Tierfilme mit ungewöhnlichen Perspektiven wurde ein Kino eingerichtet. Zwei aus Fitnessstudios bekannte Cross-Stepper warten auf Trainierte: Zum Tempo der Bewegungen wurde ein Maulwurfsfilm synchronisiert, auf dem sich der Besucher quasi wie ein Maulwurf durch die Erde buddeln kann. Apropos Maulwurf: Die tierischen Schaufelbagger sind bei der Eröffnung noch nicht da. "Die Tiere sind sehr empfindlich, hier soll sich erstmal die Aufregung gelegt haben, bevor wir sie ansiedeln", sagt Schüler. Zur Beruhigung schon anwesender Schützlinge reichte mediale Unterstützung. "Während der Bauzeit habe ich den hoch sensiblen Nacktmullen immer das Radio angedreht", erzählt der Zoo-Revierleiter.

Wo schlafen Sie heute mit Ihrer Familie?
Die schönsten Freizeitaktivitäten finden Der Freizeitplaner

Weitere Informationen:

Zoo Osnabrück, Klaus-Strick-Weg 12, 49082 Osnabrück, Öffnungszeiten: Im Sommer täglich von 8:00 Uhr bis 18:30 Uhr (Kassenschluss 17:30 Uhr), im Winter täglich von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr (Kassenschluss 16:00 Uhr), www.zoo-osnabrueck.de, der Museumseintritt ist über den unterirdischen Zoo für Zoobesucher kostenlos möglich.

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal