Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Familienurlaub >

Ins „Grüne Meer“ eintauchen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Entdeckungswald Schloss Laubach  

Ins „Grüne Meer“ eintauchen

30.07.2009, 14:29 Uhr | t-online.de

 

Spaß in der Natur: Das „Grüne Meer“ (Foto: Grünes Meer)Spaß in der Natur: Das „Grüne Meer“ (Foto: Grünes Meer)

Ab dem 1. August ist es so weit: Besucher können ins „Grüne Meer“ abtauchen. Über den Baumhöhenweg streifen, im Robin-Hood-Dorf herumtoben, Wildtiere beobachten oder den Spuren mittelalterlicher Siedler folgen – der Entdeckungswald von Schloss Laubach – direkt an der Straße B276 zwischen Laubach und Schotten – ist ein großes Abenteuerland für alt und jung. Für jeden ist etwas dabei, vom Kleinkind bis zum wissenschaftlich interessierten Besucher. Überall gibt es stets etwas Neues zu entdecken und vor allem vieles in der herrlichen Natur des heimischen Waldes zu erleben und über ihn zu lernen.

#

#

Willkommen im Robin-Hood-Dorf

Hauptanziehungspunkte für die Kinder werden sicher das Streichelgehege und das Robin-Hood-Dorf sein. Hier können sie – wie das berühmte Vorbild aus dem Sherwood Forest – in den Bäumen auf Abenteuersuche gehen. Spiel und Spaß sind dabei keine Grenzen gesetzt. Im Wildgehege warten derweil Auerochse, Hirsch und Co. darauf, beobachtet zu werden. Aber es sind nicht nur die „Großen“, die die Tierwelt des Waldes so spannend machen. Auf wenigen Hektar Buchenwald können sich zwischen 5000 und 6000 verschiedene Arten tummeln. Neben dem Spielerischen soll auch das Pädagogische nicht zu kurz kommen, wofür das Waldklassenzimmer vorgesehen ist. Zum Lernen hinaus in die Natur, verbunden mit einem echten Erlebnis – das ist eine der wesentlichen Ideen des Entdeckungswaldes.


Auch Erwachsene können viel entdecken

Viel zu entdecken und zu lernen gibt es natürlich auch für die Erwachsenen. Insbesondere dann, wenn sie sich für Biologie und Archäologie interessieren. Sie werden sich für die zahlreichen Naturführungen oder die spannenden Ausgrabungen begeistern, beides Themen, die sehr wichtig für den Entdeckungswald sind. Denn im Mittelpunkt des Projektes „Grünes Meer“ steht die thematische Verknüpfung von ökologischen und kulturhistorischen Aspekten mit den Ansprüchen, die Menschen heute an eine umweltfreundliche und gleichzeitig abwechslungsreiche Freizeitgestaltung stellen.


Ein atemberaubender Blick

Auftauchen aus dem „Grünen Meer“ heißt hinaufsteigen auf den 35 Meter hohen Aussichtsturm, der noch über den höchsten Wipfeln thront. Wer diese kleine Anstrengung auf sich nimmt, wird mit einem wahrhaft atemberaubenden Blick weit über das Waldland des vorderen Vogelsberges hinaus belohnt. Die ständig vorhandenen Elemente sind allerdings nur ein Teil der Gesamtattraktion „Grünes Meer“, denn über das Jahr verteilt wird es noch etliche verschiedene Feste und Veranstaltungen geben. So zum Beispiel im Herbst das Köhlerfest. Zudem ist der Entdeckungswald als Ergänzung und Erweiterung des übergeordneten Konzeptes von Schloss Laubach zu sehen. Zum Beispiel für Firmen ist die Verknüpfung von Seminaren und Tagungen im Schloss mit einem anschließenden Team- oder Motivationstraining im „Grünen Meer“ eine ideale Kombination. Solche Möglichkeiten finden sich sonst nur selten an einem einzigen Ort.


Ein ganzer Tag in Laubach

Wer zu einem Tagesausflug nach Laubach kommt, kann ebenfalls die Angebote des „Grünen Meeres“ mit denen auf Schloss Laubach wunderbar verbinden. So bietet sich beispielsweise nach einem Besuch des Entdeckungswaldes ein Abstecher ins Schlossmuseum oder die Privatbibliothek an, die zu den größten in ganz Europa zählt. Den entspannenden Abschluss bildet dann ein Besuch im sonnigen Schlosshof mit Kaffee und Kuchen.

Weitere Informationen:

KGS Service GmbH & Co. KG, Schloss, 35321 Laubach, Tel. +49 (0) 6405 9104-0, E-Mail: gruenes.meer@schloss-laubach.de, www.gruenes-meer.de, Die Anfahrt , Erwachsene zahlen 8, Kinder 5 Euro Eintritt.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal