Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Familienurlaub >

Tiergarten Nürnberg öffnet umstrittene Delfinlagune

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umfrage  

Tierpark Nürnberg öffnet umstrittene Delfinlagune

20.07.2011, 13:15 Uhr | Nadine Hummel und Klaus Tscharnke, dpa, dpa

Tiergarten Nürnberg öffnet umstrittene Delfinlagune. Die Delfinlagune des Tierparks Nürnberg. Leben die Meeressäuger hier artgerecht? (Foto: Daniel Karmann dpa/lby/Imago)

Die Delfinlagune des Tierparks Nürnberg. Leben die Meeressäuger hier artgerecht? (Foto: Daniel Karmann dpa/lby/Imago)

Ende Juli soll die neue Delfinlagune des Tierparks Nürnberg öffnen. Doch schon bevor die ersten Besucher das Zoo-Projekt besichtigen können, laufen Kritiker und Tierschützer Sturm. Anstelle der üblichen Besuchermagneten, den Delphinshows, will der Tierpark während eines showähnlichen Trainings den Besuchern Delfine, Seelöwen und Seekühe präsentieren. Werden Sie die neuen Delfinlagune besuchen oder meiden? Stimmen Sie rechts oben ab.

Delfinarium kostet 24 Millionen Euro

Zoo-Direktor Dag Encke schwärmt von einer "naturnahen Wasserwelt", Umweltschützer kritisieren das "unnatürliche Verhalten", zu dem die Tiere gezwungen werden: Ende des Monats eröffnet der Nürnberger Tiergarten seine neue Delfinlagune. Während andere Zoos - wie etwa der in Münster - sich gerade von der Delfinhaltung verabschieden, will Nürnberg die Meeressäuger zum neuen Besuchermagneten machen. Kritiker halten die erste deutsche Freiluftanlage für Delfine für eines der umstrittensten Zoo-Projekte in ganz Europa. Bei der Eröffnung des 24 Millionen Euro teuren Delfinariums am 30. Juli wollen erboste Tierschützer vor dem Zoo mobil machen.

Tierschützer: Keine artgerechte Haltung

Delfine wie die Großen Tümmler schwämmen in Freiheit tausende Kilometer weit und würden sehr tief tauchen, gibt die Wal- und Delfinschutzorganisation WDCS zu bedenken. In Gefangenschaft bleibe ihnen aus Platzmangel nur ein Herumschwimmen im Kreis. In Nürnberg sei es seit zwölf Jahren nicht gelungen, einen neugeborenen Delfin aufzuziehen, kritisieren die Delfinschützer. Ihre Vorwürfe brachten sie erst kürzlich in einer in Brüssel vorgestellten Studie auf den Punkt: Die 34 Delfinarien in der EU - drei davon in Deutschland - böten keine artgerechte Haltung. In Delfin- und Walshows würden die Tiere zu "unnatürlichem Verhalten" gezwungen.

Tribüne für 1500 Zoo-Besucher

Für Zoo-Direktor Dag Encke soll sich genau das mit der neuen Delfinlagune ändern. Darin könnten die Delfine und Seelöwen erstmals Sonne, Wind und Regen erleben. Encke schwärmt von der Anlage, die mit mehr als 5,4 Millionen Litern Meerwasser und einer Wassertiefe zwischen 50 Zentimetern und sieben Metern für die Tiere einen "strukturierten Lebensraum" schaffe. Die Ufer seien so gestaltet, dass sich die Seelöwen auch außerhalb ihres Beckens aufhalten könnten. Auf den angrenzenden Tribünen finden bis zu 1500 Zoo-Besucher Platz.

Keine Nachzucht, kein Delfinarium

Dass der Tiergarten mit der Delfin-Lagune hoch pokert, räumte unlängst auch der Zoo-Chef ein. In einem in der "Süddeutschen Zeitung" veröffentlichten Streitgespräch mit dem WDCS-Meeresbiologen Karsten Brensing sagte Encke: Sollte auch in Zukunft eine Nachzucht der Delfine misslingen, könnte das über kurz oder lang zur Schließung des teuren Mammutprojekts führen. "Man geht ein Risiko ein. Eine totale Sicherheit gibt es nicht. Würde sich herausstellen, dass wir massiv Fehler gemacht haben bei der Planung der Lagune, (...) dann muss man auch so ehrlich sein zu sagen: Das Ding funktioniert nicht mit Delfinen", wird Encke zitiert.

Showähnliches Training statt Delfinshow?

Mit der neuen Architektur bemüht sich der Tiergarten jedoch auch um einen neuen Stil im Umgang mit den Delfinen. Auf die klassischen Delfinshows - viele Jahre lang Besuchermagnet im alten Delfinarium - will die Tiergartenleitung erst einmal verzichten. Dennoch denkt sie über ein "showähnliches Konzept" nach, berichtet Zoo-Chef Encke. Zu jeder vollen Stunde sollen Zuschauer die Delfine, Seelöwen und Seekühe bei der Fütterung und beim Training beobachten können.

Ebenfalls neu: Das Manati-Haus

Mit der Delfinlagune öffnet auch das neue Manati-Haus - ein tropischer Schwitzkasten, in dem sich nicht nur die drei Seekühe Mara, Herbert und Zorro heimisch fühlen sollen, sondern auch Blattschneiderameisen. Besucher können den kleinen Kraftpaketen zusehen, wie sie riesige Blattstücke durch den Mini-Dschungel balancieren.

Weitere Informationen

Die Delfin-Lagune: www.delfinlagune.de, Am Tiergarten 30, 90480 Nürnberg, Telefon 0911-54 54 8 34

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Werden Sie die neuen Delfinlagune besuchen oder meiden?
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal