Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Fluginfos >

Kein Anspruch auf Stehpinkeln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Reiserecht kurios  

Kein Anspruch auf Stehpinkeln

22.06.2009, 11:43 Uhr

Ein echter Mann pinkelt im Stehen. Das fand zumindest 1997 ein Kläger vor dem Amtsgericht Hannover. Er forderte vom Veranstalter Schadensersatz, weil die Beschaffenheit der Toilette ein Geschäft im Stehen verhinderte. "Ich musste einige Male vor dem heruntersausenden Deckel zurückweichen. Alle meine Versuche, die Klobrille aufzurichten und zu fixieren, sind gescheitert," begründete der Kläger seine Forderung. Das Gericht wies die Klage ab - und stimmte damit wohl eher dem Anwalt der beklagten Gesellschaft zu. Dieser sagte: "Mir widerstrebt es, mich mit Gewohnheiten beim Wasserlassen auseinanderzusetzen. Die meisten Frauen haben ihre Männer schon so erzogen, dass es bei diesem Geschäft hygienisch zugeht".

(Amtsgericht Hannover, Aktenzeichen 509 C 1603/98)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal