Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Fluginfos >

Die besten Tipps zum Billigflug

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ratgeber  

Die besten Tipps zum Billigflug

30.04.2008, 19:35 Uhr

Billigflieger: Fliegt es sich mit ihnen wirklich am günstigsten? (Foto: srt)Billigflieger: Fliegt es sich mit ihnen wirklich am günstigsten? (Foto: srt)Für einen Euro nach London, für fünf nach Spanien: Fliegen ist heute günstiger als je zuvor. Die so genannten Billigflieger machen's möglich: Zum Shopping nach Paris oder auf ein Gelato nach Rom - warum nicht? Doch nur wer sich auskennt, der greift die echten Schnäppchen ab. Hier sind die wichtigsten Tipps für wirklich gelungene Billigflugreisen. Denn wer sich nicht ordentlich informiert, verirrt sich schnell im Gebührendschungel - und zahlt manchmal sogar mehr als bei etablierten Fluglinien. Wir verraten, wie Sie das wirklich günstigste Ticket finden.

Haben Sie weitere Tipps, wie man an günstige Tickets kommt? Nutzen Sie die Kommentar-Funktion am Ende des Artikels.


Zum Durchklicken 5 Tipps zum günstigsten Flug
Alle Strecken und Preise im Vergleich
Zum Durchklicken Die Gebühren der Billigflieger
#

Wichtigste Regel: früh buchen

Die wichtigste Regel heißt schlicht: früh buchen. Früh ist mindestens acht Wochen vor Abflug, am besten sofort nach Freischaltung des Flugplans, also bis zu einem Jahr im Voraus! Denn die in der Werbung angepriesenen Ein-Euro-Tickets gibt es zwar, aber sie sind ruckzuck weg - danach wird es gewöhnlich von Woche zu Woche teurer. Wer gut vergleicht, kann bei manchen Gesellschaften selbst noch bei sehr kurzfristiger Buchung ein Schnäppchen ergattern. Dazu gehört aber eine Portion Glück, und die Wahl der richtigen Strecke: Bei einem Sonnenziel während der Ferienzeit gibt es kurzfristig kaum eine Chance auf ein billiges Ticket, bei Städtezielen zuweilen schon.

Bewerten Sie die Airlines selbst unter Airline-Bewertungen
Ratgeber So ergattern Sie die besten Plätze im Flieger
Airline-Steckbriefe


#

Nicht nur auf klassische Billigflieger setzen

Kenner setzen heute längst nicht mehr nur auf die klassischen Billigflieger wie Ryanair, Easyjet, Germanwings und Tuifly. Auch die guten alten Ferienflieger wie Air Berlin, Condor und LTU bieten attraktive "City Quickies" oder "Fliegenpreise". Und bei Lufthansa gibt es seit Jahren Europa-Specials für 99 Euro, alles inklusive. Swiss und Air France, British Airways und Iberia halten auf Strecken, wo sie mit Billigfliegern konkurrieren, durch Kampfpreise mit. Preisvergleiche im Internet oder eine Beratung im Reisebüro helfen hier weiter. Allerdings kommt dann vom Anbieter meist eine Vermittlungsgebühr hinzu. Diese umgeht man, indem man sich zum Beispiel online informiert und dann auf der Website der billigsten Airline direkt bucht.

Günstiger in den Urlaub?
Zum Durchklicken Handgepäckregeln: Das darf mit

Vorsicht vor Zusatzgebühren

Herumgesprochen hat sich inzwischen ja, dass Billigflieger Weltmeister im Erfinden von Zuschlägen sind: Gebühren für Gepäck bis zu 18 Euro pro Flug, vier Euro für den Check-in am Flughafen statt im Internet, Aufschläge für frühes Einsteigen (Premium oder Speedy Boarding) und den Ticketversand, Servicekosten sowie natürlich Steuern, Flughafengebühren und Kerosinzuschlag. Nicht zu vergessen sind teure Telefon-Hotlines und oft auch Kreditkartengebühren. Für einen Hin- und Rückflug in Europa kommen da leicht noch einmal 70 Euro zusätzlich zusammen, das ist oft mehr als der eigentliche Flugpreis. Und dann sollte man auch den Preis für den Transfer vom Flughafen zur Stadt einrechnen; sonst wird der Bus teurer als das Flugticket. Im Flieger schließlich ist man besser nicht zu hungrig: Ein Sandwich kostet leicht vier bis fünf Euro. Aber Butterbrot und Zeitung selber mitzubringen, ist kein großer Aufwand. Den Großteil der Gebühren kann man übrigens von der Airline zurückverlangen, wenn man den Flug dann doch nicht antritt.

Wer sparen will, muss pünktlich sein

Gewartet wird in der Billigflieger-Branche nicht. Die Airlines fliegen so schnell wie möglich nach der Landung wieder los und machen unerbittlich eine halbe Stunde vor Abflug den Check-in-Schalter zu - auch wenn man bereits seit einer halben Stunde in der Schlange stand. Die meisten Billig-Airlines vergeben außerdem keine festen Sitzplätze. Wer extra dafür bezahlt, der darf als erster in die Maschine und sich den besten Platz aussuchen. Nur Familien mit kleinen Kindern dürfen kostenlos früher an Bord.

Nur für Profis: Anschlussflüge mit dem Billigflieger

Die hohe Kunst der Billigfliegerei sind Lowcost-Flugstafetten: vom Heimatairport zum Beispiel nach London und weiter mit einem anderen Billigflieger. Für Anfänger ist das freilich nichts. Denn verpasst der Passagier einen Anschlussflug, dann hilft ihm niemand. Anders bei einem klassischen Linienflug mit Umsteigen. Wenn beide Strecken auf einem Ticket stehen, dann muss die Fluggesellschaft für die Ersatzbeförderung aufkommen. Wer es trotzdem in der Lowcost-Variante probiert, der sollte viel Transferzeit einplanen - schon allein, weil Billigflieger das Gepäck grundsätzlich nicht durchchecken.


#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal