Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Fluginfos >

Ohne Aschenbecher günstigere Flüge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brussels Airlines  

Ohne Aschenbecher günstigere Flüge

23.04.2008, 17:36 Uhr | AFP

Eine Maschine der Brussels Airlines. (Foto: brusselsairlines.com)Eine Maschine der Brussels Airlines. (Foto: brusselsairlines.com)Die belgische Fluggesellschaft Brussels Airlines spart nach Konzernangaben Treibstoff, indem sie einfach langsamer fliegt und unter anderem die Aschenbecher ausbaut. Die Fluglinie senke ihre Kosten allein durch das verlangsamte Fliegen um gut eine Million Euro im Jahr, was den Fluggästen vorläufig weiter steigende Kerosinzuschläge erspare, berichtete die Zeitung "De Standaard" am Mittwoch unter Berufung auf den Konzern. Maschinen vom Typ Avro lässt die Fluggesellschaft demnach um knapp anderthalb Prozent langsamer fliegen. Die Flugzeit verlängere sich dadurch nur um wenige Minuten.


#

Airline-Steckbriefe
Zum Durchklicken Bitte kein Applaus: Benimm-Knigge im Flieger
Bewerten Sie die Airlines selbst unter Airline-Bewertungen
#


Sparen, sparen, sparen

Bei Brussels Airlines sind dem Bericht zufolge zwei Mitarbeiter ausschließlich dafür abgestellt, um systematisch weitere Möglichkeiten zum Kerosinsparen zu suchen. Die Liste der Sparfüchse umfasst demnach inzwischen fast 100 Punkte. Dazu gehören vor allem Umbauten, um das Gewicht der Flugzeuge zu senken: Brussels Airlines reduziert auch das Gewicht der Sitze und spart damit je Maschine 50 Kilo Gewicht. Außerdem sollen die Wassertanks der Toiletten sparsamer als bisher gefüllt und die nicht mehr gebrauchten Aschenbecher ausgebaut werden.

Alle Strecken und Preise im Vergleich
Ratgeber So ergattern Sie die besten Plätze im Flieger
Sind Sie urlaubsreif?


Vorteil für die Kunden?

Profitieren sollen die Kunden: Den Kerosinaufschlag von derzeit 25 Euro für innereuropäische Flüge und von 77 Euro auf außereuropäischen Verbindungen will das Unternehmen zumindest nach derzeitigem Stand nicht anheben, wie ein Firmenssprecher am Mittwoch bestätigte. Die französische Fluggesellschaft Air France hatte wegen der steigenden Treibstoffpreise am Dienstag angekündigt, den Kerosinzuschlag für Europa- und Mittelstrecken um vier Euro auf 22 Euro und für Langstrecken um zehn auf 91 Euro zu erhöhen. Die Lufthansa plant zur Zeit keine Erhöhung des Zuschlags.

Günstiger in den Urlaub?

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal