Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Fluginfos >

Ryanair gegen Drittanbieter: Billigflieger storniert Tickets ab 25. August

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Billigflieger gegen Online-Drittanbieter  

Ryanair storniert Tickets ab 25. August

14.08.2008, 18:46 Uhr | AFP, dpa

Ryanair-Maschine. (Foto: Imago)Ryanair-Maschine. (Foto: Imago)Die Fluggesellschaft Ryanair hat ihre Entscheidung bekräftigt, über das Internet bei Drittanbietern erworbene Tickets für Reisen mit der Fluggesellschaft zu stornieren. Dies gelte für Ryanair-Flüge vom 25. August an, teilte Sinead Finn, die Verkaufschefin des irischen Billigfliegers, mit.

#

Alle Strecken und Preise im Vergleich
Zum Durchklicken 5 Tipps zum günstigsten Flug
#


Stornierungsfrist bis zum 25. August

"Wir haben bereits begonnen, das für die Ticket bezahlte Geld an die Internet-Agenturen zurückzugeben, damit diese es ihren Kunden erstatten können." Ryanair könne die Fluggäste nicht direkt informieren, weil das Unternehmen deren Identität nicht kenne. Aufgrund der Frist bis zum 25. August bleibe den von der Stornierung betroffenen Kunden genügend Zeit, ihre Tickets direkt bei Ryanair zu buchen. Die Fluggesellschaft begründete die Stornierung damit, dass die Internet-Anbieter das Markenzeichen von Ryanair missbrauchten und Gebühren auf die Flugpreise aufschlügen. Zwei spanische Internet-Agenturen kündigten Klagen gegen die irische Gesellschaft an.

#
Bewerten Sie die Airlines selbst unter Airline-Bewertungen
Ratgeber So ergattern Sie die besten Plätze im Flieger
Airline-Steckbriefe

#

Riegel vor das Online-Geschäft

Die irische Fluglinie hatte am 11. August bekanntgegeben, Kunden könnten ihre Flugtickets im Internet ab sofort nur noch über die offizielle Website der Airline oder über die Ryanair-Hotline buchen. Der Kauf von Flugscheinen über die Websites anderer Anbieter - wie etwa eDreams - sei dagegen nicht mehr möglich. Dort bereits erworbene Tickets würden storniert.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal