Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Fluginfos >

Easyjet: Weniger laut, ähnlich erfolgreich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sparmaßnahmen der Airlines  

Easyjet: Weniger laut, ähnlich erfolgreich

31.01.2010, 09:00 Uhr | Financial Times Deutschland, A.Berger/J.Lachmann

Kein kostenloses Essen, freie Sitzplatzwahl, nur ein Stück Handgepäck pro Passagier, zusätzliche Gebühren für die Koffer und 12 Euro Zuschlag pro Kilo Übergepäck - Easyjet fällt zwar nicht durch eine so laute PR wie Ryanair auf, hat aber ein ähnliches Geschäftsmodell wie Ryanair. Sprich: Auf den Netto-Ticketpreis kommt vieles extra. Damit sind die Briten äußerst erfolgreich. Ähnlich wie der Erzrivale Ryanair setzt Easyjet auf massive Anstiege von Passagierzahlen. "Wir erwarten mittelfristig eine Wachstumsrate bei der Sitzkapazität von 7,5 Prozent pro Jahr", teilte Easyjet in der vergangenen Woche mit mit. Zugleich meldete das Unternehmen einen Umsatzanstieg um zwölf Prozent auf 721 Mio. Pfund (841 Mio. Euro) für das abgelaufene Quartal. Man sehe sich als eine der "wenigen Airlines, die im Gesamtjahr noch Gewinn erzielen werden", sagte Easyjet-Chef Andy Harrison.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video



Anzeige
shopping-portal