Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Fluginfos >

Virgin Galactic enthüllt "SpaceShipTwo"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weltraumtourismus  

Virgin Galactic enthüllt "SpaceShipTwo"

08.12.2009, 10:17 Uhr | dapd, dpa

Weltraumtourismus: Raumkapsel "SpaceShipTwo" (Mitte) (Foto: dpa)Weltraumtourismus: Raumkapsel "SpaceShipTwo" (Mitte) (Foto: dpa) Der Traum vom privaten Weltall-Ausflug rückt in greifbare Nähe - wenn man 200.000 Dollar übrig hat: Der britische Milliardär Richard Branson hat sein erstes Raumschiff für private Kurztrips durchs Weltall enthüllt. Die Raumkapsel "SpaceShipTwo", die spätestens 2012 zur ersten Reise mit Weltraumtouristen an Bord starten soll, gab am Abend des 7. Dezember (Ortszeit) in der kalifornischen Mojave-Wüste ihr Debüt. Sehen Sie das neue Raumschiff auch in unserer Foto-Serie.

Auch Deutsche will ins All

Nach Angaben einer Sprecherin des Unternehmens Virgin Galactic waren 800 Gäste zu der Vorstellung bei Sonnenuntergang eingeladen. Mit dabei waren der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger und die Unternehmerin Sonja Rohde aus Hagen in Nordrhein-Westfalen, die bereits ein Ticket als "Privatastronautin" gebucht hat. "Ich kann es kaum fassen, dass die erste Reise jetzt in greifbare Nähe rückt", sagte die 34-Jährige wenige Stunden vor der Enthüllung. Etwa 300 Menschen haben dem Sender CNN zufolge bereits einen Platz in dem Shuttle mit einer Anzahlung reserviert. Der Preis für das etwa zweieinhalbstündige Abenteuer liegt bei rund 200.000 Dollar (umgerechnet etwa 135.000 Euro).

Raumkapsel steigt in 110 Kilometer Höhe

Das 18 Meter lange, weiß glänzende "SpaceShipTwo", das zwei Piloten und sechs Passagieren Platz bietet, soll mit dem Trägerflugzeug "WhiteKnightTwo" in rund 15 Kilometer Höhe gebracht werden. Dann soll sich das Raumflugzeug abkoppeln und mit Raketenantrieb bei vierfacher Schallgeschwindigkeit auf etwa 110 Kilometer Höhe steigen. Die Passagiere sind dann einige Minuten schwerelos. Nach dem Kurzausflug ins All soll das Raumschiff ähnlich wie ein Space Shuttle wieder zur Erde zurückkehren.

Branson fliegt als Erster selbst ins All

"Wir wollen, dass dieses Programm ein ganz neuer Beginn in der Ära der kommerziellen Raumfahrt wird", sagte der britische Milliardär Richard Branson bei der Vorstellung der Kapsel in Los Angeles. Als erstes will er mit seiner Familie und dem Entwickler Burt Rutan, dem Kopf des Projekts, mit dem Raumschiff ins All fliegen. Nach einer Serie von Sicherheitstests soll SpaceShipTwo "tausende von Menschen" zu einem Kurzausflug in den Weltraum befördern, wie Branson, Gründer des eigens für dieses Projekt gegründeten Unternehmens Virgin Galactic, sagte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal