Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Fluginfos >

Flug-Storno wird für Reisende teuer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ADAC-Vergleich  

Flug-Storno wird für Reisende teuer

28.01.2010, 13:55 Uhr | ADAC, t-online.de, dpa-tmn

Ryanair-Maschine. (Foto: Imago)Ryanair-Maschine. (Foto: Imago)Schlechte Noten für Ryanair und Co.: Wer einen gebuchten Flug storniert, bekommt oft nur wenig zurück. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des ADAC von 15 Fluggesellschaften. Von den Nebenkosten, die nur anfallen, wenn tatsächlich geflogen wird, erstatten die Gesellschaften im Schnitt nur 56 Prozent zurück. Besonders Billigflieger knausern bei der Rückzahlung.

#
Sehen Sie alle Airlines in unseren Airline-Bewertungen
Airline-Steckbriefe
#

t-online.de Shop Große Auswahl an Reisegepäck
t-online.de Shop Tolle Digitalkameras zu Top-Preisen
t-online.de Shop Sprachcomputer & PDA

#

#

Ryanair rückt nicht einen Cent raus

Am besten schnitten dabei die skandinavische SAS und Spanair ab, die immerhin je 89 Prozent der 91 bzw. 89 Euro teueren Nebenkosten zurückzahlten. Erstattungen über 80 Prozent gab es auch bei Turkish Airlines, TUIfly und Condor. Nicht einen Cent rückte dagegen Ryanair für den nicht angetretenen Flug heraus. Damit verdient die Gesellschaft an einem Kunden der storniert deutlich mehr, als an einem, der fliegt. Da der Flug selbst nur mit drei Euro zu Buche schlägt, die eingesparten Nebenkosten aber 76 Euro betragen, wird aus dem Draufzahlgeschäft ein satter Gewinn. Der nicht angetretene Flug kann darüber hinaus noch einmal verkauft werden.

#
Günstiger in den Urlaub?

Ratgeber Stornoreisen: Einer storniert, einer bucht, beide profitieren
Ratgeber So ergattern Sie die besten Plätze im Flieger

Bürokratische Hürden auf dem Weg zur Erstattung

Die Kritik des ADAC richtet sich aber nicht allein auf die Höhe der Erstattung. Auch das Verfahren, um nach einer Absage wenigstens einen Teil der Kosten zurückzubekommen, ist teuer und schwierig. "Mit Ryanair konnte man nur per Einschreiben nach Irland Kontakt aufnehmen", kritisierte ADAC-Rechtsexperte Michael Nissen. Während die Buchungen meist schnell und problemlos über das Internet getätigt werden können, ist von Kundenservice im Stornofall meist kaum mehr etwas zu spüren. Beispiel easyJet: Der ADAC-Mitarbeiter sucht lange auf der Homepage, bis er den Hinweis auf eine 0900-Nummer findet. Dort ist kein Durchkommmen. In der Warteschleife wird ihm schließlich empfohlen, ein Mail zu schreiben. Erst nach dem zweiten Mail gibt’s Geld zurück, und zwar gerade mal zwölf Euro vom Gesamtpreis von rund 77 Euro. Rechnet man noch 8,43 Euro Handykosten für sieben Minuten Hotline ab, bleiben 3,57 Euro übrig. Im Callcenter von Germanwings erfährt der ADAC-Tester - für 99 Cent pro Minute - dass er im Internet ein neunseitiges Formular findet, welches er am besten per Einschreiben mit Rückschein an die Gesellschaft schicken sollte. Der Erfolg: 33 Euro Erstattung bei einem Gesamtpreis von 144 Euro. Bemängelt wird vom ADAC auch, dass der Kunde oft nicht ersehen kann, wie sich der Erstattungsbetrag zusammensetzt. Die wenigsten Gesellschaften listen dies verständlich auf.

Auch der ADAC hat kein Patentrezept

Dass gerade Fluggesellschaften, die die Buchung im Internet leicht und unkompliziert gestalten, bei Rückerstattungen bürokratische Hürden aufbauen, wundert Michael Nissen nicht. Der Experte vermutet, dass einige Airlines darauf spekulieren, dass Kunden entnervt abwinken und sich nicht weiter um eine Rückerstattung kümmern. Gerade deshalb sollten sich Fluggäste aber nicht entmutigen lassen und am Ball bleiben. Ein Patentrezept gegen Unternehmen, die Steuern und Gebühren einfach einbehalten, hat aber auch der ADAC nicht. "Da ist man fast machtlos", sagte Nissen. "Dazu gibt es so gut wie keine Urteile, weil der Streitwert so gering ist."

So lief der Test ab

Bei der Untersuchung des Automobilclubs wurden von den Testern bei 15 Airlines einen Monat vor Reiseantritt online ein Hin- und Rückflug zum günstigsten Tarif gebucht und zwei Wochen später wieder abgesagt. Die Flüge sollten jeweils von München (KLM: ab Berlin, Ryanair: ab Ffm-Hahn) in europäische Großstädte gehen.

Die Ergebnisse der Untersuchung im Detail


Fluggesellschaft / ZielortFlugpreis in EuroNebenkosten (Steuern, Gebühren, Zuschläge)Gesamtpreis in EuroErstattung in EuroErstattung Nebenkosten in Prozent
SAS / Kopenhagen100911918189
Spanair / Madrid67891567989
Turkish Airlines / Istanbul1241022268785
TUIfly / Alicante6413019410984
Condor / Istanbul137892267382
Iberia / Madrid17951127074
KLM / Amsterdam2665913757
Lufthansa / London12931054852
Air France / Paris59921514751
Germanwings / Berlin76681443349
British Airways / London281111394238
Alitalia / Rom701061763735
Air Berlin / Berlin73611342134
easyJet / London1364771219
Ryanair / London3767900
Durchschnittliche Erstattung56
Bis auf Ryanair (ab Frankfurt-Hahn) und KLM (ab Berlin) wurden alle Flüge ab/bis München gebucht. Der Gesamtpreis enthält Flugpreis und Nebenkosten (Steuern, Gebühren, Zuschläge). Bearbeitungsgebühren sind bei der Erstattung berücksichtigt. Quelle: ADAC

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal