Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Fluginfos >

Flugangst: Die Angst vorm Fliegen überwinden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Flugangst  

Wenn der Flug zum Horror wird

01.02.2010, 10:43 Uhr | M. Roman

Bei Flugangst wird der Flug zum Horror-Trip (Foto: srt/OnkelJo/Pixelio)Bei Flugangst wird der Flug zum Horror-Trip (Foto: srt/OnkelJo/Pixelio) Der Fall Paolo Guerrero beschäftigt nicht nur den Hamburger SV und seine Fans, sondern lenkt die öffentliche Aufmerksamkeit auch auf ein weit verbreitetes Problem: Angst vorm Fliegen. Diplom-Psychologe Marc-Roman Trautmann vom Deutschen Flugangst-Zentrum erklärt im Gespräch mit t-online.de, woher die Angst kommt und was man dagegen tun kann.


Sehen Sie alle Airlines in unseren Airline-Bewertungen

Im Flugzeug fühlt sich jeder unwohl

Ein gewisses Unwohlsein beim Fliegen sei wohl allen Menschen gemeinsam, sagt Trautmann. Das liege daran, dass wir als "bodengebundene Lebewesen nur glauben, was wir sehen". Und im Flugzeug fehlt, im Gegensatz zu anderen Verkehrsmitteln, eine sichtbare Verbindung zum Boden. Laut Trautmann äußert sich Flugangst in verschiedensten Ausprägungen. Die Symptome können von leichter Nervosität bis zu schweren Panikattacken - wie offenbar im Fall Guerrero - reichen, und sich im schlimmsten Fall in einer sogenannten spezifischen Phobie äußern: Das Flugzeug wird zum Angstgegenstand.

eBook 30 Minuten gegen Flugangst

t-online.de Shop Große Auswahl an Reisegepäck
t-online.de Shop Tolle Digitalkameras zu Top-Preisen
t-online.de Shop Sprachcomputer & PDA

Experte rät von Medikamenten ab

Davon, vor allem schwere Flugangst mit Beruhigungsmitteln - oft aus der Gruppe der Benzodiazepine - zu bekämpfen, rät Trautmann ab. Zum einen, weil die Einnahme dieser Mittel ärztlich betreut werden müsse und zum anderen, da Medikamente während eines Fluges anders wirkten als am Boden. Das liege zum einen am leicht niedrigeren Luftdruck an Bord sowie an der trockenen Luft im Flugzeug, wodurch Passagiere mehr Flüssigkeit zu sich nehmen und Medikamente eventuell schneller ausspülen. Oftmals würden solche Medikamente dann in einer Angstsituation nicht wie gewünscht wirken. Bei leichter Flugangst könne man allerdings mit homöopathischen oder natürlichen Präparaten wie Baldrian "nicht viel falsch machen", sagt Trautmann. Man solle sich aber individuell in der Apotheke seines Vertrauens oder am Flughafen beraten lassen, konkrete Empfehlungen möchte er keine geben. Wichtiger, als die Symptome mit Medikamenten zu behandeln sei ohnehin, den Ursachen der Flugangst auf den Grund zu gehen.

Günstiger in den Urlaub?
Ratgeber So ergattern Sie die besten Plätze im Flieger

Vier Gruppen von Flugangstpatienten

Um die Ursachen wirkungsvoll zu ergründen, sei es zuerst wichtig, sich die Angst selbst einzugestehen. Außerdem müsse man bereit sein, die Angst aus eigenem Antrieb zu erkunden - und nicht, um beispielsweise einen Mitflieger oder einen Arbeitgeber zufrieden zu stellen. Als nächstes gilt es für den Flugangstpatienten, sein Hauptproblem zu identifizieren. Dazu unterscheidet man grob vier Gruppen der Flugangst:

  • Menschen, die noch nie geflogen sind und deshalb den Flug als etwas Unbekanntes fürchten. Diese Gruppe macht laut Trautmann etwa drei Prozent der Menschen mit Flugangst aus
  • Bei etwa 26 Prozent der Betroffenen ist die Flugangst Folge einer subjektiv-negativen Erfahrung während des Fliegens, wie etwa Turbulenzen, außerplanmäßige Zwischenlandungen oder schlechtes Wetter
  • Überraschenderweise sind 51 Prozent der Flugangst-Geplagten Vielflieger, bei denen die Flugangst plötzlich und ohne offensichtlichen Grund auftritt. Der Grund sei hier in der Regel eine emotionale Stresssituation, in der sich der Betroffene zur Zeit des Fluges befinde. Diesen Stress übertrage er dann und entwickelt die Angst vorm Fliegen, sagt Trautmann und betont, dass auch "positiver Stress" diesen Effekt auslösen könne.
  • Bei 20 Prozent schließlich ist die Flugangst eine Teilangst neben mehreren Ängsten, die Betroffene als eine generalisierte Angststörung beschreiben. In solchen Fällen sei meist eine Therapie notwendig, die sich mit den Ursachen der generellen - und nicht nur der Flugangst - befasst und diese aufarbeitet. Nach Trautmanns Einschätzung könnte auch der Fall Guerrero in dieser Gruppe einzuordnen sein

Behandlung muss individuell erfolgen

Bei der Behandlung der Flugangst gibt es keinen Masterplan, jeder Fall müsse für sich betrachtet werden, sagt Trautmann. So könne man bei Menschen, die einfach technische Zweifel hätten, schon allein durch entsprechende Aufklärung einen großen Teil der Angst nehmen. Hat die Angst dagegen psychologische Ursachen, können unter Umständen Entspannungsübungen helfen, wie etwa die progressive Entspannungstechnik nach Jacobson. Auch Seminare gegen Flugangst - wie sie auch das Deutsche Flugangst-Zentrum anbietet - können helfen, sagt Trautmann. Allerdings seien diese kein Ersatz, falls jemand eine Therapie benötige. Im Falle Guerrero attestiert der Diplom-Psychologe dem HSV, der auch mit dem Deutschen Flugangst-Zentrum in Kontakt stand, im Übrigen vorbildliches Verhalten: Abwarten und dem Stürmer Zeit geben, die Situation anzupacken.

Weitere Informationen:

Deutsches Flugangst-Zentrum, Regus Center Düsseldorf Airport, Kaiserswerther Str. 115, D - 40880 Ratingen, Tel.: 0700 / 77 17 11 77 (Rückrufservice), Fax: 03212 / 1 26 13 51, E-Mail: info@flugangstzentrum.de Internet: http://www.flugangstzentrum.de. Das Deutsche Flugangst-Zentrum bietet Seminare und Beratung, telefonisch aber auch per E-Mail, an. Auch kurzfristige Hilfestellung ist möglich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal