Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles > Billigfliegernews >

Lage an deutschen Flughäfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Billigflieger-News  

Lage an deutschen Flughäfen

19.04.2010, 17:53 Uhr | Markt Control Multimedia Verlag

Aufgrund der aus Island kommenden Asche in der Luft, werden die Flughäfen in Deutschland nun erst einmal weiterhin geschlossen bleiben. Die neue Frist dauert nun bis morgen, 20. April 2010, 2 Uhr, an. In Österreich sind die Flughäfen überwiegend bereits wieder geöffnet, starten aber nicht in Gebiete nördlich von Österreich. Auch der deutsche Ferienflieger Condor bringt teilweise deutsche Touristen aus z.B. den USA oder der Karibik über Österreich zurück.

Grundlage für die Entscheidung den deutschen Luftraum noch nicht wieder freizugeben sind die Wetterprognosen des „Volcanic Ash Advisory Centre“ (VAAC) in London, das vom britischen Wetterdienst betrieben wird. Es ist eines von weltweit neun Beratungszentren, die die internationale Zivilluftfahrt-Organisation ICAO ins Leben gerufen hat. Das VAAC ist nach ICAO-Vorgabe verpflichtet, alle sechs Stunden seine Prognose zu aktualisieren und an die nationalen Wetterdienste weiterzuleiten. In Deutschland ist dies der Deutsche Wetterdienst, der daraus Flugwetterwarnungen aufbereitet. Die Vorhersagen dienen den Piloten zur Vorbereitung der Flüge und den Flugsicherungen zur Entscheidung zur Freigabe von Flügen.

Während die Airlines teilweise verlautbaren lassen, dass sie glauben, dass Fliegen trotz der Asche möglich ist, sehen das die politischen Entscheidungsträger und Experten anders. In vielen Presseberichten hört man, dass Experten nicht glauben, dass der Luftraum ab morgen tatsächlich freigegeben werden kann. Die Wind-Prognose sei einfach zu schlecht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video



Anzeige
shopping-portal