Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles > Billigfliegernews >

InterSky hat trotz Passagierrückgang Expansionspläne

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Billigflieger-News  

InterSky hat trotz Passagierrückgang Expansionspläne

30.04.2010, 11:33 Uhr | Markt Control Multimedia Verlag

Trotz schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zieht die Bodensee-Airline InterSky für das vergangene Jahr 2009 eine ausgeglichene Bilanz, obwohl es weniger Passagiere gab. Für 2010 erwartet InterSky-Geschäftsführer Claus Bernatzik eine Konjunkturerholung und setzt daher im Fluggeschäft auf Wachstum. 2009 war für die Luftfahrt ein schwieriges Jahr. Der steigende Kerosinpreis, die allgemeine Wirtschaftskrise sowie der damit verbundene, härter gewordene Preiskampf setzten der Branche zu. Für 2010 erwartet er bessere Ergebnisse.

Dies führt dazu, wie die Webseite des ORF in der Steiermark meldet, dass die Airline über eine Übernahme der steirischen Airline Robin Hood Aviation nachdenkt. Robin Hood gilt seit einiger Zeit als insolvent. Ob mit oder ohne Robin Hood: Ein neues Flugzeug soll eingesetzt werden, um die Kapazitäten zu erhöhen und auch für 2011 sollen weitere Maschinen mit 70 bis 80 Sitzplätzen angeschafft werden. Außerdem wird das Streckennetz von InterSky ausgebaut werden.

Ab Mai bietet InterSky zweimal täglich eine Flugverbindung nach Düsseldorf an und erweitert so ihr Streckenangebot um weitere zehn Prozent. „Mit dem Ausbau der Strecken von Friedrichshafen nach Nordrhein-Westfalen verstärken wir die Position als Marktführer in dieser Region“, betont Bernatzik. Mit den bisherigen Flügen von Friedrichshafen nach Köln/Bonn (viermal täglich), Friedrichshafen-Münster/Osnabrück (einmal täglich) und ab Mai Friedrichshafen-Düsseldorf (zweimal täglich) bietet die Airline bis zu sieben tägliche Verbindungen zwischen dem Bodensee und Nordrhein-Westfalen an. Die neue Strecke ermöglicht zudem neue Umsteigemöglichkeiten von Düsseldorf über das InterSky-Drehkreuz Friedrichshafen zu weiteren Destinationen wie Graz, Elba, Zadar und Nizza.

Für 2010 erwartet die Airline auf der neuen Strecke bis zu 40.000 zusätzliche Passagiere und kommt somit der Marke von 300.000 Passagieren erstmals ganz nahe. Das Umsatzziel wurde für 2010 auf gut 30 Millionen Euro nach oben verändert und entspricht einem Zuwachs von rund 15 Prozent. Im Zusammenhang mit dem Flottenausbau sind auch weitere neue Standorte in Österreich und Deutschland geplant.

Weitere Informationen unter intersky.biz.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal