Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles > Flugreisen >

Pilot stirbt im Cockpit

...

Pilot stirbt im Cockpit

14.10.2010, 12:27 Uhr | dpa

Pilot stirbt im Cockpit. Eine Maschine der Qatar Airways. (Foto: Imago)

Eine Maschine der Qatar Airways. (Foto: Imago)

Auf einem Flug von Qatar Airways hat der Pilot im Cockpit einen Herzinfarkt erlitten. Er starb noch vor der Landung. Der Copilot übernahm und steuerte die Maschine, die am Mittwoch eigentlich von Manila nach Doha hätte fliegen sollen, sicher zum Flughafen von Kuala Lumpur.

Schmerzen in der Brust

Wie lokale Medien berichteten, ging dort eine neue Crew an Bord. Der indische Pilot, der bereits kurz nach dem Start über Schmerzen in der Brust geklagt hatte, war 43 Jahre alt und arbeitete seit fünf Jahren für die staatliche Fluggesellschaft des Golfemirates Katar. Die Passagiere erfuhren zunächst nichts vom Tod des Piloten. Das Flugzeug landete schließlich mit viereinhalb Stunden Verspätung in der katarischen Hauptstadt Doha.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Das geht schief 
Für die Männer kommt es beim Verladen knüppeldick

Eigentlich fehlten nur Zentimeter - doch dann kam alles anders. Video



Anzeige