Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Fluginfos >

Streikgefahr auf Spaniens Flughäfen weitgehend gebannt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Streikgefahr auf Spaniens Flughäfen weitgehend gebannt

16.03.2011, 10:02 Uhr | dpa-AFX

Streikgefahr auf Spaniens Flughäfen weitgehend gebannt. An Spaniens Flughäfen droht Streik (Symbolbild: imago)

An Spaniens Flughäfen droht Streik (Symbolbild: imago)

Die Streikgefahr auf den spanischen Flughäfen in der Ferienzeit ist weitgehend gebannt. Die Madrider Regierung verständigte sich mit den Gewerkschaften im Grundsatz auf einen Kompromiss, der den Weg zu einer Absage der geplanten Arbeitsniederlegungen freimachen soll.

Gewerkschaften hatten zum Streik aufgerufen

Die Gewerkschaften in Spanien hatten die Flughafenangestellten in der Zeit von den Osterferien bis zum August an insgesamt 22 Tagen zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Die Streiks sollten sich gegen die geplante Teilprivatisierung der Flughafenbehörde AENA richten. Die Regierung sagte den Gewerkschaften nun zu, dass die Arbeitsplätze der AENA-Angestellten garantiert bleiben. Damit die Streiks abgesagt werden können, müssen die Beschäftigten den Kompromiss in der kommenden Woche noch in Urabstimmungen billigen.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal