Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Fluginfos >

Ryanair erhöht 2012 Gebühren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ryanair: Bis zu 135 Euro für den Koffer

09.12.2011, 14:24 Uhr | Markus Roman, mro

Ryanair erhöht 2012 Gebühren. Ryanair-Maschine (Foto: dpa)

Ryanair-Maschine (Foto: dpa)

Nachdem 2011 kein gutes Jahr für Billigflieger war, dreht Ryanair im kommenden Jahr an der Preisschraube. Wie in der Vergangenheit setzt der Billigflieger nicht am Flugpreis, sondern an den Zusatzgebühren an. Vor allem in der Hochsaison wird es teuer, aber auch, falls die nötige Gebühr erst am Flughafen oder über eine Hotline bezahlt wird.

Gepäckaufgabe am Flughafen besonders teuer

Ryanair unterscheidet bei seinen Gepäckgebühren zwischen Hochsaison und Nebensaison. Als Hochsaison gelten der Zeitraum von Juni bis September sowie Weihnachten 2012, der Rest gilt als Nebensaison. Außerdem wird es deutlich teurer, wenn das Gepäck direkt am Flughafen oder via Telefon-Hotline aufgegeben wird. In der Nebensaison bleiben die Preise bei Aufgabe über das Online-Tool unverändert: 15 Euro für den ersten Koffer bis 15 Kilogramm, 25 Euro für den ersten Koffer bis 20 Kilogramm sowie 35 Euro für den zweiten Koffer, der maximal 15 Kilogramm schwer sein darf. Wer sein Gepäck übers Telefon anmeldet oder am Flughafen aufgibt, greift tief in die Tasche. Hier kostet der erste Koffer bis 15 Kilogramm 60 Euro (bisher 35 Euro), der erste Koffer bis 20 Kilogramm 75 Euro (bisher 45 Euro), der zweite Koffer kostet dann 105 Euro statt 75 Euro.

In der Hauptsaison Gebühren zweieinhalbmal so hoch

In der Hauptsaison schlägt Ryanair dann auf jedes online aufgegebene Gepäckstück fünf Euro mehr (25/35/45 Euro). Richtig teuer wird es auch hier, wenn die Aufgabe erst am Airport oder über die Telefon-Hotline erfolgt. Für das erste Gepäckstück bis 15 Kilogramm Gewicht werden dann 100 statt bisher 40 Euro fällig, das ist das zweineinhalbfache des bisherigen Preises. Wiegt der erste Koffer bis zu 20 Kilogramm, kostet er 105 Euro (bisher 50 Euro), der zweite Koffer schlägt mit 135 statt bisher 80 Euro zu Buche. Nach eigenen Angaben will die Fluggesellschaft so erreichen, dass Passagier die Online-Anmeldung für Gepäck nutzen oder am besten nur mit Handgepäck bis zehn Kilogramm fliegen. Ebenfalls teurer wird das Ausstellen eines neuen Boarding Pass am Flughafen (60 statt bisher 40 Euro).

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Was halten Sie von Ryanairs Toilettenplänen?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal