Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Fluginfos >

USA: Dicke Passagierin verklagt Southwest Airlines

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

USA: Dicke Passagierin verklagt Southwest Airlines

04.05.2012, 16:01 Uhr | Markus Roman, mro

USA: Dicke Passagierin verklagt Southwest Airlines. Bei Southwest Airlines müssen Dicke zwei Plätze buchen (Quelle: Reuters)

Bei Southwest Airlines müssen Dicke zwei Plätze buchen (Quelle: Reuters)

Zweimal durfte sie nicht ins Flugzeug, jetzt zieht eine übergewichtige US-Passagierin vor Gericht. Die US-Bürgerin Kenlie T. verklagt die Fluggesellschaft Southwest Airlines wegen ihrer "Customer of Size"-Richtlinien, nach denen übergewichtige Passagiere zwei Sitzplätze kaufen müssen oder vom Flug ausgeschlossen werden können. Laut T.s Blog alltheweigh.com geht es ihr mit dieser Klage nicht um das Geld, sondern um einheitliche Regeln bei den Airlines.

Zwei Vorfälle in 2011

Nach einem Bericht der ABC-News-Sendung "Nightline" lauten T.s Vorwürfe, dass Angestellte der Airline "den Richtlinien der Gesellschaft nicht Folge leisteten und sich dafür entschieden, vor Mitreisenden zu diskrimieren, erniedrigen und beschämen". Außerdem verwende die Fluggesellschaft "diskriminierende Handlungen gegen adipöse Passagiere". Laut T.s Blog geht es um zwei Vorfälle im vergangenen Jahr. Bereits im April 2011 berichtete sie auf ihrem Blog, sie, ihre Mutter und eine weitere Passagierin seien von Angestellten der Airline vor anderen Passagieren auf ihr Übergewicht angesprochen worden. Ein Mitarbeiter am Gate habe sie nach ihrem Gewicht und Kleidergröße gefragt und ihr dann mitgeteilt, dass sie "zu fett zum Fliegen" sei. Laut T.s eigenen Angaben wog sie zu diesem Zeitpunkt zwischen 110 und 130 Kilogramm. Nachdem T. den Vorfall in ihrem Blog beschrieb, entschuldigte sich die Airline schriftlich. Wenige Monate später gab es einen weiteren Zwischenfall, bei dem eine Southwest-Angestellte gesagt haben soll: "Sehen Sie sich doch an, ganz offensichtlich brauchen Sie zwei Sitzplätze". Nach diesem Vorfall entschloss sich T. zur Klage - vor allem um Aufmerksamkeit auf das Thema zu lenken, wie sie sagt.

Willkürliche Auslegung für "Customers of Size"

T. betont, es gehe ihr bei der Klage nicht um das Geld, sondern um einheitliche Regeln in der Branche. Offiziell gibt es bei Southwest Airlines die sogenannte "Customers of Size"-Richtlinie. Danach müssen sich Passagiere, die nicht mehr zwischen zwei Armlehnen passen, einen zusätzlichen Sitzplatz buchen. Laut einer Sprecherin der Airline bekommen die Passagiere sogar ihr Geld für den zweiten Platz zurück, wenn der Flug nicht ausgebucht ist. T. beklagt die unklaren Regeln sowie die Willkür bei der Durchsetzung. "Wenn ich schon einen zweiten Platz buchen muss, sollte ich das bei der Buchung wissen - und nicht erst am Gate", sagte sie "Nightline". Auf ihrer Website beklagt sie die unterschiedliche Auslegung: "Warum gilt die 'Customer of Size'-Richtlinie bei dem einen, aber nicht bei einem anderen?"

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal