Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Fluginfos >

Neue Viking International Airlines will "Senioren-Klasse" einführen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kinder sitzen hinten  

Neue Airline will "Senioren-Klasse" einführen

29.07.2014, 15:38 Uhr | Markus Roman

Neue Viking International Airlines will "Senioren-Klasse" einführen. Kinder im Flugzeug können anstrengend sein (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kinder im Flugzeug können anstrengend sein (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Business, Economy und "Griesgram"? Mit neuen Klassen für Senioren und Familien im Flugzeug will eine norwegische Airline punkten. Der Name, der intern dafür grassiert, ist wenig schmeichelhaft. Das Konzept könnte dennoch funktionieren.

Die neue Fluglinie Viking International Airlines, die noch vor Jahresende zum ersten Mal abheben soll, will dazu ihre Economy-Klasse weiter aufteilen. Das sagte Mitgründer Ragnvald Brobakken gegenüber der Zeitung "Verdens Gang" (VG). So sollen vorne, direkt hinter den Business-Sitzen, Senioren platziert werden. Familien mit Kindern dagegen sollen im hinteren Teil des Flugzeugs sitzen. Intern nennen die Mitarbeiter die für Senioren vorgesehenen Plätze scherzhaft "Old Grumpy Class", zu deutsch also etwa "Alter-Griesgram-Klasse".

In der Praxis verspricht sich Brobakken von dem Konzept einen besseren Service und mehr Ruhe für die weiter vorn sitzenden Gäste bei Flügen über den Atlantik oder den Kaukasus. "Wir wollen unseren Passagieren etwas Neues bieten, ihnen mehr Auswahl lassen", zitiert VG Brobakken.

UMFRAGE
Würden Sie einen Aufpreis dafür zahlen, im Flugzeug in einer kinderfreien Zone zu sitzen?

Auch andere Airlines mit kinderfreien Zonen

Auch wenn der Spitzname der neuen Sitzordnung auf Senioren abzielt, dürften durchaus auch andere Fluggäste die Vorzüge dort zu schätzen wissen. Einige asiatische Fluggesellschaften führten bereits kinderfreie Zonen im Flugzeug ein, um ihren Passagieren auf ihrem Trip so mehr Ruhe bieten zu können.

Momentan befinde man sich außerdem noch in den Vorbereitungen für den Flugbetrieb. Der Ticketverkauf soll im Herbst beginnen. Die Airline wird für den Passagierbetrieb zunächst zwei Boeing 747-400 von China Airlines chartern. Als Strecken sind zunächst Flüge von Oslo nach Bangkok und Miami geplant. Der harten Konkurrenz will man auch mit günstigen Preisen begegnen. Tickets sollen für Hin- und Rückflug weniger als umgerechnet 750 Euro kosten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal