Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Fluginfos >

Lufthansa verbietet Samsung Galaxy Note 7 auf allen Flügen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pannen-Smartphone  

Lufthansa verbietet Note 7 auf allen Flügen

18.10.2016, 17:23 Uhr | dpa

Lufthansa verbietet Samsung Galaxy Note 7 auf allen Flügen. Das Samsung Galaxy Note 7 wird für das koreanische Unternehmen zum Desaster. (Quelle: Reuters)

Das Samsung Galaxy Note 7 wird für das koreanische Unternehmen zum Desaster. (Quelle: Reuters)

Auch die Lufthansa reagiert auf die Probleme mit dem mittlerweile eingestellten Smartphone Samsung Galaxy Note 7. Die Mitnahme des Smartphones ist ab sofort auf allen Flügen verboten, egal ob im Hand- oder aufgegebenen Gepäck.

Ein Unternehmenssprecher bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht des Nachrichtenradios MDR Aktuell. Beim Samsung Galaxy Note 7 können sich die Akkus erhitzen und schlimmstenfalls in Brand geraten.

Samsungs Pannen-Smartphone Galaxy Note 7 war vor zwei Tagen bereits von den US-Behörden aus Sicherheitsgründen komplett aus Flugzeugen in den Vereinigten Staaten verbannt worden. Auch Japan verbot die Mitnahme des Note 7. Die Lufthansa hatte sich bislang damit zufrieden gegeben, dass ein Galaxys Note 7 an Bord nicht eingeschaltet oder aufgeladen wird.

Weitere Airlines verbieten Note 7

Mehrere Fluggesellschaften in Europa, Australien und Neuseeland reagierten prompt auf das US-Vorgehen. Air Berlin, die italienische Fluglinie Alitalia oder die australische Qantas verboten bereits am Wochenende die Mitnahme des Smartphones auf ihren Flügen. 

Das nun ausgesprochene Verbot der Lufthansa betrifft sämtliche Flüge der Firmengruppe, also auch der Tochterunternehmen. Samsung setzt inzwischen auf deutschen Flughäfen eigene Mitarbeiter ein, um Reisenden Ersatz-Handys anzubieten. Bei der Durchsetzung des Note-7-Verbots am Wochenende in den USA kam es zum Teil zu heftigen Konflikten mit Passagieren, die ihre Smartphones nicht einfach zurücklassen wollten, ohne einen Ersatz dafür zu bekommen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal