Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Städtereisen nach London: London an einem Tag erkunden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Großbritannien  

London an einem Tag erkunden

13.03.2009, 12:18 Uhr | S. Ewald

Die typisch englischen, roten Doppeldeckerbusse fahren durch London (Foto: Imago)Die typisch englischen, roten Doppeldeckerbusse fahren durch London (Foto: Imago)Morgens 6 Uhr - eigentlich keine gute Zeit um aufzustehen und das auch noch am Wochenende. Aber wer die englische Metropole London einen Tag lang erkunden will, der kann auch im Acht-Uhr-Flieger von Frankfurt nach London City noch ein Stündchen ruhen. Erst einmal angekommen, geht der Ein-Tages-Städtetrip nämlich erst richtig los. Folgen Sie unserem Plan und Sie haben an einem Tag alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in London gesehen.
#

#
Artikel London abseits der Touristen-Wege
Zum Durchklicken Zehn klassische Sehenswürdigkeiten in London

#

#

8:45 Uhr: Ankunft London City Airport

Vom Stadtflughafen London City geht es direkt mit der U-Bahn durch die Docklands. Der einstige Hafen wurde für Wohn- und Geschäftszwecke umgebaut. Einer der bekannten Gebäudekomplexe in den Docklands ist die Canary Wharf. Hier stehen die drei höchsten Gebäude Großbritanniens: One Canada Square (auch als Canary Wharf Tower bekannt), HSBC Tower und Citigroup Centre.


Übernachtung gesucht? Hotel in London ab 35 Euro/Nacht
Mit dem Flugzeug gen London?
Neue Urlaubsideen

9:30 Uhr: Tower of London

Ankunft U-Bahn: Tower Hill. Die 900 Jahre alten Mauern des ehemaligen Waffenlagers, Gefängnisses und heutiger Aufbewahrungsort der Kronjuwelen könnten den Besuchern viele Geschichten erzählen. Einige Geschichten, darunter auch das ein oder andere Schauermärchen, geben die Tower-Wächter, auch "Yeoman-Warder" oder "beefeaters" genannt, gerne zum Besten. Nicht nur von rauschenden Krönungszeremonien und literarischen Meisterleistungen, sondern auch von delikaten Verhältnissen, Intrigen und Folter wissen sie zu berichten. Die vielleicht berühmtesten Bewohner sind die Raben. Nach einer Legende würden der Tower und das britische Reich untergehen, falls die Raben die Burg verließen. Genug Anlass, um den Vögeln die Flugfedern zu beschneiden.

11 Uhr: Tower Bridge

Mit einem Spaziergang über die Tower Bridge, die sich direkt am Tower befindet, lässt sich die Themse gut zu Fuß überqueren. Die neogotischen Doppeltürme sind eines der bekanntesten Wahrzeichen Londons. Besonders spektakulär ist es, wenn die Tower Bridge den Weg für die großen Kreuzfahrtschiffe frei gibt. Der Spaziergang geht weiter am Südufer der Themse an der Tate Modern vorbei, zu der sich ein kleiner Abstecher lohnt. Wer allerdings die gesamte Vielfalt der Modernen Kunst genießen möchte, sollte dies bei einem längeren London-Aufenthalt tun. Der Weg führt weiter von West nach Ost am Ufer der Themse entlang bis zum London Eye.


12 Uhr: London Eye

Die unschlagbarste Sicht über die Stadt hat man in London aus dem London Eye direkt am London Aquarium und dem Dali Museum. Vom (noch) größten Riesenrad der Welt hat man eine wunderbare Sicht über die gesamte Stadt. Wer es romantisch mag, kann auch abends bei einer Champagner-Rundfahrt in den verglasten Kapseln über den Dächern Londons seine Runden drehen.


14 Uhr: Houses of Parliament und Big Ben

Weiter geht es Richtung Parlament, auch als "Mutter aller Parlamente" bekannt. Der Glockenturm Big Ben ist wohl das bekannteste Wahrzeichen Londons und ziert etliche Postkarten.


14:30 Uhr: Westminster Abbey

Die Westminster Abbey ist die Krönungskirche der Royals und gleichzeitig auch Grabstätte vieler Aristokraten. Von der U-Bahn Station Westminster geht es nach rechts die Bridge Street entlang. Rechts geht es weiter nach Whitehall und dann links in die King Charles Street. Da ist auch schon gleich der St. James Park in Sicht, der zu einer kurzen Verschnaufpause einlädt.

15 Uhr: St. James Park und Buckingham Palace

Im Norden grenzt der Park direkt an den Buckingham Palace. Seit 1837 ist der Palast ständige Residenz des britischen Monarchen in London. Ob die Queen anwesend ist, zeigt die gehisste Flagge an. Von dem gewaltigen Victoria Memorial vor der Ostfassade hat man eine gute Sicht auf den Palast.


16:30 Uhr: Harrods, Hyde Park

Vom Buckingham Palace ist das größte Kauhaus Londons nicht weit. Das Harrods zählt zu den berühmtesten Kaufhäusern der Welt, das man einfach einmal gesehen haben muss. In über 300 Abteilungen sorgen 5000 Mitarbeiter dafür, dass die Kunden auch bekommen, was sie suchen. Beeindruckend sind vor allem die "Food Halls" mit Köstlichkeiten aus aller Welt. Wer jetzt noch fit ist, der kann einen kurzen Abstecher zum Hyde Park machen, dessen Eingang sich unweit von Harrods befindet. Direkt am Hyde Park liegt auch der Kensington Palace, früherer Wohnsitz von Diana Prinzessin von Wales. Tipp: Noch bis Juni 2009 sind im Palast die Ausstellungen "1958: Die letzten Debütanten - Adelsnachwuchs zwischen Etikette und Swinging Sixties" sowie "Diana - Fashion and Style" mit den Roben der Prinzessin zu sehen.


18:30 Uhr: zurück zum Flughafen

Ein langer, anstrengender aber auch mit vielen neuen Eindrücken bestückter Tag geht zu Ende. Und man kann zu recht behaupten: London: "Been there, done that" ("Das kenne ich schon"). Wer bei diesem Kurztrip Lust auf mehr bekommen hat, für den gibt es viele unzählige weitere Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

Weitere Informationen
Visit Britain, Urlaubsservice Großbritannien, Dorotheenstraße 54, 10117 Berlin, Tel. 01801/468642 (Ortstarif), Fax: 030/31571910, Internet: www.visitbritain.de

Visit London, 2 More London Riverside, London SE1 2RR, England, Tel. 0044/20/72345800, Fax: 0044/20/73786525, Internet: www.visitlondon.com

Tower of London
U-Bahn: Tower Hill (Circle District), Öffnungszeiten: März bis Oktober: Dienstag bis Samstag 9 bis 18 Uhr, So und Montag 10 bis 18 Uhr, November bis Februar: Dienstag bis Samstag 9 bis 17 Uhr, Sonntag und Montag 10 bis 17 Uhr, Eintritt 16 Pfund (ca. 17 Euro).

Tate Modern U-Bahn: Blackfriars, Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr, Freitag und Samstag: 10 bis 22 Uhr. Eintritt frei.

London Eye U-Bahn: Waterloo, Oktober bis Mai: 10 bis 20 Uhr, Juni bis September: 10 bis 21 Uhr, Eintritt: 15 Pfund (ca. 16 Euro); www.londoneye.com

Kensington Palace U-Bahn: High Street Kensington, Öffnungszeiten: März bis Oktober: 10 bis 18 Uhr, November bis Februar: 10 bis 17 Uhr. Eintritt 12,30 Pfund (ca. 13,30 Euro). Mehr Informationen zu den Ausstellungen im Internet.
#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal