Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Städtereisen: London abseits der Touristen-Wege

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England  

London abseits der Touristen-Wege

22.05.2009, 13:36 Uhr | S. Ewald

London: Kajak-Tour auf der Themse (Foto: Eileen Becker)London: Kajak-Tour auf der Themse (Foto: Eileen Becker) Sie kennen alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in London - angefangen beim Big Ben über den Tower bis zu Harrods und haben keine Lust auf die üblichen Touristenpfade? Wir stellen Ihnen die englische Hauptstadt von einer anderen Seite vor: Shopping auf gemütlichen Märkten anstelle der großen Einkaufsstraßen und kulinarische Höhepunkte, die zwar typisch britisch sind, aber so gar nichts mit Fish & Chips gemein haben. Zusätzlich geben fünf London-Kenner wertvolle Tipps, was sich abseits der Massen unternehmen lässt, zum Beispiel Kajak fahren im Regent's Park oder auf geführten Spaziergängen auf den Spuren von Jack the Ripper wandeln. Lassen Sie sich von den Insider-Tipps unserer Experten und in unserer Foto-Serie inspirieren.


#

#
Zum Durchklicken Insider-Tipps London
Zum Durchklicken Zehn klassische Sehenswürdigkeiten in London
#

#

Warum Frauen so gerne nach London reisen

Shoppingfreunde kommen von überall in die lebendige und trendsichere Hauptstadt Großbritanniens, um sich von neuen Looks inspirieren zu lassen und den Kleiderschrank wieder aufzufüllen. Wer auf Nummer sicher gehen will, wagt sich in die absolute Shopping-Zone: die Oxford Street - alle bekannten Marken reihen sich dicht an dicht auf der wohl beliebtesten Shopping-Meile Europas. Doch wer den anderen chic sucht und weniger austauschbare Trends bevorzugt, ist auf den Märkten, die sich quer über London verteilen, richtig. Am Spitalfields Market in der Nähe der Liverpool Street Station kann man coole Vintage-Sachen ergattern. Der Borough Market bietet sich all jenen an, die verschiedenste Obst- und Gemüsesorten sowie allerlei Lebensmittel kaufen oder probieren möchten. Der Greenwich Market ist überdacht und garantiert damit auch bei dem berüchtigten englischen Regenwetter schöne Stunden, in denen man sich das bunte Allerlei der Stände anschauen kann. Hier preisen die Händler unterschiedlichste Waren an – von Lebensmitteln und Gewürzen über Kleidung und Schmuck bis zu Kunst und Antiquitäten. Das kleine Kunstatelier Kirt Holmes im Stadtteil Islington sowie die erste "Frost French-Boutique" des von Sadie Frost und Jemima French gegründeten Modelabels ziehen besonders die stylischen Londoner an. Modebewusste Shopperinnen finden hier hochwertige und sehr hübsche Kleider, Hosen sowie Basics zu gehobenen Preisen.

Übernachtung gesucht? Hotel in London ab 35 Euro/Nacht
Mit dem Flugzeug gen London?
Lust auf Urlaub?


Unterwegs auf den schönsten Straßen Londons

Crouch End im Norden Londons hat viele Restaurants und kleine Geschäfte zu bieten. Der backsteinerne Uhrenturm und die typisch nordisch-englischen Häuser sind charakteristisch für den Crouch End Broadway. In den Osten Londons lockt die Brick Lane mit erschwinglichen Restaurants – bekannt für hervorragende Currygerichte –, Cafés und Pubs, Galerien und kleinen Geschäften. Seit einiger Zeit zieht es besonders Künstler und Studenten in diese Gegend. Die Seitenstraßen Fournier Street und Wilkes Street genießen zudem den Ruf, zwei der schönsten Straßen Londons zu sein – Grund hierfür sind die Häuserzeilen, die zum Teil noch aus dem frühen 18. Jahrhundert stammen. Ein Abstecher lohnt sich auch in die grüne Vorstadt Hampstead Village. Beim Schlendern durch die Straßen merkt man schnell, dass es sich um einen wohlhabenden Stadtteil handelt – immerhin lebt hier ein Großteil der Millionäre, die in London beheimatet sind. Hinzu kommen aber auch viele künstlerische, musikalische und literarische Vereinigungen, so dass das Flair entsprechend vielseitig ist.

Der König der Weiberhelden

2009 feiert Heinrich VIII., der wohl größte Womanizer unter den englischen Königen, sein 500-jähriges Thronjubiläum. In England bricht langsam aber sicher die „Henry-Mania“ aus. Folgende Ausstellungen sollten echte London-Fans und die, die es noch werden wollen nicht verpassen: "Dressed to Kill" heisst die, die sich um Stil und Mode von Heinrich dem V111 steht. Zu sehen ist sie vom 3. April 2009 bis zum 17. Januar 2010 im Tower. Heinrich VIII. war ein echtes "Fashion Victim", vor allem wenn es um seine Rüstungen ging. Heute wären Armani, Hugo Boss und John Galliano seine Hofdesigner, damals war es ein Top-Team aus europäischen Waffenschmieden. Auch die Nasa erforscht Heinrichs Rüstungen, allerdings nicht unter modischen Gesichtspunkten. Um Heinrichs Frauen geht es in der Ausstellung "Henry's Women" im Hampton Court Palace vom 10. April bis zum 3. August 2009: Sechs Frauen und ein Mann. Was nach "Herzblatt" klingt, ist die persönliche Ehestatistik von Heinrich VIII. Die Ausstellung stellt den "Pin-Up Prinz" und seine Frauen vor, nur auf "Susies" salbungsvolle Stimme werden Besucher verzichten müssen. Der Zeremonie kann man ab dem 10. April täglich im Hampton Court Palace beiwohnen - die Einladung eines Königs kann man schließlich nicht ausschlagen.

Nostalgisches Kinoerlebnis

An der High Street und der Heath Street lassen sich viele kleine, trendige Restaurants und Boutiquen entdecken. In diesen meist schmalen und nur für Fußgänger zugänglichen Seitengassen wird hingegen auch fündig, wer die individuelleren Geschäfte liebt. Wem die Füße vom Laufen weh tun, kann der Parkanlage Hampstead Heath einen Besuch abstatten, das Siegfried Freud-Museum besuchen oder sich einen Film in Londons einzigartigem Kino Everyman anschauen – 1933 eröffnet, bietet es ein nostalgisches Kinoerlebnis inklusive Sofas und einer Flasche gekühltem Wein. Die Northcote Road in der Nähe der Clapham Junction ist mit Bussen und Zügen leicht zu erreichen. Diese Gegend ist besonders bei jungen Geschäftsleuten und Familien beliebt. In den Läden entlang der Straße zwischen Battersea Rise und Broomwood Road lässt sich schöner Schmuck und Kunsthandwerkliches erstehen oder eine ganze Reihe Boutiquen durchstöbern. In den Abendstunden laden kleine Bars und Restaurants zum Verweilen ein. Ein besonderer Tipp in Insiderkreisen ist zudem der berühmte Brot-Bus, der um die Ecke der Bahnstation Clapham Junction steht und mit leckeren Backwaren lockt.

Londons beste Adressen für ungewöhnliche Gaumenfreuden

Nach Sightseeing und Shopping darf eine kulinarische Belohnung natürlich nicht fehlen. Hierfür eignet sich zum Beispiel das Restaurant von TV- und Sternekoch Gordon Ramsay. Das Gordon Ramsay Restaurant setzt auf französische Küche, welche mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde. Auch am Flughafen können sich Urlauber vom Sternekoch kulinarisch verwöhnen lassen und zwar im Gordon Ramsey Restaurant „Plane Food“ im Terminal 5 in London-Heathrow. Typisch Britische Küche gibt es im Restaurant "The Ivy". Das beliebte Theaterrestaurant überzeugt mit Gemütlichkeit und die ungewöhnlichen Geschmackserlebnisse wie beispielsweise Wildkaninchenbraten an Blutwurstsalat. Ebenso britisch geht es auf dem höchsten Gebäude der Stadt zu. In der 24. Etage des Tower 42 befindet sich das "Rhodes 24". Ab 16 Pfund (circa 18 Euro) gibt es ein vegetarisches Hauptgericht. Als typisch britisch könnte man auch die indische Küche bezeichnen, unzählige indische Restaurants beherbergt die britische Hauptstadt. Eines davon ist das "Amaya", das indische Küche in einem stylischen Ambiente für den anspruchsvollen Gast bietet.



Weitere Informationen

Visit Britain Urlaubsservice Großbritannien, Dorotheenstraße 54, 10117 Berlin, Tel. 01801/468642 (Ortstarif), Fax: 030/31571910, Internet: www.visitbritain.com
Visit London 2 More London Riverside, London SE1 2RR, England, Tel. 0044/20/72345800, Fax: 0044/20/73786525, Internet: www.visitlondon.com

Restaurants

The Ivy www.the-ivy.co.uk
Gordon Ramsay Restaurant www.gordonramsay.com
Rhodes 24 www.rhodes24.co.uk
The Amaya www.amaya.biz

Historical Royal Places London Tower, Hampton Court Palace www.hrp.org.uk

British Airways British Airways fliegt London von sechs deutschen Flughäfen (Berlin-Tegel, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgar) mit rund 200 Flügen pro Woche an. www.ba.com
#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal