Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Wales mal anders: Schnorcheln im Torfmoor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wales  

WM auf Walisisch: Schnorcheln im Torfmoor

07.08.2009, 13:57 Uhr | srt

Wales: Schnorcheln im Moor (Foto: K.-T. Raab/SRT)Wales: Schnorcheln im Moor (Foto: K.-T. Raab/SRT)

Es ist ein Land der Sagen, Mythen und Legenden und der Burgen und Schlösser: 641 sind während der Herrschaft der Normannen und der englischen Könige entstanden – so viele wie nirgendwo sonst auf der Welt. Wales ist aber auch das Land der Prinzessin von Wales, der wunderschönen Landschaften und auch skurriler Bräuche. Übernachten in Charles und Camillas Cottage, schnorcheln im Torfmoor oder den Zwilling des Mount Everest erklimmen - wir stellen Ihnen Wales von einer anderen Seite vor.

#

#

#

Zu Gast bei Camilla und Charles

Ende 2006 erwarb Prinz Charles sein erstes Anwesen auf walisischem Boden, die Farm Llwynywermod im Nationalpark Brecon Beacons. Auf dem 78 Hektar großen Farmland mit wunderschönen Ausblicken über historische Parklandschaften befinden sich zwei Cottages, die seit Februar 2009 als Urlaubsdomizil gebucht werden können.Llwynywermod liegt in der Nähe von Myddfai und der kleinen Marktstadt Llandovery in Carmarthenshire und ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge nach Midwales, in den Nationalpark Brecon Breacons oder auch an die Küste von Pembrokeshire. Nach dem Erwerb der Farm wurde das Anwesen aufwendig und umfangreich renoviert und auf modernsten Standard gebracht. Die zwei Cottages werden an Urlauber vermietet, wenn seine Hoheit der Prince of Wales und die Duchess of Cornwall nicht anwesend sind. Die „North Range“ beheimatet sechs Schlafplätze, in der „West Range“ finden vier Personen Unterkunft. In beiden Cottages stehen den Gästen pro Schlafzimmer je ein Badezimmer, ein separates WC sowie ein Wohn- und Esszimmer und eine voll ausgestatteten Küche mit Waschmaschine und Trockner zur Verfügung. Die Umweltfreundlichkeit stand bei der Gestaltung im Vordergrund und so wurden natürliche Farben und Rohstoffen, Schafswolle als Wärmedämmung, Verputz aus Hanf verwendet. Die Heizung und Warmwasserversorgung wird von einer Holzpelletheizung gespeist und auch die Stromversorgung kommt aus erneuerbaren Energieträgern. Die Gäste müssen auf Komfort nicht verzichten. Offene Kamine garantieren Behaglichkeit, TV-Flatscreen mit DVD-Spieler und Stereoanlage sowie iPod-Station stehen den Gästen ebenso zur Verfügung wie eine gute Auswahl an Büchern, DVD’s und Spielen.

Weltmeisterschaft auf Walisisch: Schnorcheln im Torfmoor

Die Reaktionen reichen von Kopfschütteln bis hin zu totaler Begeisterung, von Stirnrunzeln bis hin zu grenzenloser Faszination. Dort, wo sanfte Hügel, ausgedehnte Moorlandschaften mit blühendem Heidekraut und friedlich grasende Schafe eine malerische Idylle bilden, wird alljährlich im wahrsten Sinne des Wortes Dreck aufgewirbelt - und dies um die Wette: Am 31. August taucht der kleinste Ort Großbritanniens unter - bei den Weltmeisterschaften im Moorschnorcheln, World Bog Snorkelling Championships, im walisischen Llanwrtyd Wells sind nicht nur ein Exot unter den verrücktesten Sportarten der Welt, sondern auch ein absoluter Hingucker. Noch dazu ein ebenso ungewöhnliches wie dreckiges Vergnügen. Schließlich gilt es, eine knapp 110 Meter lange und rund 1,20 Meter tiefe Furche, die mit tief braunem Wasser, verrotteten Pflanzen und Matsch gefüllt ist, zweimal ohne aufzutauchen zu durchschwimmen. Erlaubt sind als Hilfsmittel lediglich eine Taucherbrille, ein Schnorchel und Flossen. Trotz der vermeintlichen Sehhilfe ist es - sehr zur Freude der vielen hundert Zuschauer - alles andere als leicht, in dem schmutzigen Wasser die Orientierung zu bewahren. Und während die eher Zartbesaiteten einen Neoprenanzug überstreifen, um sich in der brackigen Brühe vor dem zu schützen, was ihnen ungesehen durch die Hände flutscht oder über die Beine und Füße streift, gehen andere mit schillernden Kostümen oder mit Hularöckchen, phantasievoll bemalt oder in Krawatte an den Start.

Wohnen wie Dylan Thomas

Dylan Thomas' gefühlvolle Theaterstücke haben den Walliser zum Shakespeare des 20. Jahrhundert gemacht. Fans können noch mehr über ihren Lieblingsschriftsteller erfahren und ein paar Tage in seinem Geburtshaus in Swansea, Wales, verbringen. Das Besondere am Aufenthalt in dem frisch restaurierten Haus, in dem der Künstler mehr als zwei Drittel seiner Werke geschrieben hat, ist allerdings die damit verbundene Zeitreise. Zur Begrüßung gibt es eine "aktuelle" Zeitung aus dem Jahre 1914. Als Unterhaltung werden nur Bücher und ein Grammofon angeboten - kein Fernsehen, Radio oder Telefon. Morgens wartet bereits frisches Brot, Milch und Gemüse vor der Tür und auf Wunsch bekommen die Gäste ein leckeres Abendessen, gekocht nach Rezepten aus der damaligen Zeit. Das Haus, in dem Dylan Thomas unter anderem "Under Milk Wood" verfasste - das Theaterstück, das ihn weltberühmt machte - bietet Platz für sechs Personen.

Fish und Chips waren gestern

Großbritannien, insbesondere England, ist eher berüchtigt als berühmt, wenn es um Kulinarisches geht. Schließlich sind Minzsauce sowie Fish und Chips nicht jedermanns Geschmack. Dass Großbritannien andererseits oftmals zu unrecht für sein Essen verurteilt wird, zeigt ein neues Beispiel aus Wales. In einem alten Weingut, rund 16 Kilometer von Cardiff entfernt, nehmen Hobbyköche und Gourmets unter Anleitung von Profiköchen zum Beispiel an der "Pasta Masterclass" teil oder lernen im Kurs "Spice of Life" indische Würze in ihre Kochkünste zu bringen. Neben einer Teilnahme an speziellen Themenkursen haben Interessenten die Möglichkeit, die walisische Küche genauer kennen zu lernen - auf dem Menüplan stehen verschiedene Fischgerichte oder gefüllte Bratäpfel. Kein Weingut ohne Weinprobe heißt es auch auf Llanerch Vineyard. In der zugehörigen "Wine School" wählen Teilnehmer den richtigen Wein zu Fisch oder Fleisch aus, wobei das ein oder andere Glas verkostet werden darf. Ein Nebeneffekt der Kochkurse in Wales: Wer nur wenig Englisch spricht, wird seine Sprachkenntnisse hier schnell verbessern. Denn in allen Kursen heißt es: "In English please".

Kraxeln zur Wohnung der Adler

Ihre Höhe weist sie als Mittelgebirge aus. Doch die Gipfel Eryris, der "Wohnung der Adler", gleichen in Nichts den fichtenerstickten Hügeln deutscher Gebirgsmittelmäßigkeit. Die Szenerie ist alpin. Eiszeitliche Gletscher formten das Antlitz von Snowdonia, wie die Engländer die Landschaft im Norden von Wales nennen, und schufen ein Hochgebirge mit menschlichen Dimensionen, das vergleichsweise unberührt aus Tälern emporsteigt, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Der Berg Snowdon ist mit 1085 Metern der höchste Berg Snowdonias, und die Form seiner Gipfelpyramide ähnelt auffallend derjenigen des Everest - allerdings im Maßstab 1:8. Wer den Snowdon aus eigener Kraft erklimmen will, startet am besten vom Pen-y-Pass. Dort befindet sich auch der Arbeitsplatz des "National Park Warden" Sam Roberts. Bei dem kann man Routenempfehlungen und vor allem Wettervorhersagen einholen, schließlich ist der Snowdon berüchtigt für 5000 Millimeter Niederschlag im Jahr, Nebel, Sturm und plötzliche Kälteeinbrüche. Für schöne Tage - auf die hat man im Mai die beste Chance - empfiehlt Roberts geübten Bergwanderern den Snowdon Horseshoe: "Das ist eine herrliche Kraxelei, bei der man neben dem Snowdon noch zwei weitere Munros mitnimmt." Munros sind Berge über 3000 Fuß (914 Meter). Der Snowdon ist der einzige, durch eine Bergbahn erschlossene Gipfel Britanniens. Entsprechend populär ist die Fahrt auf seine Spitze. Auch mehrere technisch anspruchslose Fußwege führen hinauf. Insgesamt tummeln sich so jährlich 350.000 Menschen auf dem Gipfel. Wer keine Lust auf Massenbetrieb hat, findet im mehr als 2000 Quadratkilometer großen Snowdonia National Park aber reichlich ruhigere und landschaftlich mindestens ebenso reizvolle Tourenvarianten.


Weitere Informationen:

Farm Llwynywermod Preis pro Cottage inkl. Bettwäsche und Handtücher ab 550,- Pfund (circa 650,- Euro) pro Woche, Buchung und weitere Informationen: www.duchyofcornwallholidaycottages.co.uk

Weltmeisterschaften im Moorschnorcheln Lage: Llandwrtyd Wells liegt in Powys in der Grafschaft Brecknockshire in Mid-Wales. Der nächstgelegene internationale Flughafen ist Birmingham im benachbarten England, circa 110 Kilometer nordöstlich von Llandwrtyd Wells.
Informationen: Visit Britain, Dorotheenstr. 54, 10117 Berlin, Tel. 01801/468642, gb-info@visitbritain.org, www.visitbritain.de;
Welsh Tourist Board, Brunel House, 2 Fitzalan Road, Cardiff CF24 OUF, Tel. 0044/8701/211251, info@visitwales.com, www.visitwales.com;
Bog Snorkelling: Green Events, Ty'r Sospan, Llandwrtyd Wells, Powys LD5 4SS, Wales, Tel. 0044/1591/610850, www.green-events.co.uk

Geburtshaus des Waliser Dichters Dylan Thomas Die Wochenmiete beträgt 1500,- Pfund (circa 1770,- Euro), Buchung online über www.5cwmdonkindrive.com, weitere Informationen: Geoff Haden, E-Mail: info@5cwmdonkindrive.com, www.5cwmdonkindrive.com

Wales kulinarisch www.llanerch-vineyard.co.uk

Snowdonia Anreise: EasyJet fliegt von Köln/Bonn, Basel und Berlin nach Liverpool. TUIfly fliegt von Hannover, Köln/Bonn und Stuttgart, Air Berlin von Hamburg, Hannover, Berlin, Leipzig, Münster, Paderborn, Nürnberg und Düsseldorf nach Manchester. Von dort fährt man die 150 km bis zum Pen-y-Pass in 1,5 Stunden, von Liverpool sind es 135 km;
Unterkunft: Pen-y-Gwryd, Nant Gwynant, Gwynedd, North Wales, LL55 4NT, Tel. 0044/1286/870211, Internet: www.pyg.co.uk, von Mai bis Oktober unbedingt reservieren;
Auskünfte: www.visitsnowdonia.info, www.snowdonrailway.co.uk


#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal