Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Hoteltipps >

"Marmara Antalya" - Ein Hotel dreht sich um sich selbst

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Türkei  

Ein Hotel dreht sich um sich selbst

27.02.2009, 14:49 Uhr | K. Seitz

Rechts im Bild der sich drehende Komplex, im Hintergrund das "normale" Gebäude. (Foto: Marmara Antalya )Rechts im Bild der sich drehende Komplex, im Hintergrund das "normale" Gebäude. (Foto: Marmara Antalya ) Richtung Süden einschlafen und Richtung Norden aufwachen. Was nach einer ausgeklügelten Feng-Shui Therapie klingt, ist keine. Auch muss das Schlafzimmer nicht komplett entrümpelt und neu eingerichtet werden. Denn in Antalya gibt es das "Marmara Antalya" - ein Hotel, das sich 360 Grad um die eigene Achse dreht. Geht nicht? Doch, geht! Bewundern Sie das Hotel auch in unserer Foto-Serie.

Immer in Bewegung bleiben

Es ist ein Designhotel, hat fünf Sterne und mag keinen Stillstand: das "Marmara Antalya". Ständig ist es in Bewegung und dreht sich um die eigene Achse - als einziges Hotel weltweit. Aber damit noch nicht genug. Drei Stockwerke des Gebäudes befinden sich unter Wasser. Schwer vorstellbar, dass der circa 2700 Tonnen schwere Koloss in einem Spezialbecken mit rund 480 Tonnen Wasser schwimmt. Unter dem Loft befinden sich sechs Motoren, die dafür sorgen, dass das Hotel in Bewegung bleibt.


Auf den Turboknopf drücken

Das Tempo der Umdrehungen kann variiert werden. Dreht sich das Hotel in 22 Stunden einmal um sich selbst, ist die Bewegung kaum zu spüren. Wird jedoch der Turboknopf gedrückt und innerhalb von zwei Stunden eine ganze Runde geschafft, bleibt dem Gast die Drehung nicht verborgen. Zumal sich der Boden unter den Füßen gelegentlich bewegt - schließlich schwimmt das Hotel. Ein angenehmes Tempo liegt wohl bei circa einer Umrundung in sieben Stunden. So können die Bewohner der 24 Zimmer und Suiten einen wunderschönen Ausblick über die Hafenstadt genießen.

Und noch ein Clou

Die Planer des Hotels mussten allerdings noch eins draufsetzen: Mit einem Aufzug ist es möglich, direkt vom Hotelgarten sechs Stockwerke tief in einen Felsen zu fahren. Welches Highlight dort warten soll? Ein 70 Meter langer Tunnel - und der führt direkt zu einer privaten Badebucht. Richtig, Bucht - kein Strand. Den gibt es nämlich nicht. Gäste, die die Nähe des Meeres suchen, müssen sich mit einer in den Fels geschlagenen Terrasse begnügen. Das Einzige, worüber man sich bei diesem Hotel richtig streiten kann, ist die sehr mutige Wahl der Farben - so dominieren im Eingangsbereich Orange und Pink - keine alltägliche Farbkombination. Zudem muss verraten werden, dass sich die restlichen 214 Zimmer der Hotelanlage im Hauptgebäude befinden - das dreht sich nicht und ist ein grauer großer Kasten. Bei der Buchung ist also Vorsicht geboten.

Weitere Informationen: Antalya ist circa 20 Autominuten entfernt, www.themarmarahotels.com, The Marmara Antalya, Sirinyali Mah. Lara Antalya 07160, Telefon 90 242 249 36 00, Fax 90 212 292 33 18, Antalya-info@themarmarahotels.com

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal