Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Hoteltipps >

"Food-Hotel": Ein Bett im Supermarkt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neues Themenhotel  

"Food-Hotel": Ein Bett im Supermarkt

19.10.2009, 13:57 Uhr | t-online.de

Ein Bett im Supermarkt: Neues Themenhotel in Rheinland Pfalz (Foto: Food Hotel)Ein Bett im Supermarkt: Neues Themenhotel in Rheinland Pfalz (Foto: Food Hotel) Sie gehen gern einkaufen oder träumen nachts von gefüllten Süßigkeitenregalen? Im weltweit ersten Supermarkt-Themenhotel werden Shopping-Träume wahr - und das rund um die Uhr. Von der Rezeption bis in die Zimmer stößt der Gast auf Supermarktelemente und Warenwelten. Das auf dem Gelände der Bundesfachschule des Lebensmittelhandels in Neuwied entstehende "Food-Hotel" wird Mitte 2010 eröffnet - ab dann heißt es schlummern in Schokoladen-Bettwäsche oder auf Stühlen aus alten Einkaufswagen sitzen. Sehen Sie erste Bilder in unserer Foto-Serie.

Könnten Sie sich vorstellen Urlaub zwischen Supermarktregalen zu machen? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Artikels.

#

#
Foto-Serie Skurrile Hotels weltweit
Top oder Flop? Hotelbewertungen von Urlaubern lesen
Unterkunft gesucht? Hotels weltweit hier buchen

#

#

Weltweit erstes Supermarkt-Themenhotel

Die Idee für das "Food Hotel" in Neuwied klingt schon etwas ungewöhnlich: ein Hotelzimmer, in dem der Gast von Pizza- und Pastawerbung umgeben ist. Alternativ darf er auch in Bettwäsche mit Süßwaren-Aufdruck träumen. Kreative und die Leitung der Lebensmittelfachschule erstellten die Pläne für das moderne Seminarhotel. Mit Gestaltungselementen aus dem Ladenbau wird für den Hotelgast die Welt des Supermarktes in ein gehobenes Hotel transportiert. Alle Zimmer des Hotels werden unterschiedlich in Anlehnung an einzelne Warenwelten gestaltet, von der Rezeption bis zum Konferenzraum wird das Hotel im Ambiente eines Supermarktes präsentiert. Zum Beispiel ähnelt der Kleiderschrank einem Warenregal und ein Barcode dient als Zimmernummer. Von 114 Zimmern des geplanten 4-Sterne-Hotels sollen 47 Themen-Zimmer werden.

Vielfalt aus der Welt des Supermarkts

Etwas Besonderes ist auch die Idee der "Sponsorenzimmer", in denen sich Unternehmen einbringen können. Auch führende Handelsunternehmen sind bereits dabei: Edeka und Rewe haben gleich mehrere Zimmer zur Präsentation ihrer Marken reserviert. Alleine 10.000 Schulungsteilnehmer aus dem Lebensmittelhandel kommen jährlich zur Weiterbildungen nach Neuwied und brauchen angemessene Übernachtungsmöglichkeiten - aber auch Urlauber können sich im "Food-Hotel" einbuchen. Kostenpunkt im Einzelzimmer ab circa 90 Euro, im Doppelzimmer ab 70 Euro - ohne Frühstück.

Komme nicht in Versuchung

Die Gäste begegnen im Hotel Markenprodukten, die sie kennen und mögen. Wenn ihnen dann plötzlich der Sinn nach Naschereien steht oder der Bierdurst quält, können die Objekte der Begierde auch direkt im eigenen "Food-Hotel" Supermarkt gekauft werden. Aber auch vieles andere wird in diesem ungewöhnlichen Übernachtungsbetrieb dann tatsächlich an einen Supermarkt erinnern. In den Hotelgängen werden Metallregale mit Supermarktprodukten aufgebaut sein. Als Sitzmöglichkeiten dienen Einkaufswagen. Die Frühstücksbrötchen müssen mit den typischen Selbstbedienungszangen aus den entsprechenden Verkaufsbehältern geholt werden. Die Rezeption ist dem Kassenbereich eines Lebensmittelmarktes nachempfunden.

Weitere Informationen food hotel Neuwied GmbH, Friedrichstraße 36, 56564 Neuwied, Telefon: 02631/82 52-0, Telefax 02631/82 52-444, E-Mail info@food-hotel.de, Internet: www.food-hotel.de

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal