Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Hoteltipps >

Hotels mit Erotikfaktor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verruchte Herbergen  

Hotels mit Erotikfaktor

25.02.2010, 13:31 Uhr | t-online.de

. Hotel mit Erotikfaktor: "Suite Sistina" in Rom (Foto: Suite Sistina)

Hotels für Erwachsene sind voll im Trend (Foto: Suite Sistina)

Hotels für heiße Kurzausflüge: Wer genug von Regen und Kälte hat, dem empfehlen wir einen Aufenthalt in einem der erotischsten Hotels der Welt. Die Top 6 Hotels mit Sex-Appeal bieten verführerische Suiten mit Spiegeldecke, rotierendem Bett oder Champagnerglas-Badewanne. Diese Hotels sind eine Sünde wert - sehen Sie selbst in unserer Foto-Serie.

Edinburgh: "The Witchery"

Die Guardroom Suite des Hotels bietet Gästen wahre aristokratische Dekadenz. Plüsch, Gold und satte Stoffe überwiegen und sorgen für royale Stimmung. Von den mit Samt und Brokat ausgestatteten Möbeln der Schlafzimmer bis hin zum antiken Doppelbad mit seinem enormen Spiegel – "The Witchery" beglückt seine Gäste mit der Sinnlichkeit vergangener Zeiten. Und wer sich am riesigen romantischen Bett satt gesehen hat, kann den fantastischen Ausblick auf die Princess Street genießen

Paris: Hotel "Amour"

Der Name ist Programm: Das Hotel "Amour" ist die Idee eines Graffitikünstlers und Nachtclubunternehmers und bietet alles, was man sich für ein heißes Wochenende zu Zweit nur wünschen kann. Schlafzimmer gehen von schwarz bemalten Korridoren ab, die von nackten Glühlampen beleuchtet werden und jedes Zimmer bietet etwas anderes:  Manche wurden von namhaften Künstlern dekoriert. Anregend wirken die schlüpfrigen Fotografien an den Wänden.

Rom: "Suite Sistina"

Die vier Suiten dieser luxuriösen Residenz kombinieren antike Mosaike, moderne Möbel und avantgardistische Technologie, um den Gästen eine außergewöhnlich diskrete und einmalige Erfahrung bieten zu können. Mit Betten eingerahmt in weicher Seide, hochmodernen Stereosystemen und romantischem Licht wird der Aufenthalt zu einem leidenschaftlichen Erlebnis. Wem ein riesiges Bett nicht genug ist, kann einfach auf die üppige Couch oder die große Doppelwanne im offenen Schlafzimmer ausweichen. Die gesamte Elektronik kann zentral gesteuert werden, und die stimmungsvolle Beleuchtung trägt dazu bei, dass der Aufenthalt etwas ganz Besonderes wird.

USA: "Caesars Pocono Resorts"

Ganz gehoben wird in den "Champagner Tower Suiten" der "Caesars Pocono Resorts" in den USA gekuschelt - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Hier werden Träume wahr: baden im Champagnerglas. Ob der "Champagne Tower by Cleopatra", "Roman Tower" oder "Champagne Tower from Rome" - prickelnde Entspannung ist garantiert. Das faszinierende Gebilde sieht nicht nur fantastisch aus, sondern verleitet auch zum Träumen und Kuscheln. Circa zwei Meter über dem Boden thront das Paar und kann den Ausblick auf die Suite genießen. Hier wird garantiert niemandem kalt.

Kalifornien: Verruchtes im "Madonna Inn"

Verrucht geht es im Hotel "Madonna In " in Kalifornien (USA) zu. Es bietet 109 unterschiedliche Räume, die alle mit ihrem ganz eigenen Flair bestechen. Besonders erotisch eingerichtet ist die "Madonna Suite", in der die Farbe Rot im Kontrast zu kalten Felsen steht und so für eine prickelnde Mischung zwischen Wärme und Kälte sorgt. Der Teppich und die urig wirkende Einrichtung verschaffen die nötige Gemütlichkeit. Gerade frisch verliebte Paare oder jene, die ihrer Liebe wieder den gewissen Kick geben wollen, sind hier richtig und können ihrer Phantasie freien Lauf lassen.

Berlin: "Propeller Island City Lodge"

In einer Aufzählung skurriler Hotels darf die "Propeller Island City Lodge" in Berlin nicht fehlen. Doch bei dem Bauwerk von Hotel zu sprechen, ist fast schon eine Untertreibung. Bewohnbares Gesamtkunstwerk trifft es besser, die Betreiber sprechen sogar vom "Privaten Planeten". Und tatsächlich, das, was der Künstler Lars Stroschen hier geschaffen hat, sorgt bei den Gästen immer wieder für offene Münder. Jedes Gästezimmer ist individuell nach einem anderen Motto gestaltet. Die Mottos der einzelnen Räume sind so verrückt wie unterschiedlich. Besonders ein Zimmer lässt das Blut in Wallung geraten. Im "Mirror Room", der komplett mit Spiegeln ausgekleidet ist können sich Selbstverliebte von allen Seiten bewundern. Das „Fliegende Schlafzimmer“ verfügt über eine Matratze in Form eines Tempels, welche oberhalb einer schrägen Rampe installiert ist und der „Gallerie Raum“ enthält ein rundes Bett, das per Fußpedal um die eigene Achse bewegt werden kann.

Weitere Informationen:

"The Witchery", Edinburgh www.thewitchery.com

Hotel "Amour", Paris www.hotelamourparis.fr

"Suite Sistina", Rom www.suitesistina.com

"Caesars Pocono Resorts", USA www.covepoconoresorts.com

"Madonna Inn", USA www.madonnainn.com

"Propeller Island City Lodge", Berlin www.propeller-island.de

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal