Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Hoteltipps >

"Lonely Planet"-Rangliste: Die außergewöhnlichsten Hotels für 2014

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Lonely Planet"-Rangliste  

Die außergewöhnlichsten Hotels für 2014

20.02.2014, 16:33 Uhr | Markus Roman

"Lonely Planet"-Rangliste: Die außergewöhnlichsten Hotels für 2014. Wie eine moderne Sandburg erhebt sich das "Mihir Garh" aus der indischen Wüste (Quelle: www.mihirgarh.com)

Wie eine moderne Sandburg erhebt sich das "Mihir Garh" aus der indischen Wüste (Quelle: www.mihirgarh.com)

Eine moderne Sandburg in der Wüste, ein mittelalterlicher Turm in Italien oder merkwürdige Kapseln in kanadischen Wäldern zeigen, dass Hotels in höchst unterschiedlicher Weise daher kommen können. Die Autoren und Redakteure der "Lonely Planet"-Reiseführer haben ihre "10 außergewöhnlichsten Hotels 2014" gewählt. Sehen Sie die Gewinner auch in unserer Foto-Show.

Neben den außergewöhnlichsten Hotels kürten die Macher der "Lonely Planets" außerdem die zehn besten Öko-Hotels sowie die zehn Hostels und Hotels mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

1. Platz: Eine Sandburg in der Wüste

Der Gesamtsieger findet sich in der indischen Wüste, genauer im Wüstengebiet Thar in Rajasthan bei der Stadt Jodhpur. Das Hotel "Mihir Garh" sieht laut "Lonely Planet" aus wie eine "enorme Sandburg", die sich aus der Isolation der Wüste erhebt. In nur zwei Jahren erschufen 150 Handwerker und Bauarbeiter die Vision der heutigen Eigentümer. Gerade einmal neun Suiten hat das Hotel. Doch das Besondere ist laut "Lonely Planet" nicht der Luxus des Ortes - sondern das Gefühl, von jemandem in seine persönliche Fantasiewelt entführt worden zu sein. Obwohl neu, sei hier die Tradition der Region gewahrt, das Hotel ohne jegliche Kompromisse erbaut worden, schwärmt "Lonely Planet"-Autor James Kay.

UMFRAGE
Welches der gezeigten Hotels finden Sie am schönsten?

2. Platz: Afrikanische Hütten in der Salzpfanne

In Botswanas Makgadikgadi-Salzpfannen im Nordosten der Kalahari finden sich die im modern-afrikanischen Stil gehaltenen Hütten des zweitplatzierten "Planet Baobab". Die namengebenden Baobabs oder auch Affenbrotbäume sind aber bei weitem nicht die einzige Attraktion des einsamen Camps: Direkt nebenan findet sich ein Wasserloch, an dem sich abends Elefanten, Pferde, Kühe und Esel versammeln. Bei Ausflügen in die Umgebung zeigen sich auch Löwen und Meerkatzen. "Lonely Planet"-Mitarbeiter James Bainbridge erinnert sich gerne an den Anblick der "ausgebleichten" Landschaft und die "funkige" Inneinrichtung des Hotels.

3. Platz: Ein Mittelalter-Turm in Bologna

Nicht in der Ödnis, sondern inmitten der italienischen Stadt Bologna findet sich Hotel Nummer drei: ein mehr als 900 Jahre alter Turm, überragt die Stadt - und genau hier kann man schlafen. Der Torre Prendiparte ist mit mehr als 60 Metern nicht nur das zweithöchste Gebäude der Stadt, sondern wohl auch deren ungewöhnlichstes Hotel. In der Vergangenheit diente der Turm auch als Gefängnis, noch früher war er eine Machtdemonstration der herrschenden Adelsfamilien des Handelszentrums Bologna. Heute empfängt Hotelier Matteo Giovanardi hier seine Gäste. Wer diese Unterkunft wählt, bekommt nicht nur einen tollen Ausblick, sondern auch maximale Privatsphäre: Der Turm wird nur als Ganzes vermietet.

4. Platz: Luxus und Einsamkeit in den Emiraten

Wieder in einer Wüste findet sich das viertplatzierte Hotel "Qasr Al Sarab" der Anantara-Hotelgruppe - und zwar 200 Kilometer südlich der Stadt Abu Dhabi im gleichnamigen Emirat. Die Wüste selbst ist auch hier trotz aller Annehmlichkeiten die Hauptattraktion - egal ob per Jeep, Kamel oder zu Fuß. "Lonely Planet"-Autorin hat zudem ein Besuch mit einem örtlichen Falkner in der vierten Generation sehr beeindruckt.

5. Platz: Zu Besuch beim Tasmanischen Teufel

Die Insel Tasmanien vor der Küste Australiens ist schon ein Erlebnis für sich. Doch mit am schönsten wird die Erfahrung laut "Lonely Planet" in der "Cradle Mountain Lodge". Mitten in der tasmanischen Wildnis sieht man mit Glück direkt vor der eigenen Hütte Wallabies, Wombats oder eben die Tasmanischen Teufel - und bekommt trotzdem 5-Sterne-Luxus geboten. "Lonely Planet"-Mitarbeiter Anita Isalska beschreibt das so: "Die Tierwelt erlebt man hier am schönsten aus dem Außen-Jacuzzi".

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

6. Platz: Merkwürdige Kugeln in Kanadas Wäldern

Inmitten der Wälder von British Columbia finden sich zwischen den Bäumen hängend diese merkwürdigen Kugeln mit Bullaugen - die "Free Spirit Spheres". Die kleinen Baumhäuser sind jeweils ein Zimmer, die man per schmaler Hängebrücken oder Strickleitern erreicht. Im Haupthaus auf dem Boden finden sich Sauna, Küche und Duschen, doch das Wichtigste ist die direkte Nähe zur Natur, die Besucher auf vielen kleinen Wanderungen erleben.

7. Platz: In den Höhlen der Türkei

Mitten ins Tuffgestein des türkischen Göreme-Kappadokien gebaut wurde das Hotel "Taşkonak". Die Bauweise hat in der Region zwar Tradition, doch das Hotel gibt dem Ganzen einen modernen Dreh. Von den zehn Zimmern sind fünf sogenannte Höhlen-Suiten und pflegen Kappadokiens dörfliche Ästhetik. Von der Terrasse aus hat man zudem eine beeindruckende Aussicht auf die Region, die wegen ihrer einzigartigen Geologie zum Unesco-Welterbe zählt.

8. Platz: Öko-Resort am südafrikanischen Strand

Ebenfalls an einem Welterbe, nämlich am iSimangaliso Wetland Park an Südafrikas Küste, liegt die "Thonga Beach Lodge". Abgelegen, luxuriös und umweltfreundlich erleben Gäste hier nicht nur einmalige Ausblicke auf den Indischen Ozean, in dem häufig Wale vorbeiziehen. Am Strand legen während der Brutzeit Meeresschildkröten ihre Eier ab. "Lonely Planet"-Autorin Kate Armstrong empfiehlt zudem unbedingt einen Spaziergang mit dem ortsansässigen Fremdenführer.

9. Platz: Reise in der Vergangenheit im US-Leuchtturm

Baujahr 1869 ist für Europa schon fast modern, für amerikanische Verhältnisse aber fast antik. In die Geschichte des 135-Jährigen Leuchtturms tauchen Gäste des "Saugerties Lighthouse" im US-Bundesstaat New York ein. Mitte der 1990er Jahre verwandelte man den Leuchtturm in ein Bed & Breakfast mit zwei Zimmern, bis heute ist er ein perfekter Ausgangspunkt, um das pittoreske Hudson Valley zu erkunden. Oder man lässt sich einfach von der rauen Schönheit der Küste einlullen.

10. Platz: Im Baumhaus bei den Gibbon-Affen

Im Bokeo-Naturschutzgebiet in Laos können Gäste eine ganz besondere Erfahrung machen. In Baumhäusern zwischen den Wipfeln des Regenwaldes kommen sie den geschützten Gibbon-Affen ganz nahe. "Lonely Planet"-Autor Richard Waters beschreibt den Aufenthalt als seine "magischsten Nächte" in diesem sehr besonderen Land.

Übersicht: Die "Lonely-Planet"-Rangliste der außergewöhnlichsten Hotels

Platz

Hotel

Ort

DZ/Nacht ab

URL

1

Mihir Gahr

Rajasthan, Indien

200 Euro

www.mihirgarh.com

2

Planet Baobab

Gweta, Botswana

100 Euro

www.unchartedafrica.com

3

Prendiparte Torre

Bologna, Italien

300 Euro

www.prendiparte.it

4

Qasr al Sarab

Abu Dhabi, VAE

228 Euro

www.anantara.com

5

Cradle Mountain Lodge

Tasmanien, Australien

130 Euro

www.cradlemountainlodge.com.au

6

Free Spirit Spheres

British Columbia, Kanada

115 Euro

www.freespiritspheres.com

7

Taşkonak

Göreme-Kappadokien, Türkei

40 Euro

www.taskonak.net

8

Thonga Beach Lodge

iSimangaliso Wetland Park, Südafrika

345 Euro

www.thongabeachlodge.co.za

9

Saugerties Lighthouse

New York, USA

165 Euro

www.saugertieslighthouse.com

10

Gibbon Experience Treehouse

Bokeo Nature Reserve, Laos

k.A.

www.gibbonexperience.org

Weitere Informationen auf der Website des Lonely Planet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal