Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Hoteltipps >

Das Hotel "Palacio de Sal" besteht aus Salz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abschlecken verboten  

Dieses Hotel besteht aus Salz

17.06.2014, 13:26 Uhr | aja

Das Hotel "Palacio de Sal" besteht aus Salz. Am Rande des Salar de Uyuni in Bolivien liegt der "Palacio de Sal". (Quelle: Palacio de Sal)

Am Rande des Salar de Uyuni in Bolivien liegt der "Palacio de Sal". (Quelle: Palacio de Sal)

Wer sowieso schon an Fernweh leidet, sollte den nachfolgenden Artikel besser nicht lesen und sich auch die Foto-Show nicht anschauen, denn das Hotel, das wir Ihnen jetzt vorstellen, könnte nur noch mehr Salz in die Wunde streuen: Fast am anderen Ende der Welt, in Bolivien, am Rande des Salar Uyuni, liegt ein Hotel, das vollkommen aus Salz besteht und auch entsprechend benannt wurde. Es ist das erste seiner Art: Der "Palacio de Sal" (deutsch: "Salzpalast"). Diese Residenz besteht aus dem weißen Gold, das bereits in der Antike als Geschenk der Götter galt.

Der "Palacio de Sal" liegt rund 250 Kilometer südlich der bolivianischen Hauptstadt La Paz am Ostrand des Salar de Uyuni, in der Nähe der Stadt Uyuni. Das Hotel ist vollständig aus Salzziegeln erbaut und auch beim Design der Möbel spielen diese Elemente eine Rolle. Ob Tische oder Schränke - hier besteht fast alles aus Salz. Das Restaurant bietet eine regionale Speisekarte mit einer großen Auswahl an - natürlich! - salzigen Speisen.

Traumhafter Sonnenuntergang in der Salzwüste

Wer den Sonnenuntergang in einem der Aussichtszimmer beobachtet, erstarrt schnell zur Salzsäule, denn dieser soll traumhaft schön sein. Dies bezeugen auch mehrere Nutzer diverser Hotelbewertungsportale. Die Preise des Hotels sind allerdings - im Gegensatz zur Einrichtung - gar nicht gesalzen. Umgerechnet rund 108 Euro zahlen Gäste für ein Zimmer pro Nacht. Anzeige: 1 Nacht Hotel Palacio de Sal für Zwei ab 108,- Euro/Nacht.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Der Salar de Uyuni ist mit mehr als 10.000 Quadratkilometern die größte Salzpfanne der Erde. Wenn Sie eine Reise nach Bolivien machen, sollten Sie unbedingt auch dem Salar de Uyuni einen Besuch abstatten. Der riesige Salzsee gilt als eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten im Hochland Boliviens und zieht viele Touristen in das Land.

Die größte Salzpfanne der Welt

Die beeindruckende Salzkruste entstand vermutlich durch ausgetrocknete Binnenseen und ist von einem Naturschutzgebiet umgeben, dem Parque Nacional de Laguna Verde. Die beste Zeit, um dem Salar de Uyuni in Bolivien einen Besuch abzustatten, sind die Monate Juli oder August. Zu dieser Zeit regnet es nicht so viel wie sonst, und es ist am wärmsten. Aber auch in den Sommermonaten kann die Temperatur nachts sehr stark absinken kann. Warme Kleidung ist daher bei jeder Reise obligatorisch.

Weitere Informationen unter www.bolivia.de.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal