Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Maut & Vignette >

Maut-Fallen in Europa: Das kosten die Vignetten im Ausland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vignettenpflicht  

Das kosten die Vignetten im Ausland

22.08.2016, 10:07 Uhr | t-online.de

Vignettenpflicht im Urlaub: Unwissenheit kann teuer werden

An manchen Stellen gelangen Ortsunkundige schnell auf mautpflichtige Straßenstücke, ohne die entsprechende Plakette am Auto zu haben. Das kann richtig teuer werden.

Vignettenpflicht im Urlaub: Unwissenheit kann teuer werden


Für die Fahrt ins Ausland müssen Autofahrer rechtzeitig an eine aktuelle Vignette denken. Sonst kann es sehr schnell sehr teuer werden.

In unserer alphabetischen Übersicht zur Pkw-Maut und Vignettenpflicht sehen Sie, wo man in Europa zur Kasse gebeten wird.

Österreich: Maut 1,5 Prozent teurer

In Österreich erhöhten sich zum 1. Dezember 2015 die Mautgebühren leicht. Der Preis für die Pkw-Jahresvignette beträgt 85,70 Euro (+ 1,70 Euro), für zwei Monate 25,70 Euro (+ 40 Cent) und das "Zehn-Tages-Pickerl" kostet 8,80 Euro (+ 10 Cent). Auch Motorradfahrer müssen tiefer in die Tasche greifen: Die Jahresvignette kostet nun 34,10 Euro (+ 50 Cent), die Zwei-Monats-Vignette 12,90 Euro (+ 20 Cent) und die Zehn-Tages-Vignette 5,10 Euro (+ 10 Cent).

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Kein Pardon gibt es für unabsichtliche Mautsünder. An manchen Stellen fahren Ortsunkundige schnell auf mautpflichtige Straßenstücke, ohne die entsprechende Plakette am Auto zu haben. Der ADAC etwa warnt vor "Fallstricken" vor dem Pfändertunnel bei Bregenz und auf der Strecke zwischen Imst und Landeck. Auf jeden Fall sollten Reisende auf vier Rädern sich rechtzeitig vor der Fahrt Informationen bei den Automobilclubs holen. Sie geben Hinweise zu den optimalen Strecken und weisen auf Problemrouten hin.

Der ADAC warnt zudem vor einem weiteren Fallstrick: Wer die Trägerfolie der Vignette nicht komplett ablöst, riskiert einen Mautverstoß. Denn dann können die Kamerasysteme der Autobahnbehörde die Pickerl nicht richtig erfassen, 120 Euro Ersatzmaut werden fällig. Laut dem Automobilclub kommt es immer wieder vor, dass Halter die Vignette nur teilweise von der Trägerfolie lösen und in die Scheibe kleben, um sie später leichter wieder vom Glas zu bekommen.

Schweiz: ohne Vignette wird es sehr teuer

Eine Jahresvignette für die Schweiz kostet aktuell 38,50 Euro - vorher waren es 40 Euro. Wer ohne Vignette erwischt wird und die Summe nicht vor Ort begleicht, dem drohen Geldstrafen von 200 Franken plus den Vignettenpreis. Die Vignette muss ordnungsgemäß auf die Windschutzscheibe aufgeklebt werden. Die Gebührenpflicht wird durch sogenannte "Mautsheriffs" und durch Videokameras kontrolliert.

Slowenien: Auch Landstraßen können kostenpflichtig sein

Bei der Fahrt durch Slowenien weicht mancher Urlauber gerne auf scheinbar mautfreie Strecken aus, um sich die Kosten für die Vignette zu sparen. Laut ADAC gibt es aber in Slowenien auch auf Landstraßen immer wieder autobahnnahe Abschnitte und Kreisverkehre, die der Vignettenpflicht unterliegen. Das sei oft nicht leicht erkennbar. Häufig steht in diesen Bereichen die slowenische Polizei - und verlangt bei Verstößen gegen die Mautpflicht ein mitunter hohes Bußgeld. Die Höhe der Strafe beträgt in der Regel zwischen 300 und 800 Euro. Deshalb rät der Autoclub, lieber gleich eine Vignette zu kaufen.

In Slowenien müssen Autofahrer entweder eine Jahres-, Monats- oder Wochenvignette erwerben. Die Jahresvignette kostet 110 Euro für Pkw, der Preis für die Kurzzeitvignette beträgt 15 Euro. Die Monatsvignette kostet 30 Euro.

Autobahn-Maut in Tschechien

Laut Auto-Club Europa sind die Preise für die tschechische Maut ebenfalls leicht gestiegen. Die Mautgebühren auf tschechischen Autobahnen und Schnellstraßen belaufen sich für einen Monat auf knapp 17 Euro (+50 Cent) und für ein Jahr auf 57 Euro statt bisher 56,50 Euro. Wichtig: Auch die Schnellstraße R 6 von Eger nach Karlsbad ist mautpflichtig. Motorräder sind nicht vignettenpflichtig.

Citymaut verursacht weitere Kosten

Ach ja: Selbst wer gut und günstig am Ferienort angekommen ist, ist vor den "Raubrittern des Straßenwesens" noch nicht endgültig gefeit. Wer sich die Innenstädte verschiedener europäischer Städte ansehen möchte, muss mit der so genannten Citymaut rechnen. Die wird unter anderem in  Mailand, London, Oslo und Stockholm erhoben.

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Pkw-Maut/Vignette: Wo man in Europa zur Kasse gebeten wird

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal