Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisen A-Z > FKK >

"Miniatur Wunderland": Nackte auf Gletscher gegen den Klimawandel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Miniatur Wunderland  

Nackte in den Alpen

04.06.2008, 18:21 Uhr | t-online.de

"Nackte" als Protest auf dem Gletscher (Foto: Fred Dott/Greenpeace)"Nackte" als Protest auf dem Gletscher (Foto: Fred Dott/Greenpeace)Eben noch als Live-Aktion auf dem Berg, nun nachgestellt und ein neuer Bereich im "Miniatur Wunderland" in Hamburg: Nackte Menschen auf einem Gletscher in der Schweiz. Das "Miniatur Wunderland" ist eine riesige Modelleisenbahn-Anlage und stellt Länder und Regionen im Kleinformat nach - gespickt mit vielen Details und liebevoll gestaltet. Ursprünglich handelte es sich bei der neuen Attraktion um eine Greenpeace-Aktion, die auf die Verletzlichkeit des schwindenden Aletschgletschers (der flächenmäßig größte und längste Gletscher der Alpen) hinweisen sollte. Der US-Installationskünstler Spencer Tunick und Greenpeace organisierten im August 2007 eine „lebende Skulptur“: Hunderte nackte Menschen posierten auf dem Gletscher. Dieses spektakuläre Zeugnis gegen die Klimaerwärmung hat jetzt auch Eingang in die Miniaturwelt gefunden. 

Eine Abbildung der Wirklichkeit

Modelleisenbahnen galten lange als idealisierte Abbildung der Wirklichkeit. Ein unbeflecktes, heiles Stück Welt eingekellert unter der alltäglichen Realität. Für den "Miniatur Wunderland" Gründer Frederik Braun ist die Klimaproblematik schon lange Herzensangelegenheit. Seit sechs Jahren wird das Wunderland mit grünem Strom betrieben und intern wird alles getan, um auf dieses Problem aufmerksam zu machen. Nur wie stellt man dieses globale Problem im Kleinen dar? Hochwasser und Überflutung im Skandinavienbereich, Dürre- und Ernteausfälle in Mitteldeutschland oder verheerende Stürme in den USA ließen sich nur schwer und für Besucher anschaulich nachbilden.


Nackte als Protest

"Der menschliche Körper ist verletzlich, genauso wie der sterbende Gletscher“, sagt Greenpeace-Klimaexperte Karsten Smid. Hunderte Menschen haben sich nackt der Eiseskälte ausgesetzt, damit die Verantwortlichen endlich aufwachen und sich für sofortige, konsequente und mutige Klimaschutzmassnahmen erwärmen lassen. „Das Bild vom Nackten Zeugnis auf dem Gletscher ist um die Welt gegangen, daher eignet sich diese ungewöhnliche Greenpeace-Aktion perfekt hier im "Miniatur Wunderland" nachgebildet zu werden.“ erklärt Smid. „Der Protest gegen die Klimaerwärmung, die größte Bedrohung der Menschheit, gehört auch im Kleinformat nachgebildet.“

Viel Abwechslung in sieben Abschnitten

Neben dieser neuen Attraktion bietet das "Miniatur Wunderland" noch jede Menge weitere faszinierende Themenbereiche. 12.000 Meter Gleise ziehen sich durch die Hallen, zirka 830 Züge sind in sieben Abschnitten unterwegs, wobei der längste Zug 14,51 Meter lang ist. 200.000 Figuren zieren die Anlage, beleuchtet von ungefähr 300.000 Lichtern. Die Besucher können beispielsweise die Abschnitte Österreich, Knuffingen, Harz, Hamburg, Amerika und Skandinavien bewundern. Der Nachbau der Schweiz trumpft mit einem sechs Meter hohen Nachbau des Matterhorns auf.

Weitere Informationen
"Miniatur Wunderland" Hamburg, Kehrwieder 2-4 Block D, 20457 Hamburg - Speicherstadt; Telefon: 040-300 680 0, info@miniatur-wunderland.de, www.miniatur-wunderland.de; Öffnungszeiten: 365 Tage im Jahr, Montag, Mittwoch, Donnerstag von 9:30 bis 18:00, Dienstag von 9:30 bis 21:00, Freitag von 9:30 bis 19:00, Samstag von 8:00 bis 21:00, Sonn- und Feiertags von 8:30 bis 20:00; Preise: Kinder unter einem Meter haben freien Eintritt, der Eintritt für Kinder unter 16 Jahren kostet 5 Euro, Erwachsene zahlen 10 Euro.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal