Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisen A-Z >

Oktoberfest 2016

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Oktoberfest 2016: Micaela Schäfer auf Wiesn von Polizei abgeführt
Oktoberfest 2016: Micaela Schäfer auf Wiesn von Polizei abgeführt

Der Star-Reigen auf der Wiesn reißt nicht ab. Zum Halbzeit-Wochenende schlüpften unter anderem Model Lena Gercke und Sängerin Victoria Swarovski ins Ausgeh-Dirndl und mischten sich unter's feiernde... mehr

Ruhige und friedliche Wiesn - Knapp unter drei Millionen Besucher

München (dpa) - Weniger Besucher, entspannte Stimmung: Knapp unter drei Millionen Menschen haben das Münchner Oktoberfest bisher besucht. Das ist nur etwas weniger als im Vorjahr - da waren es drei Millionen. Wiesn-Chef Josef Schmid stellte heute die Halbzeit-Bilanz vor. Demnach sank der Bierkonsum im Vergleich zum Vorjahr um etwa 15 Prozent. Das Biergartengeschäft war wegen des anfänglichen Dauerregens eingebrochen. Die neuen Sicherheitsvorgaben mit einem Taschenverbot und Kontrollen an den Eingängen haben sich bewährt. mehr

Oktoberfest 2016: Schausteller-Protest auf der Wiesn
Oktoberfest 2016: Schausteller-Protest auf der Wiesn

Schlechtes Wetter, umständliche Sicherheitskontrollen, Terrorangst - das Oktoberfest 2016 ist nicht gut gestartet. Schon jetzt lässt sich ahnen, dass die Wiesn-Bilanz nicht gut ausfallen wird. Die... mehr

Was Sie auf dem Oktoberfest 2016 auf keinen Fall machen sollten
Was Sie auf dem Oktoberfest 2016 auf keinen Fall machen sollten

Sie wollen in diesem Jahr zum ersten Mal auf das Münchener Oktoberfest? Nun, für blutige Anfänger stehen da so einige Fettnäppfchen bereit. Damit Sie da nicht mitten hineintreten, haben wir für Sie... mehr

Feste - Kotzhügel und Zaun: Botschaften geben Wiesn-Tipps
Feste - Kotzhügel und Zaun: Botschaften geben Wiesn-Tipps

München (dpa) - Ausländische Botschaften geben internationalen Wiesn-Besuchern Tipps für das größte Volksfest der Welt. Die Vertretungen der USA, Großbritanniens und Italiens haben auf ihren Homepages... mehr

Oktoberfest 2016: Versuchte Vergewaltigung auf der Wiesn verhindert
Oktoberfest 2016: Versuchte Vergewaltigung auf der Wiesn verhindert

Direkt nach Beginn des Oktoberfests in München hatte die Polizei bereits alle Hände voll zu tun. Sie verhinderte eine Vergewaltigung und nahm mehrere Taschendiebe fest. Nur wenige Stunden nach dem... mehr

Oktoberfest startet mit halb so vielen Besuchern

München (dpa) - Rund eine halbe Million Menschen haben bei Regen und kühlen Temperaturen am ersten Wochenende das Münchner Oktoberfest besucht. Das waren halb so viele wie im Vorjahr. «Die Stimmung in den Festhallen war ausgesprochen gut», hieß es von der Festleitung. Offenbar schmeckte bei den Temperaturen deftige Kost besonders: Die Besucher verspeisten neun Ochsen, nur einen weniger als am ersten Wiesn-Wochenende 2015. In die Schaustellerstraße kamen nur wetterfest Gekleidete, Hüte, Schirme und Ponchos waren die Renner bei den Souvenirverkäufern. mehr

Polizei verhindert Vergewaltigung auf Wiesn

München (dpa) - Die Münchener Polizei hat nach der Eröffnung des Oktoberfests eine Vergewaltigung verhindert. Ein 32-Jähriger versuchte hinter den Bierzelten auf einer Wiese eine stark betrunkene Frau zu küssen und zu vergewaltigen. Die 21-Jährige sei nicht mehr in der Lage gewesen, die Situation zu begreifen, berichtet die Polizei. Der Mann wurde festgenommen. Taschendiebfahndern gingen außerdem zwei Langfinger ins Netz, die eine Brasilianerin beklauen wollten. Die beiden russischen Staatsangehörigen seien wohl extra zur Wiesn angereist, um dort zu klauen, so die Polizei. mehr

Lukas Podolski zapft das erste Kölner Oktoberfest an
Lukas Podolski zapft das erste Kölner Oktoberfest an

"Ozapft is" - nicht nur in München. Köln feiert dieses Jahr sein erstes Oktoberfest und war beim Fassanstich sogar schneller als München. Den Hammer schwang am Rhein ein echter Kölscher Jung: Lukas... mehr

Oktoberfest 2016: 9000 Trachtler ziehen im Regen zur Wiesn

München (dpa) - Bei Nieselregen sind rund 9000 Trachtler aus mehreren Ländern durch München zum Oktoberfest gezogen. Spielmannszüge, Blaskapellen, Trommler und Jäger in farbenprächtigen historischen Gewändern liefen mit. Die Trachtler dürfen bei dem Umzug trotz der strengen Sicherheitsvorkehrungen auf der Wiesn ihre historischen Waffen tragen - sofern sie nicht geladen sind. Oberbürgermeister Dieter Reiter und seine Frau Petra hatten in ihrer Prachtkutsche Regenschirme aufgespannt; Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer und seine Frau Karin schützten sich mit auch mit einem Schirm. mehr

Oktoberfest 2016: Schlagerstars stürmen die 183. Wiesn
Oktoberfest 2016: Schlagerstars stürmen die 183. Wiesn

O'zapft is! Pünktlich zum Start des 183. Oktoberfestes in München kramten wieder zahlreiche Prominente Lederhosen, Janker und Dirndl aus dem Schrank und mischten sich unter's Volk. Zu den Feiernden... mehr

Feste: Oktoberfest startet verregnet und entspannt
Feste: Oktoberfest startet verregnet und entspannt

München (dpa) - Der Blick zum Himmel: Dieses Mal hat es der Herrgott nicht gut gemeint mit München. Zum Beginn des Oktoberfestes gießt es wie aus Eimern. Bunte Regenschirme, grauer Himmel.... mehr

Oktoberfest in München hat begonnen

München (dpa) - Mit zwei Schlägen hat Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter pünktlich um 12.00 Uhr das erste Fass Bier angezapft und damit das Oktoberfest eröffnet. Mit Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer stieß Reiter wie jedes Jahr «auf eine friedliche Wiesn» an. Der Standardwunsch zur Eröffnung des größten Volksfestes der Welt hat in diesem Jahr eine besondere Bedeutung. Nach dem Amoklauf von München und mehreren Anschlägen herrschen in diesem Jahr verschärfte Sicherheitsvorkehrungen. mehr

Oktoberfest startet mit Warteschlangen vor Bierzelten

München (dpa) - Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen haben sich in München viele Menschen zum Oktoberfest aufgemacht. Noch vor der Öffnung der Bierzelte bildeten sich vor deren Eingängen erste Warteschlangen. Nach der Öffnung rannten die ersten Gäste in die Bierzelte, um sich einen guten Tisch zu sichern. Vom neuen Rucksackverbot hatten die meisten Besucher gehört und ihre Taschen zuhause gelassen. Auch die Kontrollen an den Zugängen trübten die gute Stimmung bei den meisten Besuchern nicht. mehr

Oktoberfest beginnt unter strengen Sicherheitsvorkehrungen

München (dpa) - Unter strengeren Sicherheitsvorkehrungen als in den Vorjahren beginnt heute in München das Oktoberfest. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter wird um Punkt 12.00 Uhr die Wiesn eröffnen. Rund sechs Millionen Besucher werden erwartet. Nach dem Amoklauf in München und Anschlägen in Bayern und weltweit haben die Veranstalter die Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Besucher dürfen keine großen Taschen und Rucksäcke mitbringen und können das Gelände nur durch kontrollierte Zugänge betreten. mehr

Das Oktoberfestbier

Das Bier auf der Theresienwiese wird jedes Jahr teurer. Sie können fünf der sechs Wiesn-Biere aber auch zu Hause genießen – sie werden in ganz Deutschland verkauft. WANTED.DE hat die sechs Wiesn-Biere verglichen: Lesen Sie hier, welches am besten schmeckt.


Das richtige Outfit für das Oktoberfest

Mit Jeans zur Wiesn? Das muss nicht sein! Klicken Sie hier für Tipps zu Outfit, Accessoires, Schmuck und vieles mehr. Sie suchen zum Dirndl die passenden Schuhe? Oder wie wäre es mit einem Oktoberfest-Outfit ohne Dirndl? Die Wiesn-Mode hat nämlich deutlich mehr zu bieten als klassische Trachten. Im Prinzip ist alles erlaubt. So auch bei der Dirndl-Frisur: Ob Kurzhaar, offenes Haar oder Gretchenzopf.



Historie: Das erste Oktoberfest

Wussten Sie eigentlich, dass das Oktoberfest in München eine große Hochzeitsfeier ist? Im Jahr 1810 feierten 40.000 Münchner auf einer Wiese vor der Stadt die Hochzeit des bayerischen Kronprinzen Ludwig, dem späteren König Ludwig I. und der Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen. Fünf Tage dauerten die Feierlichkeiten. Die Münchner fanden Gefallen daran und feierten im nächsten Jahr wieder, und wieder, und wieder. Heute ist das Oktoberfest das größte Volksfest der Welt und lockt jährlich um die sechs Millionen Besucher auch aus aller Welt - doch nur die wenigsten kennen die Geschichte dahinter. Die Wiesn geht auf die Idee eines bürgerlichen Unteroffiziers zurück: Er schlug vor, die Hochzeit doch mit einem großen Pferderennen zu feiern. König Max Joseph I. erfuhr davon und war begeistert - so konnten die Adeligen die Nähe zum Volk unter Beweis stellen. Ganz München war zur Geburtsstunde des Oktoberfests am 17. Oktober auf den Beinen. Wer ordentlich auf das Brautpaar anstoßen wollte, musste allerdings weit laufen. Einen Bierausschank gab es nur auf der benachbarten Sendlinger Höhe. Erst ein paar Jahre später erlaubte die Stadt den Bierverkauf auf dem Gelände, woraufhin etliche Wirte anfingen, kleine Holzhäuser als Ausschank auf der Theresienwiese zu bauen. Längst heißt die Wiesn auch Fest der Münchner Biere, und die Brauereien bauen schon Monate vor dem ersten Fassanstich 14 urig wirkende, aber mit High-Tech ausgestattete Festzelte mit Platz für bis zu 10.000 Menschen auf. Und unter den Fahrgeschäften befinden sich zwar noch viele nostalgische Attraktionen. Gleichzeitig gibt es auf dem Oktoberfest aber auch immer wieder spektakuläre Neuheiten zu bestaunen - wie etwa den Kettenflieger "Rocket", in dem sich die Gondeln in 55 Metern Höhe überschlagen. 24 Mal musste das Oktoberfest in seiner langjährigen Geschichte ausfallen: Zwei Mal sorgte eine Cholera-Epidemie für einen Ausfall. Auch während des Ersten und Zweiten Weltkriegs und der Weltwirtschaftskrise nach dem Ersten Weltkrieg fand die Wiesn nicht statt. 




Anzeige
"Beerfest" 
Die Wiesn ist ein Tourismus-Magnet

Das größte Volksfest der Welt lockt viele internationale Gäste an. Video

Anzeige 
Historische Kaiserpfalz & Deutschordensstadt

Fantastische Reise ins Mittelalter: Die Historische Altstadt von Bad Wimpfen. Burgenromantik pur!

Reisethemen A - Z
Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de


Anzeige
shopping-portal