Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Urlaub buchen > Deutschlandreisen >

Mehr vom Meer bitte! Die Nordsee empfiehlt sich als tolles Urlaubsziel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mehr vom Meer bitte! Die Nordsee empfiehlt sich als tolles Urlaubsziel  

09.12.2013, 13:11 Uhr

Mehr vom Meer bitte! Die Nordsee empfiehlt sich als tolles Urlaubsziel  . Die Nordsee lockt viele Urlauber an den Sandstrand (Quelle: Heimaturlaub.de - montebelli / fotolia.com)

Die Nordsee lockt viele Urlauber an den Sandstrand (Quelle: Heimaturlaub.de - montebelli / fotolia.com)

Wind. Wellen. Meeresrauschen. Wer den Urlaub gern an der See verbringt, der muss dafür nicht unbedingt ans Mittelmeer fahren. Mit schönen Stränden, malerischen Orten, einer großen Auswahl an Ferienwohnungen, Hotels und anderen Unterkunftsarten für jedes Budget und spannenden Ausflugszielen kann die deutsche Nordseeküste aufwarten. Und das auf sehr abwechslungsreiche Weise! Die Inseln einmal nicht mitgerechnet, hat allein das Festland gut 500 Küstenkilometer zu bieten. Hoch im Norden wird der Einfluss unserer dänischen Nachbarn spürbar; ganz im Westen grüßen die Holländer im kleinen Grenzverkehr. Aber auch alle Regionen zwischendrin haben ihre unverwechselbaren Eigenheiten, die sie zu erholsamen, überraschenden und sehr „leckeren“ Urlaubsgegenden machen. Also, Leinen los, ahoi und herzlich willkommen an – und natürlich auch in – der deutschen Nordsee!

Schleswig-Holstein, Nordseeglück mit dänischem Akzent

Drei Bundesländer teilen sich die Nordsee. Im Norden nennt Schleswig-Holstein die wohl legendärste aller Nordseeinseln sein Eigen – Sylt. Zwischen List und Rantum tummelte sich schon in den fünfziger Jahren der internationale Jetset und auch heute noch lieben die Schönen und Reichen die Bars, Restaurants und Edelgeschäfte in Keitum und Westerland. Aber auch mit einem reduziertem Budget ist Sylt ein tolles Urlaubsziel mit erschwinglichen Ferienwohnungen, bezahlbaren Pensionen und guten Campingplätzen. Ebenso wie auf Amrum, Föhr und Pellworm kann man auf Sylt schöne Radtouren unternehmen und stundenlang laufen. Das Wattenmeer auf der landzugewandten Seite und die Brandung auf der Seeseite sorgen auf kleinstem Raum für viel Abwechslung.

Auch auf dem schleswig-holsteinischen Festland ist ein Nordseeurlaub ein Erlebnis – und das für jeden Geldbeutel. Orte wie Husum und St. Peter-Ording sind gute Ausgangspunkte, um das Hinterland der Nordsee mit seinen Schlössern und Museen, seinen Flüssen und malerischen Ortschaften kennenzulernen. Haus und Garten des Malers Emil Nolde in der Nähe von Niebüll sollte man zum Beispiel nicht verpassen.

Ob man sich gern in einem gepflegten Hotel einquartiert oder einen Campingurlaub plant, Deutschlands nördlichstes Bundesland ist garantiert eine gute Empfehlung. Übrigens, auch vierbeinige Reisende lieben den Norden. Hier ist kein Mangel an Auslauf und in vielen Landgasthöfen und friesischen Teestuben sind Hunde gern gesehene Begleiter. Wie wäre es mit einem Abstecher über die Grenze? Dänemark ist nur einen Steinwurf entfernt und in den Grenzgebieten spricht man überall Deutsch. Kurz hinter der Grenze etwa liegt die kleine Stadt Tonder, die auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

Bremerhaven, tierisch gut

Die deutsche Nordseeküste ist ein ideales Ferienziel für Familien mit Kindern. Sie werden den Urlaub an der See lieben, egal, bei welchem Wetter. Im Sommer wird natürlich wattgelaufen. Von Cuxhaven aus etwa kann man bei Ebbe zum Beispiel prima bis zur kleinen Insel Neuwerk laufen. Wer es zurück nicht mehr schafft, der nimmt die Wattwagen-Kutsche oder das Schiff. Auch das „Robbenwatching“ vor Helgoland begeistert Kinder. Wer lieber einen Landausflug unternimmt, der fährt nach Bremerhaven in den „Zoo am Meer“ und bewundert dort die Tiere, deren natürlicher Lebensraum die nördliche Halbkugel bis hin zum Polarkreis ist. Eisbären und Schnee-Eulen inbegriffen! Ganz neu ist zudem ein Aquarium. Ebenfalls ein Tipp für den Besuch in Bremerhaven sind das Klimahaus, das deutsche Auswanderermuseum und das Deutsche Schiffahrtsmuseum. Zum Museum gehören diverse Schiffe, die besucht werden können, u. a. die Bark „Seute Deern“ und ein U-Boot. Da kommt garantiert keine Langeweile auf.

Ostfriesland, einmal Tee mit Kluntje bitte

Von den Nordfriesen geht es zu den Hanseaten (Bremerhaven gehört zum Bundesland Bremen) und von dort aus kann man sich zu den Ostfriesen aufmachen. Sie sind auf ihre Traditionen und Gepflogenheiten ebenso stolz wie ihre Namensvettern im Norden. Wer hier Urlaub macht und sich einen Tee servieren lässt, der bekommt ihn mit Sahne und Kluntje serviert – allein das ist eigentlich schon eine Reise wert! Mittendrin in der Nordsee ist jeder, der eine der Ostfriesischen Inseln bucht. Wie Perlen reihen sich Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Spiekeroog, Langeoog und Wangerooge vor dem Festland Niedersachsens auf. Urlauber nähern sich ihnen ganz gemütlich auf den vielen Fähren. Wer es gern etwas schneller mag, der kann alternativ einige Inseln per Flugzeug erreichen. Einmal angekommen, zählen dann aber nur noch Ruhe, Entspannung, gesunde Luft und tiefer Schlaf. Urlaub an der Nordsee ist nämlich immer auch eine Auszeit von Stress, Hektik und von Lärm. Hier erholt man sich – und das bei jedem Wetter.

In Ostfriesland muss man nicht unbedingt auf eine Insel, um einen Urlaub an der Nordsee zu verleben. Auf dem Festland warten malerische Ferienorte, die Unterkünfte für jeden Anspruch bieten. Stellvertretend für sie alle seien Neuharlingersiel und Greetsiel genannt. Mit kleinen Häfen, in denen nicht nur die Fähren an- und ablegen, sondern auch die Fischerboote einlaufen, ist dort tagsüber stets Bewegung und Leben. Pittoreske, dabei aber funktionstüchtige Windmühlen deuten schon die Nachbarschaft zu Holland an. Ein Sprung über die Grenze, etwa nach Groningen, gehört deshalb sicher zu einem Urlaub in Ostfriesland dazu. Wer ein paar Stunden im Auto oder im Zug nicht scheut, der schafft es sogar bis nach Amsterdam.

Die Nordsee ist aber nicht nur ein ganz besonderes Urlaubsziel, sie ist auch ein Nationalpark. Längst hat man den Wert dieser einzigartigen Landschaft und des Wattenmeeres erkannt. Deshalb werden Besucher immer wieder auf Einrichtungen, Tafeln und Hinweise stoßen, die darüber informieren, wie schützenswert die Region ist.

Die Nordsee verbindet ein einmaliges Naturerlebnis mit vielen Möglichkeiten, ganz individuelle Wünsche zu erfüllen. Ob Kultur oder Wellness, ob Sport oder Spaß, ob Luxushotel oder Camping – an der Nordsee ist vieles möglich. Weitere hilfreiche Tipps zu Ihrem Urlaub an der Nordsee finden Sie im Portal heimaturlaub.de.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal