Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Wellness-Urlaub in Südtirol: Natürliche Arten der Entspannung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wellness  

Viele natürliche Arten der Entspannung

14.04.2008, 20:36 Uhr | t-online.de

Nach einem aktiven Tag in Südtirols Bergwelt ist der Gang in die Sauna genau das Richtige (Foto: Südtirol Marketing/Helmuth Rier)Nach einem aktiven Tag in Südtirols Bergwelt ist der Gang in die Sauna genau das Richtige (Foto: Südtirol Marketing/Helmuth Rier)

Nach einer ausgedehnten Wanderung ist Entspannung genau das Richtige - damit der Muskelkater keine Chance bekommt! Und so könnte ein Wellness-Tag in Südtirol aussehen: In Gedanken auf einer blühenden Almwiese liegen, den harzigen Duft der Latsche atmen und den Wein auf sich wirken lassen. In den typischen Wellness-Anwendungen steckt nämlich die Kraft der Berge und der Natur, gepaart mit dem altem Wissen der Vorfahren und der fachmännischen Betreuung durch geschulte Mitarbeiter. Dies sind Südtirols beliebteste Methoden.

Heu - eine alte Heilmethode macht Furore

Bei der traditionellen Methode schwitzt der Badende im frischen Almheu, anwendbar von Juni bis September. Die neue Methode macht das Heubad zum ganzjährigen Vergnügen: Dabei wird trockenes Heu eine Stunde lang in warmem Wasser aufgeweicht und auf einer Wannenvorrichtung ausgebreitet. Der Badende legt sich darauf, wird mit Heu bedeckt und auf ein 42 Grad Celsius warmes Wasserbett abgesenkt. Beide Varianten helfen bei Rheuma, vertreiben jeden Muskelkater und beleben die Geister.

Wein als Jungbrunnen

Natürliches Traubenkernextrakt wird in unterschiedlicher Konsistenz und Dosierung zur Schönheitspflege und Revitalisierung eingesetzt. Wohltuende Bäder, Massagen mit Traubenkernöl, Tresterpackungen, kosmetische Behandlungen und spezielle Vino-Menüs sollen den Körper wieder in Form bringen. Besonders beliebt ist dabei das „Weinbadl“: Dieses beginnt mit einem Körperpeeling aus Weintrester, gefolgt von einer kurzen, in ein Leinentuch eingehüllten Ruhepause. Anschließend taucht man in eine Wanne mit heißem Wasser, genießt ein Glas Rotwein und lässt sich nach dem Bad mit Traubenkernöl massieren. 

Apfel-Wellness

Knackig sein wie ein Alpen-Apfel. Wer will das nicht? Deshalb bieten einige Hotels in Südtirol Wellness-Konzepte, die auf den vielfältigen Heilkräften des Apfels beruhen. Dabei kommt die gesunde Frucht innerlich wie äußerlich zur Anwendung. Und so könnte das Südtiroler Spa-Erlebnis aussehen: Zur Vorbereitung wird ein Apfel-Tee gereicht. Anschließend folgt ein warm-kaltes Wechselbad nach Kneipp. Dann wird der Körper mit einer Emulsion aus frisch gepresstem Apfelsaft einbalsamiert und in ein mit Salz und Apfelessig versetztes Baumwolltuch gehüllt. Es folgen 45 Minuten Entspannung, inklusive sanfter Nackenmassage.

Die Kraft der Latsche

In der Sarner Latsche steckt die Kraft der Südtiroler Berge. Sie gedeiht auf den sonnigen Böden des Sarntales, einem Seitental bei Bozen. Hier ist auch das traditionelle Badl zuhause. Das Latschenkieferbad aktiviert den Körper und belebt auf natürliche Weise. Der würzige Duft steigert zudem nachhaltig das Wohlbefinden. Seit jeher wird das Latschenöl als bewährtes Hausmittel verwendet. So wird es für Einreibungen, zum Inhalieren, aber auch als Badezusatz und in der Sauna mit Erfolg zur Gesundheitspflege eingesetzt.

Wasser - die Renaissance der Bäderkultur

Manche von ihnen sind radonhaltig, andere enthalten Schwefel - bereits die alten Römer glaubten an die Heilkraft der Wasserbäder. So erlebte Südtirol Anfang des 20. Jahrhunderts eine wahre Blütezeit der Bäderkultur. Ob Bauern oder Adelige, hier traf sich Arm oder Reich zur Unterhaltung und Erholung. Auch heute hat das Wasserbadl seine berechtigte Anziehungskraft: Es wirkt schmerzlindernd, regenerierend und erfrischend.

Weitere Informationen
Südtirol Marketing, Pfarrplatz 11, I-39100 Bozen, Tel. 0039/0471/999999, www.suedtirol.info

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal